Auf zum Klassenerhalt!

Der SVB hat es wieder nahezu selbst in der Hand, die Landesliga zu halten! Hier eine Erläuterung, was passieren muss, damit der SVB drin bleibt:

11. Herbern 47:47 ±0 33
12. Coesfeld 46:60 -14 33
13. SVB 36:49 -13 30
14. SpVg Emsdetten 44:64 -20 30
15. Dülmen 42:62 -20 30
16. Deuten 37:70 -33 25

Die relevanten Partien:

  • SV Mesum – SpVg Emsdetten
  • TSG Dülmen – SV Herbern
  • Eintracht Coesfeld – Preußen Lengerich
  • SVB – Grün-Weiß Nottuln

Rot-Weiß Deuten ist seit diesem Spieltag definitiv abgestiegen. Die spannende Frage ist, wer die Plätze 14 und 15 belegen wird.

Wenn der SVB gewinnt…

…ist er mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit  weiter in der Landesliga dabei. Die Tordifferenz des SVB würde sich bei einem Sieg mindestens auf -12 verbessern, d. h. die Emsdettener oder die Dülmener müssten ihr Spiel jeweils mit mindestens acht Toren Unterschied gewinnen, um den SVB abzufangen.
Wenn der SVB gewinnt, steigen sehr wahrscheinlich Emsdetten und Dülmen ab, selbst wenn sie ihre Spiele gewinnen. Es sei denn Coesfeld verliert hoch und wird durch eine schlechtere Tordifferenz noch unter den Strich gezogen. Herbern ist nur noch theoretisch gefährdet.

Wenn der SVB unentschieden spielt…

…reicht das für den Klassenerhalt nur, wenn Emsdetten und Dülmen ihre Spiele nicht gewinnen. In diesem Fall würden Emsdetten und Dülmen absteigen.

Wenn der SVB verliert…

…kann es sogar trotzdem für den Klassenerhalt reichen, wenn Emsdetten und Dülmen ihre Spiele ebenfalls verlieren.

Lange Rede, kurzer Sinn: Auf zum Klassenerhalt! Ein Sieg über Grün-Weiß Nottuln am 28. Mai und alles ist gut. Anstoß im VR-Bank-Stadion ist 15 Uhr!

Please like & share:
Dieser Beitrag wurde unter Mannschaft 1 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.