SVB Aktuell 336. Ausgabe online

Liebe Vereinsmitglieder und Freunde,

die neuste Ausgabe unserer Vereinszeitung „SVB Aktuell“ ist online.

Wir wünschen viel Spass bei der Lektüre und bleibt gesund und munter !!!

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Ostergrüße

Wir wünschen Euch frohe Ostern, viel Sonnenschein, einen fleißigen Osterhasen und fröhliche Feiertage!

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

FLVW INFORMIERT ZU SPIELBETRIEB UND WETTKAMPFANGEBOT

Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) hat den Fahrplan für einen möglichen Re-Start im westfälischen Fußball bekannt gegeben.  
(Für externe Links und deren Inhalte kann keine Haftung übernommen werden.)

INFORMATION ZUM SPIELBETRIEB UND WETTKAMPFANGEBOT

NEUE CORONASCHVO: DAS GILT NUN FÜR DEN SPORT

AKTUELLE_CORONASCHUTZVERORDNUNG

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Der SV Burgsteinfurt ist neuer Kooperationspartner der VfL Bochum 1848 Fußballschule

Ab sofort ist der SV Burgsteinfurt neuer Kooperationspartner der VfL Bochum 1848 FUSSBALLSCHULE! Damit kann der SVB seine Kinder- und Jugendarbeit um hochkarätige Programmpunkte im Jahreskalender ergänzen und freut sich bereits auf das erste gemeinsame Fußballcamp im September diesen Jahres!

Der Leiter der VfL-FUSSBALLSCHULE, Benjamin Adamik, dazu: „Der SV Burgsteinfurt 1903/1910 e.V. ist ein ambitionierter Verein, der im Jugendbereich in allen Altersklassen sehr breit aufgestellt ist und über ein erstklassiges Vereinsgelände verfügt. Wir freuen uns sehr, mit dem SV Burgsteinfurt einen weiteren starken Partner im Münsterland an unserer Seite zu haben.“

Vom 10.-12.09.2021 wird ein prominentes Trainerteam, besetzt mit ehemaligen Bundesliga-Profis wie z.B. Dariusz Wosz, nach Burgsteinfurt kommen, um den fußballbegeisterten Kindern und Jugendlichen im Alter von 5-15 Jahren das Erlebnis von professionellen Trainingseinheiten zu bieten. Das Vereinscamp dient der gezielten fußballerischen Weiterentwicklung und motiviert die Nachwuchsspieler*innen durch die besonderen Erfahrungen zusätzlich. Das Vereinscamp bietet ideale Rahmenbedingungen, von der neben den Spieler*innen auch die Trainer*innen durch neue Trainingsmethoden und -Inhalte enorm profitieren werden.

„Wir freuen uns schon riesig auf die Kooperation mit der VfL Bochum 1848 FUSSBALLSCHULE, die in den kommenden Jahren unsere bestehende Arbeit außerhalb des alltäglichen Trainings- und Spielbetriebs optimal erweitert und weiterentwickelt!“, so der Geschäftsführer der Jugendabteilung des SVB, Dennis Pelster.

Alle Informationen zur Anmeldung und zum Ablauf des ersten SVB-Vereinscamp der VfL Bochum 1848 FUSSBALLSCHULE findet ihr unter folgendem Link:

Vereinscamp SV Burgsteinfurt 1903/1910 e.V. – Offizieller Shop VfL Bochum 1848 (eventimsports.com)

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Fragen und Antworten zur Saisonfortführung

Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) hat in Abstimmung mit seinen 29 FLVW-Kreisen die wichtigsten Fragen rund um die aktuelle Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO, gültig seit 8. März) und zu einer möglichen Saisonfortsetzung beantwortet. (Für externe Links und deren Inhalte kann keine Haftung übernommen werden.)

FAQ ZUR SAISONFORTSETZUNG UND CORONASCHUTZVERORDNUNG

ZURÜCK AUF DEN PLATZ: AKTUALISIERTER LEITFADEN FÜR VEREINE

LOCKERUNGEN IM LOCKDOWN: WAS JETZT IM SPORT GILT

Zusammenfassung der Newsletter der Stadt Steinfurt zur Sportplatznutzung

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Hinweise zur Nutzung von Sportanlagen ab 22. Februar –

„Ausführungen vom LSB NRW und dem FLVW zur neuen Coronaschutz-verordnung“

Die ab dem 22.02.2021 geltende Coronaschutzverordnung in Nordrhein-Westfalen untersagt im § 9 (1) grundsätzlich weiter den Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen und die Nutzung der Nebenräume wie Duschen etc. Sie schafft aber neue Ausnahmen.

So fasst der Landessportbund NRW (LSB NRW) auf seiner Internetseite zusammen:

  1. a): „Ausgenommen von dem Verbot ist (…) der Sport allein, zu zweit oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes auf Sportanlagen unter freiem Himmel einschließlich der sportlichen Ausbildung im Einzelunterricht. Zwischen verschiedenen Personen oder Personengruppen, die (…) gleichzeitig Sport auf Sportanlagen unter freiem Himmel treiben, ist dauerhaft ein Mindestabstand von 5 Metern einzuhalten.“

Das heißt:

  • Alle ungedeckten Sportanlagen können grundsätzlich geöffnet werden.
  • Auf diesen Sportanlagen können Einzelpersonen oder zwei Personen zusammen oder mehr als zwei Personen aus einem Hausstand ohne Abstandsgebot Sport betreiben.
  • Zwischen den sich so bildenden Paaren und Einzelsportler*innen, bzw. zwischen sich so bildenden Paaren und Gruppen bzw. zwischen sich so bildenden Gruppen und Einzelsportler*innen bzw. zwischen Einzelsportler*in und Einzelsportler*in ist ein Sicherheitsabstand von 5 Metern einzuhalten.
  • Eine Anleitung eines*r Einzelsportler*in durch eine*n Übungsleiter*in oder Trainer*n ist möglich.
  • Beispiele (für die im FLVW organisierten Sportarten):
    Erlaubt: Lauftraining allein oder zu zweit mit festem*r Partner*in, Ballspiel mit mehreren Personen eines Hausstandes, Balltraining zu zweit mit einem*r festen Partner*in,
    Nicht erlaubt: Mannschafts-/Gruppentraining Ballsport, Paartraining Ballsport mit wechselnden Partner*innen.

Die für die Sportstätten Verantwortlichen haben den Zugang zu der Einrichtung so zu beschränken, dass unzulässige Nutzungen ausgeschlossen sind und die Einhaltung der Mindestabstände gewährleistet ist!

„Neuverordnung nicht für kreative Auslegung ausnutzen“

Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) weist seine Vereine in diesem Fall explizit darauf hin, dass die Öffnung für den Freizeitsport nicht zu einer kreativen Auslegung für den Vereins- und Mannschaftssport führen dürfen. Eine falsche Ausnutzung und Umsetzung könnte sich schädlich auf den weiteren Öffnungsprozess für den Sport auswirken. Diszipliniertes und verantwortungsbewusstes Handeln ist weiterhin oberstes Gebot. Zudem entscheiden die Kommunen vor Ort, ob sie die Platzanlagen freigeben.

Neu ist ferner die Ausdehnung auf die Landeskader, alle Sportartentypen und die verbandszertifizierten Leistungszentren. In der CoronaSchVO heißt es: „[…] unter Beachtung der allgemeinen Regeln dieser Verordnung und anderer Rechtsvorschriften (insbesondere Arbeitsschutzrecht) zulässig sind:

… das Training der offiziell gelisteten Sportlerinnen und Sportler der Bundes- und Landeskader in den olympischen, paralympischen, deaflympischen und nicht-olympischen Sportarten an den nordrhein-westfälischen Bundesstützpunkten, Landesleistungsstützpunkten und an verbandszertifizierten Nachwuchsleistungszentren …“

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Kunstrasenplatz im Volksbank-Stadion bekommt einen zusätzlichen elastischen Untergrund

Update: 27.03.2021:

Kunstrasen – Kicken ab Sommer?

Der neue Kunstrasenplatz im Stadion kann voraussichtlich im Juni oder Juli für den Spielbetrieb freigegeben werden. Die notwendigen Aufträge sind von der Stadt erteilt worden und die Tragfähigkeit des Platzes wird fortlaufend kontrolliert. 

Seit Dezember 2020 ruhen die Baumaßnahmen am Kunstrasenplatz. Vorausgesetzt, das Wetter macht keinen Strich durch die Rechnung, soll im April auf den gesamten Untergrund für den neuen Kunstrasenbelag im Volksbank-Stadion eine neue elastische Tragschicht aufgezogen werden. Mit dieser Maßnahme werden die vorhandenen Schadstellen ausgeglichen.

Das Ausmaß der  Schäden wurde nach Abtragen des alten Belags festgestellt. Zu den rund 250.000 Euro, die der neue Kunstrasen kostet, kommen Mehrkosten von ca. 86.000 Euro für diesen kompletten Überzug hinzu.

Unsere Mannschaften können ihren Trainings- und Spielbetrieb dort voraussichtlich erst im Juni/Juli wieder aufnehmen, vorausgesetzt der Spielbetrieb im FLVW ist wieder möglich.

Wann kommt der neue Kunstrasenbelag?
Sind das die Vorbereitungen für eine neuartige Abseitsfalle?
Schäden nach Abtragen des alten Belags
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Zwischen Liedekerker und Borghorster Straße

Auf den ersten Blick fällt es niemandem auf: Einige Strahler der Flutlichtmasten wurden inzwischen so gedreht, dass die beiden Rasenplätze neben dem Kunstrasenplatz zumindest teilweise ausgeleuchtet werden können. Inwieweit die Beleuchtung für ein Mannschaftstraining ausreicht, wird sich demnächst zeigen, wenn wieder Sport betrieben werden darf. Eine Schlussfolgerung dürfte jedoch aus dieser Maßnahme schon jetzt gezogen werden können: Der Kunstrasenplatz steht vorerst nicht zur Verfügung. Und was geschieht, wenn die beiden Rasenplätze im Frühjahr witterungsbeding gesperrt werden?
(Quelle: Online-Ausgabe unserer Vereinszeitung SVB Aktuell, Ausgabe 333)

Tut sich was im Sportzentrum?

Bereits vor mehr als einem Jahr hat sich der Vorstand des SVB an die Bürgermeisterin gewandt und ihr die Idee einer Erweiterung der Spielund Sportfläche zwischen Liedekerker und Borghorster Straße vorgetragen und entsprechende Pläne vorgelegt. Dabei ging es um die Einbeziehung der Fläche der ehemaligen Schrebergärten. Hintergrund war die seit Jahren herrschende Knappheit an Trainings- und Spielflächen. Nachdem inzwischen auch der Förderverein Stadion Liedekerker Straße sich dieses Themas angenommen hat, darf man davon ausgehen, dass der schon im November 2019 vom SVB ins Rollen gebrachte Ball Fahrt aufnehmen und bald sein Ziel erreichen wird. – Ein zweiter Ball lief einige Zeit mit, aber nur ein paar Meter weit und nur außerhalb des eigentlichen Stadionbereichs, und das war die Anregung einiger Mountainbike-Interessenten, einen Bike-Park auf der Fläche zwischen östlicher Begrenzung des Stadionbereichs und dem Waldrand anzulegen. Inzwischen aber kam schon ein offizielles Veto. Der Naturschutz steht der Realisierung der Idee an dieser Stelle entgegen. – Dennoch, über Mangel an neuen Anregungen, Ideen und Plänen kann man sich wirklich nicht beklagen. Der Möglichkeit einer Verwirklichung dürften jedoch, wie es fast immer der Fall ist, einige Hindernisse im Weg stehen, nicht nur baurechtliche, auch finanzielle. (Quelle: Online-Ausgabe unserer Vereinszeitung SVB Aktuell, Ausgabe 333)

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

BIS MINDESTENS 31. MÄRZ WEITERHIN KEIN SPIELBETRIEB

Der Fußball-Spielbetrieb in den Amateur- und Jugendklassen des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) wird frühestens am 1. April wieder starten.

https://www.flvw.de/news/detail/bis-mindestens-31-maerz-weiterhin-kein-spielbetrieb-im-flvw/

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

SVB-Nikolaus-Lauf – 2.149 Kilometer für den guten Zweck!

Innerhalb einer Woche 1.000 Kilometer zu laufen, ist für eine Person alleine wahrscheinlich eine schier unlösbare Aufgabe. Zusammengeschlossen als Verein jedoch scheint die Herausforderung schon wieder lösbarer. Und so nahmen die Fußballer, Sportler, Vorstandsmitglieder, Trainer und Förderer des SV Burgsteinfurt – egal ob jung oder alt, männlich oder weiblich, Marathon-Läufer oder Gelegenheitsjogger – die Herausforderung an, innerhalb einer Woche die 1000 Kilometer-Marke zu erreichen. Aufgrund der Corona-Kontaktbeschränkungen lief natürlich jeder für sich alleine, dennoch waren alle gemeinsam in der Sache vereint!

Die Motivation zum Laufen war nämlich direkt mit einem guten Zweck verbunden: Sollte die 1.000 Kilometer-Marke erreicht werden, so würde die Volksbank Münsterland Nord insgesamt 1.000 € spenden, 700 € davon leitet der SVB an den ambulanten Kinderhospiz-Dienst „Königskinder“ weiter, 300 € sind für die Jugendabteilung des SVB.

Unter dem Motto der Sportjugend NRW, auch in Zeiten der Corona-Pandemie #trotzdemSPORT zu machen, starteten die SVB‘ler in den Nikolaus-Lauf. Die Kilometer wurden mit Lauf-Apps oder Fitness-Armbänder gemessen und per Screenshot dann an die Organisatoren aus dem J-Team des SVB weitergeleitet.

Auch ohne Ball am Fuß zeigte sich schnell der gewohnte Ehrgeiz und sportliche Einsatz. So waren nach nur 48 Stunden bereits gut zwei Drittel des vorgeschriebenen Ziels geschafft! Da war es dann auch kein Wunder, dass bereits zur Halbzeit am Donnerstag die 1.000 Kilometer-Marke erreicht und sogar überschritten worden war. Am Ende der Woche steht eine unglaubliche Zahl von 2.149 Kilometern, die insgesamt von knapp 280 Läufern gesammelt worden sind. „Mit so einem herausragendem Ergebnis hatte keiner von uns aus dem J-Team gerechnet! Wir sind beeindruckt von diesem enormen Einsatz und Sportsgeist der SVB-Familie und freuen uns, auf diesem Weg die Königskinder in ihrer für die betroffenen Familien wichtigen Arbeit unterstützen zu können“, so die Worte von einem der Organisatoren aus dem J-Team. Die „Königskinder“ begleiten ehrenamtlich Familien mit einem lebensverkürzend erkrankten Kind/Jugendlichen. Ehrenamtliche Mitarbeiter sind in der Familienbegleitung 1x die Woche aktiv, sie unterstützen die Familien auf dem langen Weg der Erkrankung – von Beginn der Diagnose bis über den Tod hinaus. Dabei organisieren die „Königskinder“ unter anderem regelmäßig Veranstaltungen, wie z.B. Familientreffen. Außerdem gibt es eine Geschwistergruppe und Mütter-/Vätertreffen, die regelmäßig stattfinden.

Über 250 Stunden war der SVB insgesamt sportlich aktiv. Dabei kam es auf das Alter keineswegs an: Die E2 und D1 sammelten in ihrem noch jungen Alter mit einer richtig starken Leistung jeweils über 100 Kilometer, die B1 sammelte zusammen sogar über 200 Kilometer. Auch die Senioren-Teams waren mit vollem Einsatz am Start. Die Zweite lief mit knapp 235 Kilometern am Ende die längste Strecke. Aber auch der Vorstand sowie die zahlreichen unterstützenden Mitglieder sammelten unglaublich viele Kilometer, am Ende liefen alle zusammen insgesamt eine Strecke von Burgsteinfurt bis nach Monaco und wieder zurück oder aber den halben Weg bis zum Nordpol.

Das J-Team des SV Burgsteinfurt bedankt sich herzlichst bei allen fleißigen Kilometer-Sammlern sowie bei der Volksbank Münsterland Nord für die finanzielle Unterstützung und wünscht allen eine besinnliche Weihnachtszeit!

Spendenübergabe (v.l.n.r.): Christian Roters von der Volksbank Münsterland Nord, Herr Nosthoff-Horstmann, ehrenamtlicher Mitarbeiter bei den Königskindern sowie Steffen Sandmann und Tom Wienefoet vom J-Team SVB

Veröffentlicht unter Allgemein, Badminton, Breitensport, Herren, Junioren, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar