Knapper Sieg zum Hinrundenschluss

Mit leichten Personalsorgen aber trotzdem als Favorit war der SVB am Sonntagmittag zum SV Mesum II gefahren. Bereits um 13 Uhr rollte der Ball im Hassenbrockstadion.

Nach 20 Minuten schienen die Burgsteinfurter der Favoriten-Rolle gerecht zu werden. Lars Kormann setzte sich an der Grundlinie durch, spielte in die Mitte auf Max Thüning, der zum 1:0 für die Gäste traf. Die Mesumer reklamierten, sie hatten den Ball vorher im Toraus gesehen.

Vor der Pause wurde Mesum jedoch stärker und kam kurz vor dem Halbzeitpfiff zum Ausgleich durch Jan Fislage. Nicht unverdient, denn noch war der SVB nicht die bessere Mannschaft.

Nach dem Seitenwechsel die erneute Führung für den SVB: Jason Petris wurde in dem Mesumer Strafraum gelegt, Schiedsrichter Goran Vukovic entschied sofort auf Foulelfmeter. Wieder nicht unumstritten, die Mesumer hatten kein Foul gesehen. Volkan Haziri wars egal: platzierter Schuss in die Ecke, 2:1 für Burgsteinfurt.

Eine Viertelstunde später stand Haziri wieder bereit, einen ruhenden Ball zu spielen. Freistoß von der linken Seite, Schuss aufs Tor. Keeper Daniel Renger kann den Ball nur abklatschen, Jason Petris staubt ab – 3:1!

Doch noch war Mesum nicht geschlagen: Die Gastgeber bemühten sich weiter und kamen in der 86. Minute zum Anschlusstreffer durch Felix Kamphues, der zum 2:3 köpfte. So waren es noch lange vier Minuten plus fünf Minuten Nachspielzeit für den SVB.

Noch einmal Mesum: Ecke von Nico Brüggemann, wieder steht Felix Kamphues richtig und köpft zum vermeintlichen 3:3. Doch Schiedsrichter Vukovic gab den Treffer nicht, er hatte den Eckball vorher im Toraus gesehen. Das sahen die Mesumer abermals anders, zumal eine ähnliche Situation beim 1:0 für den SVB noch andersrum entschieden wurde.

So gab es nach Abpfiff noch einigen Gesprächsstoff, aber am Ende stand ein 3:2 für den SVB, der damit mit 33 von 36 möglichen Punkten die Hinrunde klar als Herbstmeister beendet.

Am kommenden Wochenende wird nicht gespielt, der Totensonntag verbietet den Spielbetrieb. Bereits am Samstag tritt die Erste um 16:30 Uhr im Pokal gegen den SuS Neuenkirchen an.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Beste Abendunterhaltung

Freitagabend, unbeständiges Herbstwetter, nasskalt, leichter Regen vor Anpfiff. Gibt es da nichts besseres zu tun, als zum Bezirksliga-Fußball zu fahren? Die Antwort am 10. November beim Spiel der Ersten gegen die SpVg Emsdetten 05 lautete: Nein. 🙂

Dabei sah es in der ersten halben Stunde noch gar nicht gut aus. Der SVB kam überhaupt nicht in die Partie, überließ Emsdetten das Feld und war mit dem 0:1-Rückstand durch Marius Schomaker noch gut bedient.

Doch dann kam die Schlussviertelstunde der ersten Halbzeit und auf einmal klappte alles: 33. Minute: 1:1 durch Joshua Olden. 35. Minute: 2:1 durch Volkan Haziri. 38. Minute: 3:1 durch Jason Petris. 40. Minute: Foul an Olden im Strafraum, Elfmeter für den SVB, 4:1 Jan Koers. Doch noch war die Halbzeit nicht vorbei: Adinane Fousseni verkürzt für Emsdetten auf 4:2.

Was war denn hier los? Nach fünf Toren in elf Minuten (!) mussten alle aktiv und passiv Beteiligten erst mal durchschnaufen. Nach dem Seitenwechsel bemühten sich die 05er um das Anschlusstor, bekamen aber wieder einen Wirkungstreffer verpasst: Nachdem der SVB den Ball abfangen konnte, zog Volkan Haziri von der Mittellinie ab und der Ball segelte über den halben Platz gefühlt in Zeitlupe über Torwart Janis Over zum 5:2 ins Netz.

Sieben Tore reichen nicht? Kein Problem, es passierte noch mehr. In der 71. Minute spielte sich Emsdetten nach vorne durch und Jan Koers konnte Merlin Heinz nur noch unfair stoppen. Schiedsrichter Moritz Chakraborty zögerte nicht: Rote Karte für Koers wegen Vereiteilung einer klaren Torchance.

Doch der SVB-Sieg sollte an diesem Abend nicht mehr in Gefahr geraten: Nur drei Minuten später dribbelte sich Joshua Olden durch den 05er-Strafraum und schloss zum 6:2 für den SVB ab. Mit diesem Gegentreffer trotz Überzahl war der SpVg Emsdetten der Zahn gezogen. In der letzten Viertelstunde passierte dann doch nicht mehr viel.

Am kommenden Sonntag tritt die Erste zum letzten Spiel der Hinserie an. Gegner und Gastgeber ist der SV Mesum II, Anstoß ist bereits 13 Uhr.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

„SVB Aktuell“ – 379. Ausgabe Online

Liebe Mitglieder, Förderer und Freunde unseres SVB,

an diesem Wochenende ist der Derby-Spieltag zweigeteilt. Unsere Erste spielt bereits am Freitag, die Reserve muss am Sonntag ran. 

Das vorgezogene Spiel des 14. Spieltags findet morgen Abend statt. Gegner ist die SpVg Emsdetten 05. Anstoß ist um 19:30 Uhr im Volksbank-Stadion.

Gegen den Tabellendritten möchte sich das Team von Christoph Klein-Reesink ähnlich gut präsentieren wie gegen die Konkurrenten der letzten Wochen.

Weiter geht es am Sonntag mit dem Spiel unserer Reserve gegen die Zweitvertretung von Emsdetten 05. Anstoß der Partie ist um 12:15 Uhr im Volksbank-Stadion.

Wir hoffen auf viele Zuschauer bei beiden Spielen!

Zur Einstimmung die 379. Ausgabe SVB-Aktuell mit folgenden Themen:

  • Statistik
  • Rund um die 1. Mannschaft
  • Aus dem Vereinsgeschehen
  • SVB II mit großartigem Saisonstart
  • SVB III mit Startschwierigkeiten
  • Ramtin Rad und seine zwei Ämter
  • Aus dem Vereinsgeschehen
  • u.v.m.

Viel Spaß bei der Lektüre!

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Oldens Doppelpack bringt den nächsten Dreier in Roxel

Der SVB ist Hinrundenmeister der Bezirksliga. Mit dem elften Sieg im zwölften Spiel erhöht sich das Punktekonto auf 33.

Die zwei entscheidenden Tore fielen bereits in Minute 14 und 19. Erst schloss Jushua Olden einen Spielzug über Dennis Behn und Jason Petris. erfolgreich ab. Dann ging Olden nach einem Pass in die Spitze von Volkan Haziri am Roxeler Torwart Johannes Brückner vorbei und erhöhte auf 2:0 für Burgsteinfurt.

In der Folge hätte der SVB die Führung sogar ausbauen können. Erst holte Brückner einen Haziri-Freistoß gerade noch aus dem Winkel, danach wurde ein Kopfball von Hannes Brodner gerade noch vor der Torlinie abgewehrt. Der Roxeler Anschlusstreffer kurz vor der Pause durch Daniel Ziegner war somit etwas ärgerlich.

In der zweiten Hälfte versuchte Roxel zum Ausgleich zu kommen, konnte aber auch in der Schlussphase trotz Druck keine großen Torchancen generieren und musste sich somit mit 1:2 geschlagen geben.

Dass Noah Afiemo, Max Thüning und Lars Bode verletzungsbedingt den Platz verlassen müssten, trübte auf Burgsteinfurter Seite die Freude über den Sieg.

Bereits morgen, am Freitag, tritt die Erste wieder an. Emsdetten 05 ist zum Flutlicht-Match une zum nächsten Spitzenspiel im Volksbank-Stadion zu Gast. Anstoß ist 19:30 Uhr.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Nächster Derbysieg

Auch Teil 2 der Derby-Wochen endete mit einem Erfolg für den SVB. 5:1 gewann die Erste bei Germania Horstmar.

Bereits nach zwei Minuten stellte Noah Afiemo nach Vorlage von Dennis Behn und Julius Fliß auf 1:0 für Burgsteinfurt. In der 19. Minute hätte Afiemo per Foulelfmeter erhöhen können, scheiterte aber Torwart Jan Stegemann. Mit Stegemann, Kevin Behn und Levin Schmieder standen übrigens gleich drei Ex-SVBler im Kader der Gastgeber.

Doch nur vier Minuten später gelang es: Volkan Haziri hielt mal wieder per Freistoß drauf und Stegemann kam nicht hinter den Ball. 2:0 für den SVB. Nur elf Minuten später versenkte Haziri sogar noch einen Freistoß zum 3:0.

Horstmar war keineswegs eine schlechte Mannschaft an diesem Tag und erspielte sich mehrere Chancen. Daher war das Ergebnis gefühlt etwas zu hoch – das sahen auch die Horstmarer so, in dem sie wenige Sekunden vor dem Halbzeitpfiff durch Niklas Völker doch noch auf 1:3 aus ihrer Sicht verkürzten.

Auch nach der Pause spielte zunächst Team Horstmar: Erst wurde ein Kopfball von Yannick Ruhoff knapp vor der Linie gestoppt, dann traf Kevin Behn den Pfosten des SVB-Tores. Da wäre der Anschlusstreffer drin gewesen. Stattdessen sollte das Spiel wieder in Richtung SVB kippen, denn in der 62. Minute konnte Afiemo von Ruhoff nur per Notbremse gestoppt werden und musste daher vom Platz.

Zwar hatten die Germanen danach immer noch einige Torraumszenen, aber Haziri und Ricardo da Silva stellten in den Schlussminuten auf das 5:1, das etwas einseitiger ist als das Spiel war.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Sieg im Steinfurt-Derby

Spitzenreiter! und Derbysieger! Allen Grund zur Freunde gab es bei der Ersten am vergangenen Sonntag, die den Borghorster FC mit 3:0 besiegen konnte.

Im gut gefüllten Volksbank-Stadion bekamen die Zuschauer eine ansehnliche Bezirksliga-Partie geboten. Beide Teams erspielten sich Möglichkeiten und ließen andererseits welche zu. Der SVB hatte das nötige Glück: In der 25. Minute endete ein Gewühl im Strafraum damit, dass Marvin Bingold den Ball ins eigene Tor und brachte so den SVB in Führung.

Fünf Minuten vor der Pause die nächste kuriose Situation: Freistoß Volkan Haziri, wieder allgemein Unordnung im Strafraum. Jan-Hendrik Koers wird angeschossen und lenkt den Ball unbewusst ins Borghorster Tor. 2:0 zur Pause!

In der zweiten Hälfte bemühte sich Borghorst noch einmal zurückzukommen, konnte aber einige gute Möglichkeiten knapp nicht nutzen. Eine entscheidene Situation sollte sich dann in Minute 69 abspielen. Nach dem das Spiel etwas unruhiger geworden war, äußerte Luca Jungfermann seine Kritik gegenüber Bernd Wallmeier für diesen zu unfreundlich: Rote Karte.

In Überzahl spielte Burgsteinfurt nun souverän weiter und konnte durch Noah Afiemo noch auf 3:0 erhöhen.

Die Zweite unterlag vorher leider mit 0:1 gegen den Borghorster FC II.

Am kommenden Sonntag steht das nächste Derby an: Germania Horstmar wird den SVB empfangen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Die hohe Hürde Greven genommen

Der SVB nimmt allmählich Kurs auf eine mögliche Herbstmeisterschaft. In Spiel 9 von 14 in der Hinrunde tütete die Erste den achten Sieg ein, Greven 09 wurde auswärts mit 3:1 geschlagen.

Doch die Grevener machten es dem SVB nicht leicht. Die Gastgeber spielten aktiv mit und wirkten schon der ersten Hälfte oft feldüberlegen. Dennoch ging der SVB in Führung: Dennis Behn traf per Hacke zum 1:0 in der 14. Minute. Auf der Gegenseite musste SVB-Torwart Hannes Schäperklaus einen Distanzschuss entschärfen.

Neun Minuten nach der Pause stellte Noah Afiemo auf 2:0 aus Sicht der Burgsteinfurter. Doch Greven war immer noch längst nicht geschlagen. Stefan Sackarndt scheiterte an Schäperklaus und Greven blieb im Spiel. Doch die Zeit lief gegen die Hausherren.

Als in der 85. Minute Sackarndt dann noch auf 1:2 verkürzte, bekam Greven die zweite Luft: gleich zweimal hatte Noel Thale die Chance auf das 2:2, wieder musste Schäperklaus für den SVB retten. Erst in der vierten Minute der Nachspielzeit konnte Jan-Hendrik Koers per Foulelfmeter das Spiel entscheiden.

Kein Grund, übermütig zu werden, denn am Sonntag, den 22. Oktober ist Derby-Zeit! Ab 12:45 Uhr spielt die Zweite gegen den Borghorster FC II, dann um 15 Uhr die Erste gegen den Borghorst FC I. Beide Borghorster Teams sind schon seit mehreren Wochen ungeschlagen und werden es uns nicht leicht machen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

„SVB Aktuell“ – 378. Ausgabe Online

Liebe Mitglieder, Förderer und Freunde unseres SVB,

hoch hergehen dürfte es am Sonntag im Volksbank-Stadion. Der SVB hat den Borghorster FC zum sportlichen Vergleich eingeladen. Es ist ein doppelter Besuch aus dem anderen Stadtteil, denn die ersten und zweiten Mannschaften beider Vereine stehen sich gegenüber. Ein spannender Derby-Spieltag liegt vor uns.

Zur Einstimmung die 378. Ausgabe „SVB-Aktuell“  online mit folgenden Themen:

  • Statistik
  • Rund um die 1. Mannschaft
  • Dennis Pelster beendet Engagement
  • Die A-Jugend stellt sich vor
  • Erlebnisreiche Freizeit in Hachen
  • Aus dem Vereinsgeschehen
  • u.v.m.

Wir wünschen viel Spaß und Freude bei der Lektüre!

 
Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Erfolgreiches Nachwuchs-Trainerinnen-Trio in der SG Steinfurt erwirbt die C-Trainer-Lizenz-

Am Ende strahlten die drei jungen SG Steinfurt Trainerinnen um die Wette und das mit Recht. Cilly Brömmelhaus, Hannah Dalming und Paula Elfers haben die zweite Woche der Herbstferien zur Qualifizierung genutzt und im SportCentrum Kaiserau ihre C-Lizenz-Ausbildung erfolgreich absolviert. In einer anstrengenden Lehrgangswoche standen neben Trainingsaufbau, Umsetzung von verschiedenen Spielformen, Torwarttraining, auch Entwicklungsmerkmale des jeweiligen Alters, Fragen zum Kinderschutz, Regeln im Umgang mit Kindern und vieles mehr auf dem Programm standen. Den Abschluss bildete dann eine dreiteilige Prüfung, in der zuerst Kenntnisfragen zu bearbeiten waren, dann eine selbständige Ausarbeitung eines Trainings mit gezielten Schwerpunktsetzungen gefordert wurde und zum Schluss die praktische Prüfung, in der das erarbeitete Training mit einer Trainingsgruppe vorgestellt und gecoacht werden sollte. Alle Prüfungsteile absolvierten die Nachwuchstrainerinnen aus Steinfurter mit Bravour.

Den Grundstein für diese Qualifizierung haben die Drei bereits im Sommer 2022 mit der Ausbildung zum JuniorCoach gelegt. Um ihr Wissen in der Praxis auch anwenden und Erfahrungen mit der Mannschaftsführung zu sammeln, hatte das Trio seit der JuniorCoach-Ausbildung das Training der jüngsten Kickerinnen (F-Juniorinnen) in der SG Steinfurt übernommen. Ihre Art, den Nachwuchskickerinnen den Spaß am Fußball zu vermitteln, kommt gut an und sorgt in der Altersklasse für Zuwachszahlen.
Die an der SG beteiligten Vereine Borghorster FC, SV Burgsteinfurt und FC Galaxy Steinfurt sagen „Herzlichen Glückwunsch, Cilly, Paula und Hannah – wir sind stolz auf Euch.“

Die frisch gebackenen C-Lizenz-Trainerinnen der SG Steinfurt v.l. Hannah Dalming, Cilly Brömmelhaus und Paula Elfers

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

SVB baut Tabellenführung aus

Mit 3:2 gewann die Erste am vergangenen Sonntag gegen Wacker Mecklenbeck. Weil der Borghorster FC gleichzeitig Nachbarschaftshilfe leistete und den BSV Roxel schlug, hat der SVB nun vier Punkte mehr und ein Spiel weniger als das Verfolgerfeld um Riesenbeck und Münster 08.

Die Gäste aus dem Münsteraner Stadtteil machten es dem SVB jedoch nicht einfach. Nach 14 Minuten konnte Jakob Schlatt einen Abklatscher zum 0:1 aus SVB-Sicht verwerten. Knapp zehn Minuten später schlug Burgsteinfurt jedoch zurück, als Noah Afiemo eine Vorlage von Volkan Haziri für den 1:1-Ausgleich verwendete.

Kurz darauf hatte Rafa Branquinho seinen Auftritt, als er einem Slalom um die Wacker-Abwehr inkl. Torwart Lucas Exner lief und den Ball zum 2:1 einschob. So ging der SVB mit einer Halbzeitführung in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel setzte Mecklenbeck noch einmal nach und arbeitete sich mehrmals in den SVB-Strafraum vor. Christian Keil glich schließlich in Minute 53 für die Gäste zum 2:2 aus und hätte sein Team sogar per Freistoß wieder in Führung bringen können, aber das Lattenkreuz verhinderte den Einschlag.

In der Folge schaffte es der SVB immer wieder, gefährliche Konter zu generieren und auf Torwart Lucas Exner zuzulaufen. So holte der SVB auch einen Elfmeter raus, als Exner nur noch unfair verhindern konnte, ausgespielt zu werden. Volkan Haziri trat an – Latte!

Doch der SVB machte weiter: Kurz darauf begab sich Noah Afiemo ins Duell mit Exner – und traf zum 3:2. Weil Exner jedoch weitere Chancen vereiteln konnte, blieb es bis in die letzte der fünf Minuten Nachspielzeit spannend. Doch dann war nach einer letzten Abwehraktion des SVB Schluss, was die Mecklenbecker nicht erfreute, weil sie den eigentlich fälligen Eckball noch gerne ausgeführt hätten.

Am kommenden Sonntag, den 15. Oktober, gastiert der SVB beim SC Greven 09.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar