Offizielle Homepage des SV Burgsteinfurt 1903/1910 e. V.

  

Nächste Begegnung:

14.10.2014
Pleiten, Pech und Punkte

Der SVB geht mit gemischten Gefühlen aus dem Wochenende. Allen voran sind hier diesmal die Damen zu nennen. Mit einer überzeugenden Leistung und einem, auch in der Höhe, verdienten 3-1 Sieg über Borussia Emsdetten, setzt die Mannschaft von Trainer Matthias Kortüm die Punktejagd fort. Doch starten wir von vorne. Bei schönsten Fußballwetter zeigten die Damen gleich, wer "Herr" oder besser "Frau" im Haus ist und setzten die Gäste gleich unter Druck. Aus einer optischen Feldüberlegenheit resultierten gleich einige Angriffe, von denen Ezgi Tuztekin einen im Tor des Gegners unterbrachte (8. Min.). Die Spielanteile blieben im weiteren Verlauf auf Seiten des SVB, die sich jedoch nach einer kleinen Unaufmerksamkeit neu sortieren mussten. Nach einem vermeidbaren Fehler traf Stephanie Wiese für die Mannschaft aus Emsdetten (30. Min). Burgsteinfurt wirkte aber nicht lange geschockt - Im Gegenteil. Quasi mit dem Pausenpfiff stellte Lara Gremplinski den alten Abstand wieder her und führte Stemmert auf die Siegerstraße. Denn nach dem Wiederanpiff spielte nur eine Mannschaft. Der SVB genoss im Mittelfeld einige Freiheiten und ließ defensiv wenig anbrennen. Immer wieder wurde versucht, dass Spiel über die Außen schnell zu machen, was in der 65. Minute auch gelang. Jamila Omar schoss das vorentscheidende 3-1. Danach ließen es die Damen ruhiger angehen und verwalteten diesen Vorsprung. Weitere Möglichkeiten wurden auf beiden Seiten ausgelassen und so endete dieses Spiel mit einem Sieg für die Mädels. Diese bestätigen damit ihre aktuell gute Form und belegen nun den 5. Tabellenplatz der Kreisliga A.


Die 1. Mannschaft des SVB musste sich beim Auswärtsspiel in Brambauer mit einem Unentschieden zufrieden geben, so das die Rückreise aus dem Ruhegebiet mit einiger Tristesse angetreten wurde. Der Punktverlust war unnötig, und "der Ertrag eindeutig zu wenig" ärgerte sich Stemmerts Trainer Dirk Bültbrun. Von Beginn an nahm Burgsteinfurt das Zepter in die Hand, stand hinten sicher und verlor kaum einen Zweikampf. Früh hatte man den Eindruck, dass aus diesem Spiel nur eine Mannschaft als Sieger hervorgehen wird, denn der SVB spielte aus einer guten Ordnung munter nach vorne. So auch beim 1-0. Der gut aufgelegte Alexander Bügener legte nach einem Flankenlauf den Ball in den Rückraum der Gäste, wo Jule Vehoff wenig Probleme hatte, diesen zu verwerten (10. Min.). Burgsteinfurt machte weiter Druck, ließ aber Chancen durch Schmerling und Omerovic fahrlässig liegen. In der zweiten Halbzeit sah das Bild ähnlich aus. Burgsteinfurt gewährte den Gastgebern zwar mehr Raum, blieb aber erst die spielbestimmende Mannschaft. So war es erneut Stemmerts Alex Bügener, der einen etwas strittigen, aber nicht zwingend unberechtigten Elfmeter rausholte. Wieder war es Jule Vehoff der die Verantwortung übernahm und den Ball überlegt einschob (51. Min.). Eine starke Partie von beiden. Die Partie schien gelaufen, doch aus dem Nichts kamen die Hausherren zum Anschluss. Das Tor beflügelte die Braumbauer und Burgsteinfurt sah sich zusehends in der Defensive, ließ aber in der Folgezeit keine echten Torchancen zu. Dann wurde es bitter. In der 85. Minute drückte Burgsteinfurts Marcel Pielage den Ball nach einem Standard ins eigene Tor. Beim Versuch zu klären traf er den Ball unglücklich und fälschte ihn entscheidend ab. Burgsteinfurt muss sich diesen Schuh selbst anziehen und damit die bittere Niederlage akzeptieren. Sie haben es leider verpasst, dass Spiel vorzeitig zu entscheiden. Der SVB rangiert damit im absolut gesicherten Mittelfeld der Landesliga 4, hätte aber durchaus 3-4 Punkte mehr auf dem Konto haben können.


Die 2. Mannschaft des SV Burgsteinfurt war am vergangenen Wochenende, als vierter der Kreisliga B2, zu Gast beim Tabellenfünften in Leer. Der SVB wollte nach dem zuletzt schwachen Spiel gegen Bilk (0:1) Wiedergutmachung leisten. Doch in der Frühphase des Spiels musste man schon Rückschläge verbuchen. Der SVB startete schwach in die Partie und bereits in der zweiten Spielminute ging Leer in Führung. Burgsteinfurt bekam mehrfach den Ball nicht aus dem Strafraum und schlussendlich brauchte Leers Spieler aus 10 Metern den Ball nur noch ins Tor schieben.
Die nächste Hiobsbotschaft folgte nach einer guten Viertelstunde. Stürmer Alexander Stall blockte einen Befreiungsschlag des gegnerischen Torwarts erfolgreich, blieb aber danach auf dem Boden liegen und hielt sich das Handgelenk. Am Nachmittag kam die bittere Diagnose: Handgelenk gebrochen. Das schon durch zahlreiche Verletzungen dezimierte Team muss nun die nächsten Wochen auf einen weiteren Spieler verzichten. Langsam kam die Mannschaft ins Spiel. Es entwickelte sich ein Eckenfestival zugunsten von Burgsteinfurt, welches allerdings keinen Erfolg brachte. Stattdessen fiel ein Tor auf der Gegenseite. Nach einer halben Stunde waren sich Rawert und Beckonert uneinig und Leers Stürmer profitierte: 0:2. Man raufte sich nun noch einmal zusammen und kam noch kurz vor der Halbzeit zum Anschlusstreffer. Lukas Sandmann erkämpfte sich den Ball an der Grundlinie und brachte ihn direkt scharf vors Tor, wo Rayk Henning vollendete. Mit einem 1:2 ging man in die Pause.
Nach der Halbzeit sah man einen ganz anderen SVB. Man spielte Leer zusehends an die Wand, doch leider blieb der Erfolg vorerst aus. Als eine Stunde gespielt war, war es endlich soweit. Steffen Telgmann nutzte ein Durcheinander in der Leeraner Abwehr und erzielte den Ausgleich. Es wurde sowohl auf dem Spielfeld, als auch am Spielfeldrand hitziger. Die Fouls häuften sich auf beiden Seiten. Steinfurt wollte um jeden Preis die 3 Punkte entführen, aber Leer kämpfte aufopfernd. Die 90 Minuten waren schon um, bis es dann passierte. Erneut war es Lukas Sandmann, der den Ball aus dem Halbfeld in den Strafraum flankte, wo Rayk Henning seinen Kopf hinhielt und den Ball über den herauseilenden Schlussmann ins Tor bugsierte: 3:2. Durch den knappen, aber auch im Endeffekt verdienten Sieg hält der SVB Anschluss an die Tabellenspitze. Am nächsten Wochenende geht es im Heimspiel (Sonntag, 12:45 Uhr) gegen den TuS Laer darum die nächsten Punkte zu sammeln.


Die 3. Mannschaft des SVB musste im Spitzenspiel eine bitte Pille schlucken und verlor das Spiel gegen Neuenkirchen im heimischen VR-Bank Stadion mit 0-1. Die Mannschaft von Trainer Andreas Wilhelm zeigte eine engagierte und kämpferische Leistung, musste allerdings nach 8. Minuten einen unnötigen Platzverweis (Joscha Sicaup) wegstecken. Trotz Unterzahl war der SVB der erwartet schwere Gegner für den Spitzenreiter aus der Nachbarschaft. Burgsteinfurt lief, Burgsteinfurt verteidigte tapfer und versuchte selbst, immer wieder Nadelstiche zu setzen. Trotz der gezwungenen frühen Umstellung sah man eine leidenschaftlich geführte Partie. Es gab wenig Abschlüsse auf beiden Seiten, was das Spiel jedoch nicht uninteressant machte. Es blieb von der ersten bis zur letzten Minute spannend. Bezeichnend war dann ein Billardtor zu Gunsten der Gäste, dass die Partie in der 44. Minute bereits ihren Endstand erreicht hatte. Die wenigen Abschlüsse auf Seiten des SVB (Duesmann, Hänel, Schnieder, Leschinsky) konnten nicht genutzt werden und so muss man sich, trotz wirklich guter Leistung, mit dem Ergebnis abfinden. Nochmals sei hier die wirklich engagierte Mannschaftsleistung erwähnt, die den SVB in solchen Spielen auszeichnet. Mund abwischen und weiter gehts...

„Der Ertrag war für uns deutlich zu wenig“, ärgerte sich Burgsteinfurts Trainer Dirk Bültbrun nach dem Schlusspfiff

Fußball-Landesliga: Burgsteinfurt verschenkt den Sieg - Münstersche Zeitung - Lesen Sie mehr auf:
http://www.muensterschezeitung.de/lokalsport/steinfurt/Fussball-Landesliga-Burgsteinfurt-verschenkt-den-Sieg;art1003,2508662#plx1836480301
„Der Ertrag war für uns deutlich zu wenig“, ärgerte sich Burgsteinfurts Trainer Dirk Bültbrun nach dem Schlusspfiff

Fußball-Landesliga: Burgsteinfurt verschenkt den Sieg - Münstersche Zeitung - Lesen Sie mehr auf:
http://www.muensterschezeitung.de/lokalsport/steinfurt/Fussball-Landesliga-Burgsteinfurt-verschenkt-den-Sieg;art1003,2508662#plx1836480301
„Der Ertrag war für uns deutlich zu wenig“, ärgerte sich Burgsteinfurts Trainer Dirk Bültbrun nach dem Schlusspfiff

Fußball-Landesliga: Burgsteinfurt verschenkt den Sieg - Münstersche Zeitung - Lesen Sie mehr auf:
http://www.muensterschezeitung.de/lokalsport/steinfurt/Fussball-Landesliga-Burgsteinfurt-verschenkt-den-Sieg;art1003,2508662#plx1836480301
„Der Ertrag war für uns deutlich zu wenig“, ärgerte sich Burgsteinfurts Trainer Dirk Bültbrun nach dem Schlusspfiff

Fußball-Landesliga: Burgsteinfurt verschenkt den Sieg - Münstersche Zeitung - Lesen Sie mehr auf:
http://www.muensterschezeitung.de/lokalsport/steinfurt/Fussball-Landesliga-Burgsteinfurt-verschenkt-den-Sieg;art1003,2508662#plx1836480301
13.10.2014
Versammlung zu gegebenen Anlass

An alle SVB-Mitglieder und Interessierten,

mit einem unglaublichen Willkürakt hat die Stadt Steinfurt den Wintertrainingsplan zu unseren Ungunsten geändert. In einer Sitzung mit dem FC Galaxy, ohne den SVB, wurden Trainingszeiten, Trainingstage, Platzzuweisung, Spielort und Spielzeiten einseitig zum Nachteil für unsere Jugend- und Damenabteilung und den Seniorenmannschaften in einer für uns nicht akzeptablen Art und Weise beschlossen.

Mit zum Teil bewusst falschen Informationen und auch Unwahrheiten ist die Stadt/Presse nun an die Öffentlichkeit gegangen.

Am heutigen Montag findet im SVB-Vereinsheim eine Pressekonferenz statt. Die ortsansässigen Medienvertreter haben bereits zugesagt. Hier werden wir in der Sache informieren und die Konsequenzen mit den Betroffenen diskutieren.

Wir hoffen heut Abend, den 13.10. 2014 um 19 Uhr im SVB-Treff, auf eine „volle Bude“.

Mit besten Grüßen

10.10.2014
Spendenaktion

Hallo zusammen,

der SVB hat sich bei der VR-Aktion Spendenvoting beworben, und bittet um vielstimmige Unterstützung. Der SVB ist ein Teil der Stadt Steinfurt und für viele von uns ein wichtiger Aspekt, Rückzugsort und vorallem Treffpunkt unserer Alltags. Aus diesem Grund bitten wir euch, sich einen kurzen Augenblick Zeit zu nehmen und folgende Punkte zu beachten.

Das Spendenvoting läuft wie folgt ab:

 

1. Bewerbung der Vereine (ist erfolgt).

2. Abstimmung, d.h.: Sammeln von vielen, vielen Stimmen per Internet für das eigene Projekt.

3. Wer die meisten Stimmen hat, kommt in die Endauswahl für die ausgelobten Geldpreise.

Alles weitere ergibt sich über folgende Internetadresse:

https://www.vrst.de/wir-fuer-sie/engagement/vr-spendenvoting.html

Bei der Graphikauswahl bitte den Bereich "Steinfurt/Emsdetten" anklicken und den Buttom "SV Burgsteinfurt - Tribüne" wählen.Dann die Mail abschicken. Es gibt zur Kontrolle von der VR-Bank eine Remail, die noch einmal bestätigt werden muß.

Ganz herzlichen Dank für Eure Mithilfe.

Euer SVB

 

09.10.2014
Besser spät als nie - Die Berichte vom Wochenende

Das Wochenende verlief für die Fußballer/Innen des SVB mit gemischten Gefühlen.

Die 1. Mannschaft gewann auswärts beim TUS Haltern mit 2-0 und ist endgültig in der Landesliga angekommen. Der Aufsteiger spielt eine souveräne Rolle in der Landesliga und lässt aktuell keine Zweifel an eine erfolgreiche Saison aufkommen. Nach anfänglichen Schwieirigkeiten und einer ersten Schrecksekunde in der 8 Min. kam der SVB immer besser in die Partie und gestaltete diese auch ausgeglichen. Mit der ersten guten Chance in der 17 Min ging dann der SVB auch durch Armin Omerovic in Führung. Diese bestand bis zur Halbzeit und wurde in der Folge nicht nur verwaltet, sondern auch verdient ausgebaut. Thomas Artmann war er, der nach einem Abwehrfehler der Gastgeber am schnellsten schaltete und eine Flanke von Markmann im Tor unterbrachte. Der SVB beschränkte sich nun auf die Defensive und Haltern übernahm das Kommando. Dies wäre fast mit dem Anschlusstreffer bestraft worden, konnte aber dank des starken Torwarts Becker verhindert werden. Mit einigen leichtsinnigen Ballverlusten aber unterm Strich absolut verdient, gewinnnen die Stemmerter dieses Match und stehen mit 13 Zählern auf einem gesicherten Mittelfeldplatz.

Die 2. Mannschaft des SVB unterlag stattdessen mit 0-1 zuhause gegen Bilk. Mit einem dezimierten Kader, einer eher schwachen Leistung und ein wenig Pech bei den seltenen Abschlüssen, war nicht mehr drin in dieser Partie. Die Jungs werden sich aber sicher wieder fangen und die nächsten Spiele mit mehr Dampf angehen. Zudem hoffen wir, dass die angeschlagenen und verletzten Spieler schnell fit werden und zurückkommen. Die Stemmerter sind mit 1 Spiel weniger immernoch in Schlagdistanz zu den oberen Tabellenplätzen und haben weiterhin alles selbst in der Hand. Kein Grund den Kopf hängen zu lassen.

Die 3. Mannschaft spielte bereits am letzten Donnerstag gegen Leer. Das Auswärtsspiel bestritten die Jungs von Trainer Andreas Wilhelm erneut erfolgreich und sind gewappnet für das Spitzenspiel am kommenden Sonntag gegen Neuenkirchen. Auswärts besiegte man Leer ohne selbst großartig in Bedrängnis zu gelangen mit 4-0. Florian Schnieder eröffnete den Torreigen in Halbzeit eins (nach Vorlage M. Hänel) und war auch am 2-0 durch Marcel Leschinsky beteiligt. Mit der Führung im Rücken agierten die Stemmerter sicher, schafften es aber nicht, ihre Dominanz in weitere Tore umzumünzen. Zu groß waren teilweise die Lücken im Mittelfeld die oft durch lange Bälle überbrückt werden sollten. In Hälfte zwei wurde das Spiel dann jedoch besser. Gute Ballstaffetten und mehr Druck über die Außen führten zu weiteren Toren. Eine schöne Einzelaktion von Marc Duesmann und ein weiteres Tor von Florian Schnieder schraubten das Ergebnis in eine standesgemäße Höhe. Der SVB ist für das Topspiel bereit.

Die Damen punkteten auch. Die Frauen gewannen gegen Horstmar/Leer in einer umkämpften aber ausgeglichenen Partie mit 1-0. Nachdem ein großteil des Spiels im Mittelfeld stattfand, wagten sich beide Mannschaften in Halbzeit zwei immer mehr in die gegnerische Hälfte und erarbeiteten sich Chancen. Das goldene Tor erzielte kurz vor Schluß Lisa Schoppe (88 Min.). Die Damen bestätigen damit ihren Aufwärtstrend und befinden sich aktuell auf einem Mittelfeldplatz der Kreisliga A. Am kommenden Spieltag steht das Match gegen Borussia Emsdetten III auf der Agenda. Anstoss ist um 15:15 Uhr im heimischen VR-Bank Stadion. Viel Erfolg Mädels.

 

30.09.2014
Von kurios bis schleppend

Die Burgsteinfurter Mannschaften kommen ohne Niederlage aus dem Wochenende.

Die 1. Mannschaft erkämpft sich ein vermeidbares Unentschieden beim Auswärtsspiel in Gescher. Drei Mal lag die Mannschaft von Trainer Dirk Bültbrun gegen Gescher mit zwei Toren hinten und doch kamen sie stets wieder ran. Kurz vor Ende des Spiels fiel das umjubelte 4-4. Doch vermeidbare Gegentore trotz Feldüberlegenheit führten am Ende zur eher bescheidenen Ausbeute. Wenn man aber stets dem Rückstand hinterherläuft, muss man sich am Ende wohl mit dem Ergebnis zufrieden geben. Die erste Halbzeit ist schnell erzählt. Fast 80% Ballbesitz für Stemmert, kaum Durchschlagskraft vorne,  zwei individuelle Fehler und man lag mit 2-0 hinten. In der zweiten Hälfte wurde auf 3er Kette und 5er Mittelfeld umgestellt und endlich nutze man die sich bietenden Chancen. Abwehrspieler Chris Radecke (unnachahmlich per Kopf) eröffnete die gedachte Aufholjagd der Burgsteinfurter, doch postwendend fing man sich wieder ein Ei. Erneut lag man mit zwei Buden hinten, erneut kam Stemmert zum Anschluss. Marcel Pielage verwertete eine Balleroberung von Omerovic zum 2-3. Gescher gab jedoch zum Ärger der Stemmerter die direkte Antwort. Es stand 4-2 und bei Burgsteinfurt wusste niemand so richtig weshalb. Es ging munter weiter. Nach schnell ausgeführten Freistoss von Carvalho schaltete Omerovic am schnellsten und trug sich nun auch in die Torschützenliste ein. Kurz vor Schluss hatte dann Artmann eine Doppelchance und hätte zum absoluten Matchwinner werden können. Immerhin verwertete er aber eine Möglichkeit und sicherte Stemmert so einen absolut verdienten Punkt.

Die 2. Mannschaft spielte auswärts in Nordwalde und konnte diese Begegnung für sich entscheiden. Nach ausgeglichener Anfangsphase nahm Burgsteinfurt das Zepter immer mehr in die Hand und fand mit fortlaufender Spielzeit immer besser in die Partie. Hinten stand man größtenteils sicher und nach vorne wurde der Druck über außen erhöht. Niklas Hüsing traf für Burgsteinfurt in der 35. Minute und sorgte so für ein wenig Ruhe. Die zweite Halbzeit gingen die Jungs von Trainer Maik Reichstein dann souverän an und ließen nicht mehr viel anbrennen. Viel Ballbesitz und vereinzelte Nadelstiche führten in der 78. Minute zum zweiten Tor an diesem Nachmittag. Tobias Rawert brachte den Ball zum vorentscheidenden 2-0 im Kasten der Nordwalder unter und stellte die Weichen endgültig auf Sieg.

Die 3. Mannschaft hatte eine schwere Aufgabe vor der Brust. Am Sonntag war nämlich nicht nur Derbytime gegen Wilmsberg sondern auch der Tag nach dem Oktoberfest. Nachdem einer Spielverlegung nicht zugestimmt wurde, waren die Burgsteinfurter nicht nur gewillt den Kater zu besiegen, sondern auch die Jungs aus dem Nachbarort. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und unruhigen Spielaufbau war es Marcel Leschinsky mit einem verwandelten Elfmeter, der für die verdiente Führung für Stemmert sorgte. Im Spiel nach vorn passierte ansonsten nicht viel und so war die knappe Führung zur Halbzeit eine logische Konsequenz. Im zweiten Durchgang sah das Spiel ähnlich aus. Von Wilmsberg kam nicht viel, Burgsteinfurt ließ wenig zu und machte vorne in der 77. Minute den Sack durch Johannes Günther zu. 2 Tore, 3 Punkte und kaum noch Nachwehen. Mission completed.

Auch die Damen hatten ein Derby und konnten gegen die Frauen vom FC Galaxy einen wichtigen Punkt ergattern. Zwar blieb das Spiel Torlos aber dafür stets spannend. Schiri Frenzel hatte einen ruhigen Nachmittag, musste keine Karten zeigen und pfiff das Match pünktlich ab. Die Burgsteinfurter Damen holten damit das vierte Unentschieden aus den letzten fünf Spielen und stehen im gesicherten Mittelfeld der Kreisliga A. Legt man nun eine kleine Serie hin, kann man sogar mal den Blick nach oben wagen. Auf gehts Mädels...

25.09.2014
Ungeschlagene Stemmerter schlagen sich selbst

Das Wochenende, wenn nun auch schon ein wenig her, brachte zahlreiche Erkenntnisse für Burgsteinfurts Fußballer/Innen. Die 1. Mannschaft ist endgültig in der Landesliga angekommen. Die 2. Mannschaft hat trotz Nachholspiel den Anschluss an die Ligaspitze gehalten und wird zum Kreis der Aufstiegskandidaten gezählt. Die 3. Mannschaft muss sich in Selbstkritik üben und einsehen, das für mehr Punkte wieder mehr investiert werden muss und die Damen haben gegen Metelen zumindest teilweise zurück in die Erfolgsspur gefunden.

Die 1. Mannschaft des SVB festigt ihren Platz im Mittelfeld der Landesliga und gewinnt ein wenig glücklich, aber nicht unverdient, gegen die SpVg Beckum auswärts mit 2-3. Als Außenseiter angetreten behielten die Jungs von Trainer Dirk Bültbrun die Nerven und ergatterten sich in einem spannenden Spiel nach Führung und anschließendem Rückstand doch noch die drei Punkte. Alex Bügener schob nach Zuspiel von Sascha Markmann den Ball eiskalt am Torwart vorbei ins Netz (4. Min) und unterstrich erneut seine Torgefahr, nachdem er als Abwehrspieler bereits letzte Saison den Ball schon das ein oder anderen Mal im Netz untergebracht hatte. Die Führung ging in Ordnung, da Stemmert mehr Spielanteile in der ersten Halbzeit zu verbuchen hatte. Weitere Chancen wurden jedoch ausgelassen, was sich in Hälfte zwei rächen sollte. Durch die individuelle Klasse Beckums und vermeidbare Fehler auf Seite der Burgsteinfurter, drehte die Heimmannschaft das Spiel und führte binnen neun Minuten gegen die Gäste (64. & 73. Min). Stemmert gab sich aber noch lange nicht geschlagen und kämpfte sich zurück ins Spiel. Ein uns andere Mal rollte die Angriffsmaschinerie auf das Beckumer Tor zu, konnte die Kugel aber nicht in die Maschen befördern. Trotz couragierter Leistung schien es ein trauriger Nachmittag zu werden, doch ein berechtigter Handelfmeter wurde zum Zünglein an der Waage. Jule Vehoff schnappte sich in der 81. Minute den Ball und versenkte ihn zum Ausgleich. Die Burgsteinfurter wollten nun mehr und glaubten wieder an sich. Folge war ein zweiter Elfmeter in der Nachspielzeit, der ebenfalls von Vehoff verwandelt wurde. Mit drei Punkten im Gepäck ging es Heim nach Burgsteinfurt.

Hier sah man ein Spiel der Damen, das nicht weniger spannend gewesen ist. Bereits in der ersten Minute lag man mit 0-1 hinten und es bahnte sich bereits früh eine Niederlage an. Die Damen wollten jedoch ihre eher bescheidene Leistung vom Vorwochenende nicht wiederholen und setzen alle Hebel in Bewegung, den Weg zurück ins Spiel zu finden. Dies gelang auch mit zunehmender Spielzeit und die Partie gestaltete sich ausgeglichen. Burgsteinfurt hatte sogar die Chance zum Ausgleich, konnte sie aber leider nicht nutzen und schob den Ball am Kasten vorbei. Mit aufmunternden Worten gings in die Kabine. Nach Wiederanpfiff drängten die Damen direkt auf den Ausgleich und wurden prompt belohnt. Nach einer Standardsituation nahm sich Vanessa Herlitzius ein Herz und schoss den Ball volley ins Tor. Ein schönes Ding. Burgsteinfurt nahm das Zepter in die Hand, musste allerdings nach einem Konter den Ball erneut aus dem Netz holen (55. Min). Angespornt vom bereits ersten egalisierten Rückstand, gab Lara Gremplinski prompt die Antwort und erzielte den Ausgleich (60. Min). Das Spiel verflachte ein wenig und weitere Großchancen blieben aus. Die Mädels bewiesen erneut Moral und erarbeiteten sich einen absolut verdienten Punkt. Mit ein wenig Glück wäre mehr drin gewesen.

Die 2. Mannschaft konnte erneut Punkten und fuhr mit drei Zählern aus Horstmar nach Hause. Zwar mussten sich die Jungs gleich in der ersten Minute einmal kräftig schütteln, nachdem mit Sven Sunke ein alter Bekannter zur frühen Führung traf, gaben dann aber Gas und untermauerten ihre Ambitionen in der Kreisliga B. Der ehemalige Horstmarer Tobias Rawert traf zum hochverdienten Ausgleich und netzte in der 17. Min ein. Trotz einiger Chancen und den größeren Spielanteilen blieb es beim 1-1 zur Pause. In der Kabine fand Trainer Maik Reichstein dann wohl die richtigen Worte und konnte sich über die Führung durch Alexander Stall (53. Min) freuen. Burgsteinfurt bestimmte das Spielgeschehen, musste aber weiterhin (ob der gefährlichen und schnellen Angreifer Horstmars) hochkonzentriert agieren. 15. Min vor Schluß war es dann Michael Mundus, der zur beruhigenden Führung ins Horstmarer Tor traf. Stemmert agierte überlegt, Stemmert war gieriger, Stemmert war besser. Die Führung war absolut verdient und niemand glaubte mehr an einen Punktverlust. Dieser wäre allerdings beinahe noch zustande gekommen, nachdem Horstmar durch Christian Krause noch zum Anschlusstreffer kam (89. Min). Die Mannschaft belohnte sich jedoch für eine gute Leistung und hält Anschluss an die Tabellenspitze.

Die 3. Mannschaft haderte erneut mit sich und der Punkteausbeute. Gegen den FC Nordwalde reichte es nur zu einem 1-1 Unentschieden im heimischen VR-Bank Stadion. Zu wenig für die Truppe von Trainer Andreas Wilhelm, der am wenigstens Schuld am Punktverlust trägt. Die Mannschaft hatte zwar erneut mehr Spielanteile und Chancen, agierte aber oft zu hektisch und unkonzentriert. Das Spiel fand zwar meistens in der Hälfte das Gäste statt, wirklich Zwingendes konnte aber nicht herausgespielt werden. Michael Hänel hatte zwar die Führung auf dem Fuß, konnte den Ball jedoch nicht kontrollieren und vergab aus guter Position. Ein weiterer Schuss von Mark Wächter, ein vermeintliches Handspiel im gegnerischen Strafraum vom Stemmerter Kapitän von der Ohe und ein Weitschuss von Marcel Leschinsky unterstrichen die glücklose erste Hälfte. Mit Wiederanpfiff wurde das Spiel besser, weil Nordwalde begann, Fussball zu spielen. Folgerichtig gingen sie in der 52. Min in Führung. Erst jetzt wachte Burgsteinfurt auf und kontrollierte das Spiel. Nordwalde beschränkte sich aufs Kontern und überließ Stemmert das Aufbauspiel. Marc Duesmann konnte dann nach Zuspiel von Leschinsky den Ball im Tor unterbringen und blies zur Aufholjagd (68.Min). Mehr als zwei kleine Einschussmöglichkeiten sollten aber nicht mehr herausspringen. Burgsteinfurt muss sich nach dem überzeugenden 7-1 aus der letzten Woche mit dem dritten Unentschieden diese Saison zufrieden geben. Bisher zwar noch ungeschlagen in der Liga und noch mit allen Chancen auf eine richtig gute Saison müssen solche Spiele in Zukunft gewonnen werden.

 

17.09.2014
Kreisligs A - Frauen

Die Damen mussten am vergangenen Wochenende gegen Hauenhorst ran. Für die Spielerinnen von Trainer Matthias Kortüm war es das erwartet schwere Spiel beim Tabellenführer. In der ersten Halbzeit gingen die Mädels früh in Rückstand und sahen lange kein Land gegen die gut aufgelegten Gastgeber und so war der Pausenstand von 0-3 nicht einmal unverdient. Das die Damen es besser können, bewiesen sie in der zweiten Halbzeit. Die Kabinenansprache schien gefruchtet zu haben und die Frauen setzten um, was das Trainerteam ihnen mitteilte. Ein Großteil der zweiten Halbzeit spielte sich in der gegnerischen Hälfte ab, in der die Chancenverwertung jedoch zu bemängeln war. Moral, Einsatzwillen und Laufbereitschaft stimmten, allein der Ball wollte nicht ins Tor. Ein Konter von Hauenhorst stellte dann den Spielverlauf der zweiten 45 Min. auf den Kopf. Die Mannschaft um Spielführerin Alina Schild steckte jedoch nicht auf und kam zum absolut verdienten und längst fälligen Anschlusstreffer durch Vanessa Herlitzius. Als Startschuss zur Aufholjagd konnte man es aber leider nicht bewerten. Zuviele Chancen wurden liegen gelassen, so dass nichts zählbares mit nach Burgsteinfurt gebracht werden konnte. Das die Mädels Fußball spielen können, sah man jedoch im andauernden Spielverlauf. An diese Leistung gilt es im nächsten Heimspiel (21.09.2014 - 15:15 Uhr) anzuknüpfen.

15.09.2014
4 Spiele - 6 Punkte!

Der SVB hat das Wochenende trotz guter Leistungen nur bedingt zufriedenstellend beendet.

Die 1. Mannschaft hat Gegner und Spiel dominiert, aber unglücklicher Weise wichtige Punkte in der Landesligs liegen gelassen. Fußball kann ungerecht sein, dass musste unser SVB leider am Wochenende erneut erfahren. Nachdem sie die klar bessere Mannschaft mit den deutlicheren Chancen war, reichte es am Ende nur zu einem bitteren 1-2 gegen den SV Herbern. Der Spitzenreiter zeigte ungewohnte Schwächen im Spiel und gab dem Burgsteinfurtern zahlreiche Räume. Diese konnten jedoch nur bedingt genutzt werden. Die ersten und letzten zehn Minuten liefen für den SVB alles andere als optimal und so musste Nicholas Beerman kurz nach Anpfiff und kurz vor Schluss hinter sich greifen. Den Rest der Partie dominierte der SVB. Der Rückstand resultiere aus einem unnötigen Ballverlust im Aufbauspiel, welcher zu einem Konter führte. Danach zeigte Burgsteinfurt eine engagierte Leistung und kam immer besser ins Spiel. Faria da Silva hatte zweimal die Gelegenheit den SVB in Führung zu bringen, scheiterte aber jeweils am gegnerischen Torwart. Kurios wurde es dann in der 39. Min. Stürmer Armin Omerovic blieb angeschlagen liegen, was Trainer Bültbrun zu einem Wechsel bewegte. Omerovic hatte jedoch keine Auswechslung oder Wechselabsichten beanstandet und ging sehr verdutzt vom Spielfeld. Der eingewechselte Nico Schmerling machte  postwendend den Ausgleich, was dem ganzen die Krone aufsetzte. Eine verschenkte, jedoch glückliche Einwechslung. Diesen Schwung nahm Burgsteinfurt auch in die zweite Halbzeit mit. Chancen von Schmerling und Vehoff konnten jedoch nicht verwertet werden. Der SVB ließ defensiv nichts anbrennen, kontrollierte das Spiel und versuchte, weitere Nadelstiche zu setzen. Leider gelang dies nicht und so kam es, wie es im Fußball so oft kommt. Herbern gelang ein einziger Befreiungsangriff, der in einem verunglückten Torschuss (abgefälscht von Dominik Wessels) endete. Der Ball senkte sich als Bogenlampe über Keeper Beermann unhaltbar im Kasten. Mehr Ballbesitz, mehr gewonnene Zweikämpfe, mehr Kombinationen. Am Ende bleibt die Erkenntnis, auf dieser Leistung aufbauen zu können. Punkte gab es dafür jedoch nicht.

Die Zweitvertretung des SVB ging als Favorit in ihr Heimspiel gegen SW Weiner 2, spielte in den ersten 30 Minuten allerdings sehr unkonzentriert. Viele Fehlpässe und wenig Ideen zeichneten das Offensivspiel. Doch dann wie aus dem Nichts erzielte Badalona-Lopez per Flachschuss das 1:0. Der Treffer wirkte wie die erhoffte und oft zitierte Initialzündung. Von da an spielte der SVB deutlich besser nach vorne und ließ hinten sowieso nie etwas anbrennen. Vor der Pause erhöhte Daniel Brake noch auf 2:0. Ebenfalls Brake traf nach einer guten Stunde zum zwischenzeitlichen 3:0. Weiner, die über 90 Minuten nie wirklich Fuß fassen konnten und so nie ebenbürtig waren, brachen schließlich ein. Innenverteidiger Hüsing war anzumerken das er auch unbedingt noch sein Tor erzielen wollte, was ihm 10 Minuten vor Schluss schließlich auch gelang. Kurze Zeit später hatte er sein zweites Tor an diesem Tag auf dem Fuß, doch Weiners Schlussmann konnte parieren. Der Ball sprang allerdings von selbigen gegen den Kopf eines Mitspielers und von dort ins Tor. Ein Billardtor zum 5:0. Wieder wenige Sekunden später schlug Badalona-Lopez eine perfekte Flanke, die Rayk Henning per Flugkopfball über die Linie drückte. Damit war das halbe Dutzend voll und die rückblickend nie gefährdeten drei Punkte in der Tasche.

Die 3. Mannschaft des SVB hat erneut einen deutlichen Sieg eingefahren und gegen die Mannschaft aus Langenhorst-Wellbergen mit 7-1 gewonnen. Ein wichtiger Auswärtssieg, schaut man sich die Ergebnisse der anderen Teams an. Burgsteinfurt setzt sich mit diesem Dreier oben fest und rangiert aktuell auf dem 2ten Tabellenplatz. Die Mannschaft von Trainer Andreas Wilhelm scheint nach dem holprigen Start (unnötiges Unentschieden gegen Bilk) zu alter Stärke zurückgefunden zu haben. Zum Spiel: Das Team ging mit drei Veränderungen gegenüber letzter Woche ins Match, dem Spielfluss tat dies jedoch keinen Abbruch. Bereits nach 5 Minuten ging der SVB in Führung. Nach Vorarbeit per Hacke (Michael Hänel) schob Hendrik Overesch den Ball blitzsauber am gegnerischen Keeper vorbei ins Tor. Burgsteinfurt kontrollierte die Partie und ließ lediglich einen Pfostenschuss zu. Im weiteren Verlauf kreierte Stemmert hochkarätige Chancen, musste jedoch bis zur 30 Minute auf den zweiten Treffer warten. Erneut knallte Hendrik Overesch, nach guter Vorarbeit von Marcel Leschinsky, den Ball in die Maschen. Der Bann war gebrochen. Zwar kassierten die Burgsteinfurt ein unglückliches Gegentor, ließen sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen. Fast im Minutentakt gab es Angriffe die zu Torchancen führten. Florian Schnieder mit einem feinen Solo und anschließendem 20 Meter Schuss sowie Marcel Leschinsky nach gutem Doppelpass mit Karsten van der Ohe und sattem Abschluss aus dem Halbfeld ließen das Halbzeitergebnis dann auch standesgemäß ausfallen. In der zweiten Halbzeit wurde weiter munterer Fußball gezeigt. Michael Hänel mit einem Kopfall in den Winkel (nach Ecke Florian Schnieder), eröffnete den Torreigen in Hälfte zwei. Auch Simon Overesch krönte seine starke Leistung auf der linken Außenbahn mit einem Treffer. Er verwertete ein Zuspiel von Alexandru Stadler und zirkelte den Ball aus 16 Metern ins Tor. Michael Hänel setzte dann nach gutem Zuspiel vom eingewechselten Philip Schulte den Schlusspunkt und netzte ebenso zum Doppelpack wie Hendrik Overesch in Halbzeit eins. Die Burgsteinfurter konnten sich dank einer starken Mannschaftsleistung und sicherem Defensivverhalten (rund um die Abwehrspieler Sicaup und Schoppe) aufs Angreifen konzentrieren. Einzig allein die Ausbeute ist zu bemängeln. Ein zweistelliges Ergebnis wäre drin gewesen. Nächsten Sonntag geht es im Heimspiel gegen Nordwalde um weitere Punkte.

Die Damen verloren ihr Auswärtsspiel gegen Germania Hauenhorst mit 1-4. Gegen den Tabellenführer der Kreisliga A war nicht viel zu holen. Trotz Unterlegenheit ließen sich die Mädels jedoch nie hängen. (Bericht folgt)

 

In der 39. Minute wurde es allerdings kurios. Stürmer Armin Omerovic blieb angeschlagen im Strafraum der Gäste liegen, weil ihm ein Gegner auf die Hand getreten hatte. Timo Meyer rief zur SVB-Bank, dass es für seinen Mitspieler wohl nicht weiter ginge

Steinfurt - Münstersche Zeitung - Lesen Sie mehr auf:
http://www.muensterschezeitung.de/lokalsport/steinfurt/48565-Burgsteinfurt~/Fussball-Landesliga-Gute-Leistung-aber-kein-Lohn-fuer-den-SVB;art1003,2482077#plx372340084
In der 39. Minute wurde es allerdings kurios. Stürmer Armin Omerovic blieb angeschlagen im Strafraum der Gäste liegen, weil ihm ein Gegner auf die Hand getreten hatte. Timo Meyer rief zur SVB-Bank, dass es für seinen Mitspieler wohl nicht weiter ginge

Steinfurt - Münstersche Zeitung - Lesen Sie mehr auf:
http://www.muensterschezeitung.de/lokalsport/steinfurt/48565-Burgsteinfurt~/Fussball-Landesliga-Gute-Leistung-aber-kein-Lohn-fuer-den-SVB;art1003,2482077#plx372340084
In der 39. Minute wurde es allerdings kurios. Stürmer Armin Omerovic blieb angeschlagen im Strafraum der Gäste liegen, weil ihm ein Gegner auf die Hand getreten hatte. Timo Meyer rief zur SVB-Bank, dass es für seinen Mitspieler wohl nicht weiter ginge

Steinfurt - Münstersche Zeitung - Lesen Sie mehr auf:
http://www.muensterschezeitung.de/lokalsport/steinfurt/48565-Burgsteinfurt~/Fussball-Landesliga-Gute-Leistung-aber-kein-Lohn-fuer-den-SVB;art1003,2482077#plx372340084
In der 39. Minute wurde es allerdings kurios. Stürmer Armin Omerovic blieb angeschlagen im Strafraum der Gäste liegen, weil ihm ein Gegner auf die Hand getreten hatte. Timo Meyer rief zur SVB-Bank, dass es für seinen Mitspieler wohl nicht weiter ginge

Steinfurt - Münstersche Zeitung - Lesen Sie mehr auf:
http://www.muensterschezeitung.de/lokalsport/steinfurt/48565-Burgsteinfurt~/Fussball-Landesliga-Gute-Leistung-aber-kein-Lohn-fuer-den-SVB;art1003,2482077#plx372340084
08.09.2014
7 Punkte aus 3 Spielen

Die Frauen und Männer des SV Burgsteinfurt haben das Wochenende erfolgreich beendet.

Die 1. Mannschaft des SVB gewann ihr Auswärtsspiel in Mesum mit 2-1. Der Landesliganeuling spielte eine starke erste Hälfte und sicherte sich verdiente 3 Punkte im Derby gegen den SVM. Das Team von Trainer Dirk Bültbrun attackierte früh und störte die Mesumer bei ihrem Aufbauspiel. Das Powerplay trug Früchte und gipfelte in einigen schönen Strafraumszenen. In der 16. Minute wußte sich Mesum dann nur mit einem Foul an Omerovic zu helfen. Den fälligen Freistoß schoss Marcel Pielage mit links aus gut 25 Metern in den Knick. Der leicht abgefälschte Schuß war nicht nur die Führung für den SVB, sondern auch der Startschuss zu weiteren Sturmläufen. Da die Defensive sicher stand, konzentrierte man sich aufs Angriffsspiel. Ein 30 Meter Schuß von Jule Vehoff führte dann kurz vor der Pause zum verdienten 2-0. Bei beiden Toren sah der gegnerische Torwart nicht sonderlich gut aus. Nach der Halbzeit nahm Burgsteinfurt den Fuß ein wenig vom Gas und ließ zudem die wenigen sich bietenden Chancen aus. Vehoff an die Latte, Meyer übers Tor und Telgmann am Kasten vorbei. Die Hausherren hatten nun mehr vom Spiel und agierten 30 Minuten mindestens gleichwertig. Sie konnten ihre Chancen aber ebenso wenig für Mesum nutzen wie Omerovic und Schmerling für Burgsteinfurt. Der Anschlusstreffer zum 2-1 fiel dann kurz vor Schluss durch Witali Ganske. In den Schlussminuten wurde es noch einmal hektisch (Platzverweis für Mesum nach vermeintlicher Tätlichkeit an Omerovic), am Auswärtssieg des SVB änderte es aber nichts.

Die 3. Mannschaft des SVB kam bei schönstem Fußballwetter im heimischen VR-Bank Stadion zu einem überlegenen 4-1 Sieg. Die Jungs von Trainer Andreas Wilhelm spielten von Beginn an munter auf und ließen keinen Zweifel, wer am Ende als Sieger vom Platz geht. Schon früh in der ersten Hälfte (13 Min.) war es Burgsteinfurts Torjäger Marcel Leschinsky, der eine Hereingabe von Florian Schnieder über die Linie drückte. Für den zweiten Treffer sorgte Burgsteinfurts Kapitän Karsten van der Ohe aus dem Gewühl heraus, nachdem ihm der Ball von Carsten Buck zugespitzelt wurde. Das 3-0 vor der Pause (durch Florian Schnieder) war nach schönem Kombinationsfußball mit Marc Duesmann und Hendrik Overesch entstanden. Marc Duesmann war es dann auch, der in der 78 Min. das 4te Tor für den SVB erzielte. Die Defensive stand gut, leistete sich lediglich eine kleine Unaufmerksamkeit die in der 83. Min zum Anschlusstreffer führte. Nach 4 Spieltagen liegt die 3. Mannschaft aktuell noch ungeschlagen (aber mit 2 Unentschieden im Gepäck) auf dem 3. Tabellenplatz.

Die Damen des SVB kamen leider über ein 2-2 gegen Gellendorf nicht hinaus. Trotzdem darf man mit dem Punktgewinn zufrieden sein, da der Ausgleich erst in der 89. Minute fiel. Die Damen machten einen guten Eindruck und waren in der ersten Hälfte die bessere Mannschaft. Immer wieder kamen sie gefährlich vor das Tor der Gäste, ohne dabei zählbares umzusetzen. Das Tor erzielten kurz vor der Halbzeit die Damen aus Gellendorf. Unbeeindruckt kam das Team von Eckhard Arning allerdings aus der Kabine. Lara Gremplinsky egalisierte nach Wiederanpfiff die Führung der Gäste (52. Min) und deutete an, dass Burgsteinfurt mehr will. Es entwickelte sich ein munteres Spiel mit Chancen auf beiden Seiten und in den Schlußminuten ging es Schlag auf Schlag. Dem 1-2 für Gellendorf (81. Min) folgte die schnelle Antwort von Alina Schild (89. Min). Wieder kam Burgsteinfurt zurück, wieder bewies man Moral. Das es nicht für drei Punkte reichte, darüber kann man sich ärgern - Muss man aber nicht. Eine gute Mannschaftsleistung der Damen.

Die 2. Mannschaft des SVB hatte spielfrei und geht nächstes Wochenende wieder auf Tore- und Punktejagd.

01.09.2014
Resultate Spieltag 3

Der dritte Spieltag im Seniorenbereich hielt für unseren SVB Licht und Schatten bereit.

Die 1. Mannschaft konnte unter der Woche beim B-Ligisten Ski Club Rheine überzeugen und zog mit einem standesgemäßen 7:1 in die dritte Runde des Kreispokals ein. Am Sonntag kam mit der SpVg Emsdetten 05 ein echter Lokalrivale ins heimische Volksbank Stadion. Und es ging gut los: Schon in der 7. Spielminute vertändelte der Emsdettener Torwart Menebröcker gegen Timo Meyer den Ball, der keine Mühe hatte seinen 2. Saisontreffer zu markieren. Durch den frühen Rückstand zeigten sich die Gäste aber keineswegs beeindruckt, sondern zogen ihr druckvolles Angriffsspiel auf. Und so hielt die Führung leider nicht lange, Lofti konnte nach einem gekonnten Angriff über linke Seite einschieben (15.).

Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit gewann Emsdetten immer mehr Oberwasser, allein Stemmerts Torwart Ismael Beckers rettete das Unentschieden mit starken Paraden in die Pause. Der Gegner tat seinen Teil dazu: Kapitän Quabeck vergab in der 44. Minute einen von Chris Radecke verschuldeten Strafstoß. Dirk Bültbrun reagierte in der Pause mit zwei Wechseln in der Hintermannschaft, fortan stand Burgsteinfurt spürbar sicherer. Die Partie verflachte zusehends, beide Mannschaften schienen mit einem Punkt zufrieden. Doch kurz vor Schluss holte Ismael Beckers den durchgebrochenen Quabeck im Strafraum von den Beinen und wurde dafür vom Schiedsrichter vorzeitig duschen geschickt (85.). Der zweite Platzverweis im dritten Spiel für den SVB! Abdel Belkadi machte es besser als sein Kapitän in Halbzeit eins und verwandelte den fälligen Elfmeter sicher. Die Messe war gelesen, der SVB findet sich nach 3 Spieltagen nun auf Rang 10 wieder.

Die 2. Mannschaft konnte in der Kreisliga B den ersten Dreier einfahren. Mit 5 Punkten steht das Team von Maik Reichstein nun auf Platz 5. Die Tore beim überlegenen 5:0 gegen Matellia Metelen 2 schossen Michael Mundus, Rayk Henning, Lukas Kleine Badenhorst, Tobias Rawert und Rene Benölken. Eine gute Mannschaftsleistung der Truppe gegen sichtbar überforderte Gäste aus Metelen.

Die 3. Herrenmannschaft marschiert weiter im Gleichschritt mit der Zweitvertretung, auch für die Männer von Andreas Wilhelm gab es den ersten Saisonsieg. Im Auswärtsspiel bei Grün-Weiß Emsdetten, das mit 45 minütiger Verspätung begann (kein Schiedsrichter), konnte man endlich die spielerische Überlegenheit in Zählbares ummünzen. In der 1. Halbzeit sorgte Carsten Buck aus dem Gewühl heraus für die frühe Führung, die gleichzeitig den Halbzeitstand darstellte. Erst im zweiten Durchgang brachte Joker Marc-André Wächter den Knoten endgültig zum Platzen, erst mit seinem strammen Schuss zum 2:0, dann mit seiner präzisen Vorarbeit für Marc Duesmann zum 3:0. Der Widerstand der 'Dettener war gebrochen. Linksverteidiger Hendrik Overesch krönte in der Schlussphase noch seine starke Leistung mit einem tollen Solo samt unhaltbaren Abschluß in die rechte obere Torecke. Mit dem Sieg ist der Anschluß an die Tabellenspitze jetzt hergestellt, man rangiert auf Platz 4.

Die Damenmannschaft des SVB musste sich auswärts dem SV Langenhorst-Welbergen mit 1:3 geschlagen geben, die erste Niederlage der jungen Saison. Gegen Lea Holtmann war an diesem Tag einfach kein Kaut gewachsen, die Angreiferin der Gastgeber schoß ihre Farben schon früh mit einem Hattrick deutlich in Front (2.,8.,32.). Steinfurt kämpfte sich anschließend ins Match zurück, mehr als der Anschlusstreffer durch Lea Gremplinski (48.) sollte aber nicht mehr gelingen. Mit 4 Punkten aus 3 Spielen sortiert man sich auf Platz 6 in der Kreisliga A ein.

25.08.2014
Ergebnisse vom Wochenende

Die Senioren Teams des SV Burgsteinfurt haben am zurückliegenden Wochenende den zweiten Spieltag in ihren jeweiligen Ligen absolviert, mit unterschiedlichem Erfolg.

Die 1. Mannschaft musste sich am Ende dem Aufstiegsaspiranten Lüner SV  mit 2:4 geschlagen geben. Über weite Strecken der Partie präsentierten sich die Männer von Trainer Dirk Bültbrun aber als eingeschworenes Team und ebenbürtiger Gegner. Thomas Artmann besorgte schon früh die überraschende Führung (3. Minute), die aber nicht lange halten sollte. Bereits in der 16. Minute gelang Volkan Ekici der Ausgleich, was gleichzeitig der Pausenstand war.

In den zweiten 45 Minuten wurde es dann turbulent. Nachdem der starke Ricardo Ribeiro kurz nach Wiederanpfiff das Spiel komplett gedreht und den Lüner SV in Führung geschossen hatte (53.), besorgte Timo Meyer den 2:2 Ausgleich (62.). Durch einen Doppelschlag innerhalb einer Minute (77./78.) beendeten Zieglmeier und Hornberger aber alle Träume des SVB von einem erneuten Punktgewinn und hievten den Lüner SV mit dem zusätzlichen Dreier auf Tabellenplatz 3, während sich Stemmert erst einmal im Mittelfeld einsortiert (Platz 9). Dennoch ein gutes Auswärtsspiel!

Die 2. Mannschaft erzielte in ihrem Auswärtsspiel beim FC Lau-Brechte wie schon am ersten Spieltag ein Remis, 0:0 hieß es nach schmucklosen 90 Minuten. Mit 2 Punkten aus 2 Spielen rangieren die Männer von Maik Reichstein ebenfalls auf dem 9. Tabellenplatz.

Um das Trio komplett zu machen steht auch die 3. Mannschaft nach diesem Spieltag in ihrer Liga auf Rang 9, das Heimspiel gegen Matellia Metelen 3 war fast identisch mit dem Spiel zu Saisonstart in Bilk. Wieder dominierte Burgsteinfurt das Spiel fast nach Belieben und schnürte den Gegner in der eigenen Hälfte ein, wieder tat man sich vor des Gegners Kasten extrem schwer. Stemmert konnte in der ersten Halbzeit den Ball trotz zahlreicher Gelegenheiten den Ball nur einmal über die Linie drücken (von der Ohe, 32.) und am Ende hieß es trotzdem wieder "nur" 1:1. Nach einer Fehlerkette in der eigenen Abwehrreihe kam Metelen mit ihrem einzigen Torschuss zum Ausgleich (53.). Der anschließende Sturmlauf blieb leider ergebnislos und so wartet unsere Dritte weiter auf den ersten Sieg.

Burgsteinfurts Damen hingegen feierten ihren ersten Dreier in der Saison und schieben sich vor auf Platz 4 in der Kreisliga A. Verantwortlich dafür war im Heimspiel gegen Lau-Brechte/Weiner nicht zuletzt Lara Gremplinski mit ihrem Dreierpack. Hatte es zur Pause noch 2:2 unentschieden gestanden (Tore durch Gremplinski und Herlitzius) drehten die Mädels in der zweiten Halbzeit mächtig auf und machten mit 3 Treffern innerhalb von 4 Minuten den Deckel drauf (77.,81. Gremplinski; 79. Lena-Marie Böse). Ein toller Sieg, weiter so!

Im Jugendbereich hatten die D-Junioren am Samstag ihr erstes Pflichtspiel, beim SV-Germania Hauenhorst zogen die Gelb-Roten durch ein nie gefährdetes 9:0 in die zweite Runde des Kreispokals ein.

 

21.08.2014
Jedermann SVB Fahrradtour

Das Wetter zeigt sich dieser Tage wechselhaft und es wird kühler, der Herbst naht mit raschen Schritten. Höchste Zeit die Abwehrkräfte auf Vordermann zu bringen! Und welch besseren Weg gibt es dafür als eine gesellige Fahrradtour durchs Grüne an der frischen Luft?

Alle Interessierten (auch Nicht-Vereinsmitglieder) sind deshalb eingeladen an der großen Jedermann SVB-Fahrradtour teilzunehmen. Hier die Einzelheiten:

Wann: Samstag, 06.09.2014, Start 14:00 Uhr.

Wo: Startpunkt und Ziel ist gleichermaßen das VR Bank Stadion Burgsteinfurt.

Wie lange: Fahrtzeit ca. 4 Stunden.

Wie weit: ca. 47 Kilometer

Gibt's Pausen? -> Sicher nach Bedarf, auf jeden Fall 2 längere Verschnaufpausen.

Die Ankunft ist gegen 19:30 Uhr am Stadion geplant. Anschließend kann sich in der Vereinskneipe gestärkt werden. Anmeldungen nehmen wir gerne unter 02551 / 6125 entgegen.

18.08.2014
Erste Punkte und keine Niederlage für Stemmert

Zum Saisonstart gab es für den frisch gebackenen Landesligisten mit dem BSV Roxel gleich einen schweren Brocken, schließlich war der Gegner letztes Jahr noch in der Westfalenliga aktiv.

Dementsprechend (über)vorsichtig war auch er Beginn der Burgsteinfurter. In Halbzeit 1 ging nach vorne so gut wie nichts und man konnte von Glück - und dem Können von Schlussmann Ismael Beckers - sagen, dass es mit 0:0 in die Pause ging.

Nach dem Seitenwechsel ging es zunächst nach bewährtem Muster weiter: Roxel mühte sich im Angriffsspiel, Stemmert stand tief und lauerte auf Konter. Burgsteinfurts Sascha Markmann musste in der 53. Minute nach einer Notbremse den Platz verlassen, kurioser Weise sollte das den entscheidenden Wendepunkt zu Gunsten des SVB darstellen.

Roxel agierte fortan kopflos und wirke übermotivert, die personelle Überzahl auszunutzen, Burgsteinfurt konterte schlau und effektiv. Der für Armin Omerovic eingewechselte Artiom Railean erzielte in der 75. Minute aus zentraler Position das 1:0, Thomas Artmann stellte nur 3 Zeigerumdrehungen später seine exzellenten Fernschusskünste unter Beweis und traf aus ca. 60 Metern über den verdutzten Gästekeeper hinweg ins Netz. Kunstschuss, Doppelschlag, 2:0 für Steinfurt.
In der Schlussphase sollte es aber noch einmal hektisch werden. Roxel antwortete auf den Rückstand mit wütenden Angriffen, die gelb-roten versuchten den Vorsprung mit aller Kraft ins Ziel zu retten. In einer unübersichtlichen Szene gab der Schiedrichter einen Elfmeter für Roxel, Lambert verwandelte sicher (82.). In einer packenden Abwehrschlacht warf Roxel nun alles nach vorne und erzielte sogar noch den Ausgleich per Kopf durch Daldrup (90.). Dem Treffer blieb jedoch die Anerkennung verwehrt, der Schiedsrichter hatte eine Abseitsposition erkannt. So blieb es trotz ~40 minütiger Unterzahl bei den schwer erkämpften 3 Punkten für den SVB, ein toller und denkwürdiger Auftakt in diese Landesliga Saison.

Die 2. Mannschaft des SVB spielte zuhause nur Unentschieden gegen Rodde. Ein unnötiger Punktverlust, da die Mannschaft von Maik Reichstein optische Feldüberlegenheit und mehr Ballbesitz genoss. Auch die Chancen waren eher auf Seiten der Burgsteinfurter. Nachdem es mit 0-0 in die Pause ging es in der zweiten Halbzeit hoch her. Nach einigen Chancen und guten Angriffen (u.a. über Maurice Hörstker, Pierre Badalona und Rayk Henning) erzielte Lukas Kleine-Bardenhorst den verdienten Treffer nach guter Ecke von Patrick Klinge. Weitere Chancen blieben in der Folgezeit ungenutzt, wobei Burgsteinfurt ein klarer Elfmeter verweigert wurde. Dem Ausgleich durch Tobias Lesting ging ein strittiger Freistoß voraus, was dazu führt, dass das Ergebnis die Spielanteile und Leistungen der Teams nur bedingt wiederspiegelt. Allen voran in Hälfte zwei, ließ der SVB die nötige Präzision vermissen. Nun geht es nächste Woche um drei Punkte gegen Lau-Brechte.

Gegen die Zweite von Westfalia Bilk reichte es zum Auftakt der Saison 2014/2015 auswärts "nur" zu einem 1:1. Trotz einer Vielzahl von Torchancen,deulich mehr Ballbesitz und einer engagierten Spielweise wollte der verdiente Siegtreffer nicht mehr fallen.
Die Gastgeber spielten, vielleicht auch den schlechten Platzverhältnissen geschuldet, ein taktisch eindimensionales Kick & Rush der alten Schule und versuchten sich über ihre körperlich starken Stürmer Chancen herauszuarbeiten. Die Defensive der Dritten scheute aber keinen Zweikampf und in der Folge konnte sich Bilk über die gesamte Spielzeit kaum eigene Chance herausspielen.
Der Treffer für Bilk kam dann ebenso unglücklich wie überraschend. Nach einer starken Anfangsphase der Stemmerter folgte einem unnötigen Ballverlust im Aufbauspiel eine scharfe Flanke nach Innen, die Jonas Heeke zu klären versuchte. Dabei rutschte der dem hochveranlagten Außenverteidiger der Ball so unglücklich über den Spann, dass er dem eigenen Torwart aus 18 Metern keine Chance ließ. 0-1!
Steinfurt musste sich nach diesem Nackenschlag kurz schütteln, konnte aber wenig später die richtige Antwort geben. Nach schöner Vorarbeit von Johannes Günther besorgte Kapitän Karsten von der Ohe den verdienten Ausgleich. 1-1
Den Rest der ersten Halbzeit drückte nun der SVB auf die Führung, ein vermeintlicher Abseitstreffer wurde nicht anerkannt. Mit viel Druck kamen die gelb-roten aus der Pause, Dominik Schnieder versagten allein vor dem Tor jedoch ebenso die Nerven wie dem eingewechselten Bastian Breimhorst kurz vor Abpiff. So blieb es letztlich bei einem Punkt zum Auftakt, die Einstellung und Spielweise der Mannschaft macht aber Hoffnung für die kommenden Aufgaben.

Die Damen erreichten auswärts ein 1-1 gegen die Mannschaft aus Rodde. Durch eine gute Leistung in der zweiten Halbzeit und einer tollen Moral erzielten die Burgsteinfurterinnen durch Vanessa Herlitzius den Ausgleich in der 57. Min.! Die Mädels empfangen nun am kommenden Wochenende das Team aus Lau-Brechte/Weiner und hoffen auf weitere Punkte im heimischen VR-Bank Stadion!
Allen Mannschaften viel Erfolg.

14.08.2014
Neue Bilder bei Facebook

Auf unserem Facebookprofil sind neue Bilder hochgeladen worden. Impressionen der Aufsiegs- bzw. Meisterfeier unserer 1. Mannschaft und der B-Jugend.

 

06.08.2014
Gute Vorbereitung zahlt sich aus!

Gute Vorbereitung zahlt sich aus!!!

Die Senioren des SV Burgsteinfurt zeigen nicht nur Leistung, sie liefern auch Ergebnisse. Allen voran die 1. Mannschaft des SVB, die mit dem Sieg im Elfmeterschiessen den Oberligisten FC Eintracht Rheine aus dem Kreispokal warf.

Bereits in der 1. Min ging das Team von Trainer Bültbrun mit 1-0 in Führung. Nach einem wunderschönen Tor von Thomas Artmann zeigte der SVB eine super Leistung und lies in der Folge kaum etwas anbrennen. Ein vermeintliches Abseitstor von Timo Meyer wurde leider nicht gegeben. Erst kurz vor der Pause kam Rheine besser ins Spiel, ohne dabei den Ball hinter die Linie zu drücken. Nach Wiederanpfiff  war Rheine dann im Spiel. Aus zwei vergebenen Elfmetern resultierte eine Überlegenheit am Ball. Mit einem Doppelschlag gingen die Rheinenser dann in Führung. Die Burgsteinfurter kämpften sich aber zurück und erzielten den verdienten Ausgleich durch Armin Omerovic. Es ging in die Verlängerung, in der Timo Meyer verletzt raus musste. Der SVB hielt jedoch die 30 Minuten Nachspielzeit durch und schlug letztlich durch die verwandelten Elfmeter von Vehoff, Erber, Telgmann, Markmann und Artmann den Favoriten aus Rheine.

Die Vorbereitung mit dem Turnier in Ahaus scheint Früchte zu tragen. Auch in diesem Cup zeigte der SVB gute Leistungen und verlor erst im Halbfinale gegen Stadtlohn. Zuvor wurden u.a. Mannschaften aus der Westfalenliga und Verbandsliga geschlagen.

Die 3te Mannschaft des SVB steckt auch mitten in der Vorbereitung. Bisher wurden Testspiele gegen Altenberge (3-1) und Neuenkirchen (2-1) gewonnen. Einen weiteren gegen den B-Ligisten aus Emsdetten unnötig 4-4 gespielt.

01.08.2014
Stadtmeisterschaften der Jugend!

Vom 11. bis zum 16.August findet die Stadtmeisterschaft der Fußball-Jugend im VR-Bank-Stadion des SV Burgsteinfurt statt. Die Jugend-Mannschaften des SV Wilmsberg, Preußen Borghorst und des SV Burgsteinfurt treten in den einzelnen Altersgruppen gegeneinander an. 

Letztes Jahr konnten die Jugendmannschaften des SVB in fast allen Altersgruppen die Stadtmeisterschaft gewinnen. Lediglich die B-Jugend scheiterte knapp. 

Während und nach den Spielen ist für Getränke und einen kleinen Imbiss vom Grill gesorgt. 

Am Montag und Mittwoch spielen die Minis, F- und C-Jugend um 17:00. Die A-Jugend spielt an diesen Tagen um 19:00.
Am Dienstag und Donnerstag spielen die E- und D-Jugend um 17:00. Die B-Jugend spielt um 19:00. 

Der dritte Spieltag findet dann am Samstag 16.8 statt.
10:00 Minis und F-Jugend 
11:00 E- und D-Jugend
12:30 C-Jugend
12:30 B-Jugend 
13:45 A-Jugend

30.07.2014
Sommerpause ist vorbei

Der SV Burgsteinfurt hat die Sommerpause gut genutzt. Erholung, Urlaub, Verstärkungen und Vertragsverhandlungen standen im Vordergrund. Alles lief zufriedenstellend, so dass der SVB mit drei Seniorenteams und dem Damenteam in die neue Saison gehen kann. Da nun wieder "König Fußball" die Region regiert, ist auch die Berichterstattung aus ihrem Winterschlaf erwacht. Als Einstieg in die neue Saison 2014/2015 wollen wir einen kurzen Überblick über bisher bestrittene Test- Freundschafts- und Pflichtspiele geben und uns anschließend den neuen Gesichtern der ersten Mannschaft widmen.

Zudem wird es in den nächsten Tagen einen kurzen Bericht/ ein kurzes Interview zu allen Seniorenteams geben, indem es um die Ziele für die aktuelle Saison geht. Seid also gespannt und schaut regelmäßig rein - Die Homepage und das Facebookprofil nehmen wieder Fahrt auf.

Was bisher passierte?!

Der SVB spielt in der Vorbereitung mit seinen Neuzugängen (Bericht folgt) im "Eintracht-Pokal" in Ahaus und schlägt sich mehr als passabel. Im ersten Spiel unterlag man nur knapp dem 1. FC Bocholt, seinerseits Aufsteiger in die Oberliga Niederrhein. Im zweiten Gruppenspiel schlug der SVB den TUS Wüllen aus der Kreisliga A mit 3-2 und erspielte sich so ein Endspiel in ihrer Gruppe gegen die SpVgg Vreden. Die Mannschaft aus der Westfalenliga bezwang man dann im "Gruppenfinale" mit 4-2. Die Tore erzielten Artion Railean (2x), Thomas Artmann (der neben Railean glänzte) und Neuzugang Ricardo Faria da Silva. Am kommenden Wochenende werden dann die Plätze 1-4 ausgespielt.

Die zweite Mannschaft des SVB starte nach anstrengenden Trainingseinheiten mit Neutrainer/Spieler Tobias Rawert, Maik Reichstein sowie Christopher Müller ebenfalls mit diversen Testspielen in die neue Saison. Im ersten Spiel unterlag man Arminia Ochtrup II aus der Kreisliga A mit 3-4. Eine unnötige Niederlage wenn man bedenkt, das der SVB zweimal mit zwei Toren führte. Trotzdem eine gute Einheit und Standortbestimmung. Die Treffer steuerten Lukas Kleine-Bardenhorst, Rayk Henning und Michael Mundus bei. Im zweiten Testspiel gelang ein 2-2 gegen Wacker Mecklenbeck II. Rayk trug sich erneut in die Torschützenliste ein, Marc Wächter das erste Mal.

Bei der 3ten Mannschaft lag der Fokus zuerst auf intensiven Trainingseinheiten. So wurde 4x die Woche trainiert und neben Laufeinheiten auch viel "mit Ball" gemacht. Testspiele gab es bisher lediglich eins. Die Mannschaft des TUS Altenberge IV (Zwangsabsteiger aus der Kreisliga B) wurde mit 3-1 im heimischen Sportzentrum Altenberge geschlagen. Die Tore für den SVB erzielten Marcel Leschinsky, Florian Schnieder und Carsten Buck. Am kommenden Wochenende stehen dann direkt zwei Freundschaftsspiele auf dem Programm der 3ten Mannschaft, zudem ein Trainingswochenende in Elte.

Die Damen des SVB erspielten sich einen Punkt beim Match gegen den SV Langenhorst-Wellbergen II. In einer guten Partie trafen Alina Schild und Lisa Schoppe für Burgsteinfurt. Bei den Damen geht, ähnlich wie bei den Herren, die Saison in ca. 2 Wochen los. Wir drücken natürlich die Daumen und hoffen auf ein gutes Abschneiden.

Auch den Jugendmannschaften wünschen wir natürlich eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison.

23.06.2014
Einladung

Lieber SVB-Fan,

eine atemberaubende Fußballsaison mit einem spannenden Zweikampf an der Tabellenspitze ist auf der Zielgerade mit dem vorletzten Spieltag für den SV Burgsteinfurt in Telgte entschieden worden. Der Aufstieg unserer 1. Mannschaft in die Landesliga ist mit der Meisterschaft in der Bezirksliga geschafft. Für die Unterstützung in der abgelaufenen Saison sagen wir auch im Namen der 1.Mannschaft Danke. Der Abend soll auch Raum bieten für das eine oder andere Gespräch miteinander. Dieses tolle sportliche Ereignis ist für den SV Burgsteinfurt Anlass zu einer Feier, zu der wir Sie herzlich einladen. Wir feiern am Freitag, dem 27. Juni 2014, im Ludwigshaus, Schüttenwall 14, Beginn ist um 19.00 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr. Wir freuen uns auf eine schöne Feierstunde mit Ihnen.
Mit freundlichen Grüßen
SV Burgsteinfurt

i.A. Rolf Tschorn

02.06.2014
Glückwunsch Jungs !!!

Landesliga 2014/2015. Wir sind dabei !!

10.06.2014
Saisonabschluss beim SVB

Der Aufstieg der 1. Mannschaft stand schon am letzten Spieltag fest, Fußball gespielt wurde trotzdem nochmal. Zu Gast war die Mannschaft aus Kinderhaus, die ihre gute Saison bestätigten und im letzten Match der Bezirksliga 12 einen 2-3 Auswärtserfolg in Burgsteinfurt einfahren konnten. Auch wenn zum Spiel nicht viel zu sagen ist, sollen doch ein paar Worte das Geschehen auf dem Platz wiedergeben. Burgsteinfurt spielte mit einer mehrtägigen Meisterfeier im Rücken einen engagierten aber nicht unbedingt effizienten Fußball. Trotz 0-1 Rückstand nach 3 Minuten gingen die Gastgeber nach Toren von Hendrik Artmann (per Kopf, nach guter Flanke von Alex Bügener) und dem Top-Torschützen Lars Kormann mit 2-1 in die Pause. Nach Wiederanpfiff trat Lars Kormann zum Elfmeter für Stemmert an, aber wie es eine Fußballweisheit so oft vorhersagt, ging der Ball nicht rein. Der Gästekeeper hielt den Schuss des Gefoulten. Danach wurde bei Burgsteinfurt durchgewechselt und sonst weniger eingesetzten Kickern wurde Spielzeit eingeräumt. Kinderhaus machte seine Sache nun sehr gut und spielte munter nach vorne. Angetrieben durch die zahlreichen Gästefans und die Vorfreude auf eine Sommerpause lief es bei den Spielern aus Münster nun rund. Binnen 10 Minuten erspielten sie sich 3 Chancen von denen 2 den Weg ins Tor fanden. Die Partie war gedreht. Burgsteinfurt steckte jedoch nicht auf und bewies Moral am letzten, so sonnigen Fußballnachmittag der Saison. Kurz vor Schluss klatsche ein Vehoff-Schuss an den Pfosten, sprang aber von da wieder ins Feld anstatt in den Kasten. Ein Punkt wäre durchaus nicht unverdient gewesen aber auch so war die Stimmung nach Abpfiff nicht schlecht. Burgsteinfurt feierte die Meisterschaft und am Stadion fanden sich zahlreiche Besucher ein. Die 2.te und 3.te Mannschaft des SVB, Gönner, Förderer, Sponsoren, "Alt"-Herren, Jugend und Funktionäre. Ein rundum gelungener Nachmittag mit Freibier und Bratwurst nahm seinen Lauf. Bejubelt wurde auch nochmal die B-Jugend die Tags zuvor den Meistertitel feierte und nun um den Aufstieg in die Bezirksliga kämpft. Mit einem 1-0 (Niklas Reuter) bezwang man Altenrheine und bescherte dem SVB einen weiteren Grund zum feiern. Im Großen und Ganzen kann man das gesamte Wochenende als eine große Feier ansehen, denn bereits am Samstag fand man sich im VR-Bank Stadion ein um bei bestem Wetter und zahlreichen Kaltgetränken die offizielle Saison ausklingen zu lassen. Einigen wird der freie Montag gut getan haben. Gerade den drei Seniorenmannschaften des SVB war bereits letztes Wochenende die Feierei anzusehen. Nach dem Aufstieg der "Ersten" wurde dort bereits die Nacht zum Tag gemacht und obwohl Sonntag (oder war es schon Montag?!), keine Rücksickt auf die Leber genommen. Nach dem Motto "Standgas gibts nicht" wurden die Gläser immer wieder neu gefüllt - und geleert. Es lassen sich also 2 schöne Wochenenden mit den wenigen Worten zusammenfassen. Abstieg, Meister, Ligaverbleib und Aufstiegsrunde - Eine spannende Saison (die gebührend gefeiert wurde) geht dem Ende entgegen. Bevor wir uns aber komplett in die Sommerpause verabschieden, weisen wir noch auf das Stadionfest hin. Am 14.06.2014 heißt es noch mal "Willkommen im VR-Bank Stadion". Ein Programm für Jung und Alt begleitet durch den Tag. Torwandschießen, Schussanlage, Spaßturnier und zahlreiche weitere Aktionen für Jedermann bemühen sich um einen runden Abschluß und steigern hoffentlich die Vorfreude auf eine erfolgreiche Saison 2014/2015.

Einige Bilder der letzten 2 Wochenende sind bereits in der Galarie auf der Homepage zu begutachten. Viele weitere Fotos werden jedoch besser unter Verschluss bleiben :)

Abschließend soll an dieser Stelle auch nochmal den Spielern gedankt werden die uns verlassen. Alles Gute auf eurem weiteren Weg.

05.06.2014
Sommerfest der SVB-Fussball-Jugend

Die Fußball-Jugendabteilung des SV Burgsteinfurt lädt für Samstag, den 14. Juni ab 12:00 Uhr zum Sommerfest ein. Dazu sind alle Fußball-Interessierte (Mitglieder und nicht Mitglieder) mit den Eltern und Geschwistern herzlich eingeladen. Insbesondere sind alle Kinder und Jugendliche eingeladen, die Interesse am Fußball haben und sich gern einer Mannschaft anschließen würden. Für diese Kinder und Jugendlichen bieten wir ein kurzes Probetraining mit fachkundigen Trainern an.


Im Vordergrund soll an diesem Tag der Gedanke an Spiel und Spaß stehen. Für unsere Jugendlichen werden Spiele wie Gladiatoren-Wettkampf, Wettbewerbe im Bereich der Fußballgeschicklichkeit und der Schussstärke geboten. Weiterhin wird ein internes Fußball-Turnier mit Beteiligung der 1., 2. und 3. Mannschaft stattfinden. Für die Kleinen ist eine Hüpfburg aufgebaut und eine Mal-Ecke vorbereitet. Weiterhin soll ein Fußballspiel zwischen den Fans der verschiedenen Bundesliga-Vereine stattfinden. Daher bitten wir die Kinder unter sieben Jahren mit ihren Bundesliga-Trikots zu kommen. Für das leibliche Wohl ist für alle gesorgt. Zu kleinen Preisen bieten wir Getränke und Essen an. Neben Wurst und Pommes wird wieder eine Kuchen-Tafel geboten, die von den Eltern der SVB-Spieler bestückt wird.


Die Jugendabteilung des SV Burgsteinfurt freut sich auf ihr Kommen und steht ihnen auch an diesem Tag für Fragen und Anmerkungen gern zur Verfügung.

02.06.2014
DER AUFSTIEG IST GESCHAFFT !!!

Die Enttäuschung der 2ten Mannschaft des SVB ist groß. Abgestiegen und auch im letzten Spiel mit 6-0 in Wettringen verloren. Die 3. Mannschaft bleibt auch im letzten Saisonspiel ungeschlagen und auch die Damen feiern mit dem 2-2 gegen Langenhorst-Wellbergen einen versöhnlichen Abschluss. Doch das alles ist dieses Wochenende nur zweitrangig.

 

DIE ERSTE MANNSCHAFT IST AUFGESTIEGEN. DIE LANDESLIGA RUFT. DER GESAMTE VEREIN GRATULIERT.

 

Es war eine lange Saison und nicht immer lief alles nach Plan. Der Vorsprung auf Emsdetten belief sich nach einem zwischenzeitlichem Polster von 9 Punkten auf ganze zwei Zähler vor diesem Spiel und die Borussia stand kurz nach der Halbzeit sogar für ein paar Minuten an der Spitze der Bezirksliga 12. Im Endeffekt alles egal. Der SVB ging zwar mit einem 2 Tore Rückstand in die Pause, zerlegte Telgte aber im zweiten Durchgang und schoss 7 Tore. Daraus resultiert ein verdienter Aufstieg in die Landesliga. Um es in Fussballfloskeln auszudrücken: Wer nach 34 Spieltagen oben steht, der hat es auch verdient. Und Steinfurt hat sich diesen Aufstieg redlich verdient und erarbeitet. Nachdem man letzte Saison schon nah dran war und nur ganz bitter den Aufstieg verpasste, waren die Jungs von Trainer Dirk Bültbrun diese Saison fällig.

Nachdem es zur Pause 2-0 für die Gastgeber stand, drehte der SVB die Partie. Nico Schmerling mit dem Anschluss und kurz darauf sogar mit dem Ausgleich ließ neue Hoffnung aufkeimen. Alex Bügener, der erneut als Torschütze in Erscheinung trat und einen leicht abgefälschten Freistoß im Tor unterbrachte, drehte das Spiel zugunsten der Burgsteinfurter. Der Jubel kannte keine Grenzen mehr. Doch der SVB spielte weiter nach vorne. Man wollte mehr, man wollte die drei Punkte, man wollte den Aufstieg. Zwischenzeitlich erreichten Wasserstandsmeldungen aus Emsdetten den Spielfeldrand in Telgte. Es stand 2-2 und Burgsteinfurt wäre damit uneinholbar aufgestiegen. Doch beide Partien waren noch nicht beendet. Jule Vehoff per Elfmeter (nach Foul an Lars Kormann) und Armin Omerovic schraubten das Ergebnis weiter und die Höhe und ließen keinen Zweifel am Ausgang der Partie aufkommen. Thomas Artmann und erneut Nico Schmerling setzten dann die Schlusspunkte und erzielten die Treffer sechs und sieben. Das Spiel war beendet und nun hieß es warten. In Emsdetten wurde noch gespielt, doch nachdem die Nachricht über das 3-3 in Telgte ankam, gab es kein Halten mehr. Die Mannschaft und der gesamte Trainerstab jubelten bei schönsten Fussballwetter und begossen den Aufstieg in die Landesliga. Mit dem Bus ging es zurück nach Burgsteinfurt, wo nach eigenem Saisonabschluss die anderen Seniorenmannschaften und die Damen bereits gut gelaunt der Aufstiegsfeier beiwohnten. Der Abend fing gerade erst an und es wurde bis tief in die Nacht gefeiert. Im SVB Heim gingen einige Kaltgetränke über die Ladentheke und es wurde ausgiebig getrunken, gelacht und geredet. Es war eine spannende Saison und gerade solche knappen Ausgänge feiern sich besonders gut. Wir freuen uns also auf hochklassigen Fussball in der nächsten Saison und auf weitere Höhepunkte in Burgsteinfurt. Auch wenn noch ein Spiel ansteht wünschen wir allen Mitgliedern, Verantwortlichen, Gönnern, Aktiven und Inaktiven schonmal eine gute Sommerpause.

Einige Bilder sind zeitnah in der Galerie auf unserer Homepage zu finden.

30.05.2014
Auswärtsfahrt mit der 1. Mannschaft des SVB

Die 1. Mannschaft sponsert einen Fanbus für das Meisterschaftsspiel in Telgte und bittet um Unterstützung.

Abfahrt ist um 13 Uhr ab Stadion, Kosten entstehen keine. Eine Anmeldung ist aus Zeitgründen nicht möglich. Wer zuerst kommt, der fährt auch mit.

Um den angestrebten Aufstieg evtl. schon Sonntag gemeinsam zu feiern, bitten wir um zahlreiches Erscheinen.

Auf gehts SVB !!

26.05.2014
Hoffen auf Burgsteinfurts 1. Mannschaft

Neben den Handballern des TBB (bereits am Samstag) sind leider auch die Jungs von Maik Reichstein abgestiegen. Beide Mannschaften versuchen nächste Saison den Wiederaufstieg und der SVB drückt natürlich die Daumen. Aus solchen Niederlagen kann auch neue Kraft geschöpft werden. Die 2. Mannschaft des SVB kam im Heimspiel gegen Wilmsberg mit 0-8 unter die Räder. Eine zu hoch ausgefallende Pleite, da der SVB durchaus einige gute Möglichkeiten hatte, selbst ein paar Tore zu machen. Dazu später mehr...

Die 1. Mannschaft des SVB kann mit zwei Siegen aus den letzten beiden Spielen den Aufstieg aus eigener Kraft klar machen und den sportlichen Karren in Burgsteinfurt ein Stück weit aus dem sprichwörtlichen Dreck ziehen. Die Mannschaft von Trainer Dirk Bültbrun gewann ihr Heimspiel gegen den SV Teuto Riesenbeck mit 2-1 (1-0) und holte somit drei wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg in die Landesliga. Lange musste man zittern, denn ein Tor von Lars Kormann (nach toller Vorarbeit von Schmerling) war eindeutig zu wenig, ob der vielen ausgelassenen Großchancen. Im ersten Durchgang dominierte Stemmert das Spiel, spielte die Angriffe aber nicht immer in letzter Konsequenz zuende oder scheiterte am gegnerischen Torwart. Chancen von Meyer, Kormann und Omerovic führten nicht zum gewünschten Erfolg und so ging es mit 1-0 in die Kabine. Nach der Pause kam Riesenbeck besser ins Spiel und konnte auch gleich 2 Torschüsse für sich verbuchen. Der Ausgleich fiel dann schließlich im zweiten Anlauf, nachdem Keeper Beermann einen Schuss im ersten Versuch nur abprallen ließ. Der SVB war kurz von der Rolle und hatte einige kritische Minuten zu überstehen. Dann nahmen die Burgsteinfurter das Heft jedoch wieder in die Hand und drückten auf den zweiten Treffer. Der fiel auch (völlig verdient) nach einem Tor von Armin Omerovic (82. Min). Der Anhang atmete auf und Burgsteinfurt ist weiterhin Spitzenreiter der Bezirksliga 12. Noch zwei Spiele und ca. 180 Minuten Fußball. Der Endspurt hat längst eingesetzt und wir hoffen auf einen guten Ausgang.

Die 2. Mannschaft des SVB ist abgestiegen. Zum Spiel muss garnicht viel geschrieben/gesagt werden denn ein 0-8 im heimischen Stadion bedarf nicht vieler Worte. Die Jungs von Maik Reichstein hatten ihrerseits genügend Chancen zu Toren zu kommen doch einige "tausendprozentige" ließ man liegen, so der Trainer. Vielleicht war es die Verunsicherung, vielleicht war man auch unkonzentriert. Engagement konnte man dem Team erneut nicht so richtig absprechen. Angesichts des sicheren Abstiegs in die Kreisliga B, ist es nun an der Zeit sich zu schütteln und den Wiederaufstieg anzupeilen. Für viele enttäuschte Stemmerter ist die Sommerpause nun ein Segen und gibt die Möglichkeit, vieles aufzuarbeiten. Die nächste Saison wird sicherlich keine leichte, aber mit vereinten Kräften und neuem Elan sind wir uns sicher, bald wieder in der Kreisliga A vertreten zu sein. Vieles wird dabei Kopfsache sein, aber sollte die Sommerpause zur Regeneration und die Vorbereitung zur Feinjustierung genutzt werden, sind wir guter Dinge.... Und Vielleicht wird ja das Jahr 2015 auch ein erfolgreiches Burgsteinfurter Sportjahr. Die aktuelle Saison ist zwar noch nicht ganz vorbei, aber träumen darf ja erlaubt sein.. Die Handballer des TBB gehen sicherlich als Favoriten in die neue Saison und auch die 2. Mannschaft des SVB hat das Zeug ganz oben mitzuspielen. Zudem hat die 3. Mannschaft die Relegation dieses Jahr nur knapp verpasst und strebt nächste Saison ebenfalls einen Platz an der Sonne an.

Mit einem 6-0 Auswärtserfolg gegen Weiner III holte die Mannschaft von Trainer Andreas Wilhelm erneut drei Punkte. Durch den gleichzeitigen Erfolg des zweitplatzierten FC Galaxy sind diese aber nicht mehr relevant. Das Team beendet die Saison auf dem 3. Tabellenplatz, die beste Platzierung der letzten Jahre. "Umso bitterer, dass wir mit der Punktzahl nicht aufgestiegen sind. Mit über 60 Punkten wäre man die letzten 3 Spielzeiten immer hochgegangen", meinte Trainer Andy Wilhelm. Trotzdem muss man der Mannschaft eine "richtig gute Saison" zusprechen, die nicht nur auf dem Platz immer besser funktionierte. Nach kurzen Startschwierigkeiten (auch bedingt durch Verletzungspech) stehen 20 Siegen lediglich 5 Niederlagen gegenüber. Zum Spiel gegen Weiner: Kurz gesagt, Johannes Günther und Marcel Leschinsky trafen doppelt, dazu Joscha Siecaup und Nils Trapmann. Der Sieg war zu keiner Zeit gefährdet und Burgsteinfurt dominierte 90. Minuten. Bei bestem Fussballwetter fielen 4 Tore in Halbzeit eins und 2 in Durchgang zwei. Im letzten Spiel der Saison trifft man im Heimspiel auf Langenhorst und will natürlich auch dort nochmal drei Punkte einfahren.

Die Damen des SVB verloren ihr Auswärtsspiel gegen Germania Hauenhorst nach guter Leistung mit 0-2. Die Gastgeber, teilweise verstärkt mit Spielerinnen der 1. Mannschaft, hatten mit Burgsteinfurt den erwartet schweren Gegner. In einer lange offen gestalteten Partie, in der Stemmerts Torhüterin Marina Engelmann ein ums andere Mal stark parierte, fiel das erste Tor erst kurz vor der Halbzeit. Burgsteinfurts Damen ließen sich aber nicht beirren und suchten ihr Heil in der Flucht nach vorn. Ein gutes und schnelles Zusammenspiel wurde jedoch nicht belohnt und so kam es wie es kommen musste. Nach einem unhaltbaren Schuss in den Winkel gingen die Gastgeber mit 2-0 in Führung. Burgsteinfurt gab sich jedoch nicht auf und zeigte immer wieder gute Ballstafetten. Belohnung in Form von Toren gab es dafür allerdings keine. Mit nur einer Auswechselspielerin zollte man gegen Ende der Partie dem heißen Wetter Tribut und musste sich leider geschlagen geben. Im letzten Spiel gegen Langenhorst geht es nochmal um drei Punkte und einen guten Saisonabschluss. Auf gehts Mädels...

21.05.2014
3. Mannschaft gewinnt Nachholspiel

Die 3. Mannschaft des SVB setzt sich nach schwacher erster Hälfte mit 3-2 gegen Rodde durch. Das Auswärtsspiel wurde allerdings zur Zitterpartie und verlangte dem Team von Trainer Andreas Wilhelm in der 2. Halbzeit alles ab. Rodde kam über den Kampf und die Leidenschaft und machte aus den wenigen Möglichkeiten 2 Tore. Steinfurt hatte gefühlte 90% Ballbesitz, konnte die sich bietenden Räume aber zu selten nutzen. So stand es zum Pausenpfiff 1-0 für die Gastgeber. In Durchgang drehte Stemmert dann auf und konnte durch einen verwandelten Elfmeter (M. Leschinsky) den Ausgleich erzielen. Doch Rodde gab sich nicht auf und wurde mit dem 2-1 belohnt. Der SVB warf alles nach vorne und kam durch P. Badalona-Lopez zum verdienten Ausgleich. Am Ende hatten die Gäste dann das Quentchen Glück auf ihrer Seite. Ein Schuss von Artiom Railean wurde leicht abgefälscht und schlug unhaltbar im Kasten der Gastgeber ein (80 Min.). Der SVB holt damit erneut 3 Punkte und baut die Siegesserie weiter aus.

19.05.2014
Spannung bis zum Schluss

Keine neuen Erkenntnisse im Auf- und Abstiegskampf. Die 1. Mannschaft des SVB verliert ihr Spitzenspiel gegen Borussia Emsdetten unglücklich mit 0-1. Die 2. Mannschaft verliert auch auswärts in Metelen und trudelt immer mehr der Kreisliga B entgegen. Die 3. Mannschaft holt drei Punkte im Heimspiel gegen Metelen III und spielt weiter um Platz 2 und damit die Relegation. Einzig allein die Damen haben trotz Niederlage gegen Langenhorst-Wellbergen weder mit dem Auf- noch mit dem Abstieg etwas zu tun.

Es war das lang erwartete Spitzenspiel gegen den Verfolger aus Emsdetten. Nicht nur die Bezirksliga 12 schaute auf das Top Duell, auch überregional verfolgte man dieses Spiel mit Interesse. Steinfurt erarbeitete sich direkt ein optisches Übergewicht, konnte aber in dem von Nickligkeiten geprägten Spiel wenig Akzente nach vorne setzen. In der 16. Min setzte Thomas Artmann dann einen Kopfball auf die Latte und hatte Pech in dieser Szene. Emsdetten hingegen stand hinten sicher und ließ nur wenig Chancen zu. Selber beschränkte man sich eher aufs kontern. Da die erste Halbzeit zwar taktisch anspruchsvoll und durchaus sehenswert war, beide Mannschaften aber keine zwingenden Torraumszenen verbuchen konnten, ging es mit einem leistungsgerechten Unentschieden in die Pause. Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie ruppiger, was nicht zuletzt die 5 gelben Karten deutlich zeigten. Steinfurt versuchte erneut das Heft in die Hand zu nehmen, wurde aber (wohl nach Foul an Artmann!?) ausgekontert und musste das 0-1 hinnehmen. Vorne hatten Timo Meyer und Lars Kormann die Chancen zum verdienten Ausgleich, zielten aber zu ungenau oder wurden vom guten Emsdettener Torwart entschärft. In der Schlussphase rettete auch SVB-Torwart Nicholas Beermann 2x hervorragend gegen Emsdetten. So blieb es beim 0-1 und der Endspurt in der Saison hat endgültig begonnen. Vielleicht wäre ein Punkt drin gewesen, wenn Steinfurt in der ersten Halbzeit einen Elfmeter wegen vermeintlichen Handspiels bekommen hätte. So aber ist Steinfurt in den nächsten Spielen zum Siegen verdammt. Noch sind sie aber Tabellenführer und können selbst den Deckel drauf machen. Auf gehts Jungs!!!

Die 2. Mannschaft des SVB verlor trotz Führung mit 1-3 in Metelen und muss sich so langsam mit dem Abstieg "anfreunden". Nach guter Leistung des SVB nickte Rafael Nordhoff eine Flanke von Alexander Stall zum 0-1 in die Maschen. Die Führung war unerwartet aber nicht unverdient. Metelen hatte zwar mehr Ballbesitz und mehr Chancen, es fehlte ihnen aber an der nötigen Durchschlagskraft. Direkt nach Wiederanpfiff erzielten sie dann allerdings den verdienten Ausgleich und versetzten Burgsteinfurt mit 2 Toren in den letzten 10 Minuten in eine Schockstarre. Der SVB hat bis zur 80. Minute gut mitgespielt, wurde aber für eine engagierte Leistung nicht belohnt. Theoretisch ist der Abstieg noch zu verhindern und das die Mannschaft von Maik Reichstein jeden in der Liga schlagen kann, haben sie mit dem Sieg gegen den Primus aus Nordwalde auch bewiesen. Es bleibt unterm Strich eine Erkenntnis: Aus den letzten 2 Spielen müssen Minimum 6 Punkte her. Wir glauben noch dran!!!

Viele Tore und noch mehr Karten. Die 3. Mannschaft gewinnt ihr Heimspiel mit 7-0 gegen Metelen und behält den Relegationsplatz weiter im Blick. 3 Platzverweise auf Seiten der Gäste und zusätzlich 6 gelbe Karten lassen eine harte Partie vermuten. Die Hälfte der Vergehen war allerdings verbaler Natur. Der SVB startet gut in die Partie und übernahm sofort das Kommando. Die Ersatzgeschwächten Gäste mussten bereits nach 20. Minuten mit 10 Spielern auskommen und lagen zur Pause auch mit 3-0 hinten. Marcel Leschinsky mit einem Doppelpack (Vorlage A. Railean & M. Hänel) und Michael Hänel (Vorlage M. Duesmann) sorgten für die komfortable Pausenführung. Nach Wiederanpiff spielte Metelen nurnoch zu neunt und musste ab der 60. Min in regelmässigen Abständen den Ball aus dem Netz holen. Marc Duesmann eröffnete den Torreigen in Hälfte zwei (Vorlage H. Overesch) ehe Nils Trapmann und erneut Marcel Leschnisky (nach klasse Vorarbeit von J. Siecaup) das Torkonto auf 6 ausbauten. Kurz vor Schluss fiel dann noch ein Eigentor. Schiedsrichter Michael Schölling hatte alle Hände voll zutun, das Spiel ordentlich zu Ende zu bringen. Als kurz vor Schluss auch ein Knallkörper aus den Rheihen der mitgereisten "Gästeanhänger" flog, war die Partie zwar längst entschieden, ein bitterer Nachgeschmack bleibt trotzdem.

Unsere Damen sind im Gegensatz zu den Herren im ruhigeren Fahrwasser. Zwar steht nach dem Spieltag eine 0-6 Heimniederlage zu buche die in der Höhe nicht eingeplant war, aber weder nach oben noch nach unten können die Mädels etwas bewegen. Einzig allein ein guter Saisonabschluss muss das angestrebte Ziel sein. Bei dieser Aufgabe drücken wir den Damen die Daumen und sind überzeugt, dass dies gelingt. Im nächsten Spiel stehen dann wohl auch wieder mit Alina Schild und Anna-Lena Beckmann zwei gestern vermisste Spielerinnen im Aufgebot.

14.05.2014
Pokalerfolg gegen Portu Rheine

Die 1. Mannschaft des SVB bewies erneut ihre aktuell gute Form und siegte mit 4-1 beim Gastgeber aus Rheine. Trotz des frühen Rückstandes roch es zu keiner Zeit nach einer Sensation. Der Kreisligist ging zwar nach einem sehenswerten Schuss aus über 30 Metern in Führung (15. Min.), wurde aber anschließend nach allen Regeln der Kunst auseinander genommen. Auch ohne Stammkräfte wie Timo Meyer oder Julius Vehoff hatte Stemmert gefühlte 90% Ballbesitz und nagelte die Kugel noch vor der Halbzeit vier mal in die gegnerischen Maschen. Den Anfang machte Nico Schmerling per Kopf, nach schöner Flanke von Kevin Botella. Alexander Bügener, eigentlich Abwehrspieler in Reihen des SVB, traf nach dem Tor im letzten Ligaspiel nun auch im Pokal. Sascha Markmann erzielte das 1-3 nach Vorlage (oder Schuss!?) von Artiom Railean, Leihgabe der 2. Mannschaft. Armin Omerovic unterstrich seine zuletzt gute Form und setzte den Deckel mit dem 1-4 zur Pause drauf. Im zweiten Durchgang gab es noch die ein oder andere Möglichkeit für die Steinfurter (unter anderem durch den agilen A. Railean), aber der Blick ging bereits Richtung Spitzenspiel der Bezirksliga 12, am kommenden Sonntag. Dann spielt der SVB gegen den Verfolger aus Emsdetten und darf mit deutlich mehr Gegenwehr rechnen.

12.05.2014
Auf der Zielgeraden

Die 1. Mannschaft des SVB gewinnt deutlich und souverän mit 6-0 gegen Havixbeck. In einer Partie, bei der nicht einmal Zweifel an einem Sieg aufkamen, schickte der SVB die Gäste mit einem halben Dutzend Tore wieder nach Hause. Die akut abstiegsgefährdeten Havixbecker kassierten nach 17. Min das erste Tor durch den stark spielenden Alexander Bügener. Timo Meyer nutze kurz darauf eine Unachtsamkeit des Gästekeepers und schob zum 2-0 ein (22. Min.). Eine Rote Karte für die Gäste spielte dem SVB zusätzlich in die Karten (23. Min.). Kevin Botella macht kurz der Pause das 3-0 und sorgte dafür, dass die Partie bereits früh entschieden war. Der Ligaprimus machte nach dem Seitenwechsel da weiter, wo er vor der Pause aufgehört hatte. Armin Omerovic erzielte kurz nach der Pause das 4-0 für den Gastgeber und krönte seine Leistung mit dem 5-0 (48. + 72. Min.). Steinfurt spielte stark, fand auch bei langen Bällen immer wieder den Mitspieler und wechselte geschickt die Seiten. Vorallem Lars Kormann war vorne immer anspielbar. Kevin Botella schlenzte in der 85. Min einen Freistoß ins Tor und markierte ebenfalls sein 2tes Tor an diesem Tag. Damit hat der SVB wieder zu seiner Form gefunden und rechtzeiig vor dem Spitzenspiel nächste Woche das Gaspedal durchgedrückt.

Die 2. Mannschaft verliert ihr Heimspiel gegen Bilk mit 0-1. Die optische Überlegenheit und der hohe Ballbesitzanteil konnte nicht in Tore umgewandelt werden und so bleiben die Jungs auf dem letzten Platz der Kreisliga A. Doch noch ist nicht aller Tage Abend. 5 Punkte trennen die Kicker vom rettenden Ufer. Es ist also noch ein Funken Hoffnung übrig. Diesen sollte die Reserve des SVB aber im nächsten Spiel entzünden, will man nochmal unten rauskommen. Kämpferisch kann man den Jungs keinen Vorwurf machen, einzig ein wenig Ideenlosigkeit vorwerfen. 2 Platzverweise kurz vor Ende der Partie (jeweils für den SVB und Bilk) unterstrichen die Einstellung und Bereitschaft beider Mannschaften. Das Tor fiel in der ersten Halbzeit bei einem der wenigen Angriffe der Gäste, die sich sonst aufs verteidigen beschränkten.

Das Spiel der 3ten Mannschaft gegen Rodde fiel aus. Der Platz war nicht bespielbar. So müssen die Spieler von Trainer Andreas Wilhelm ihre Aufholjagd auf den zweiten Tabellenplatz verschieben.

Die Damen verloren ihr schweres Auswärtsspiel gegen Lau-Brechte/Weiner deutlich mit 8-0. Das Spiel war bereits nach 12 Minuten entschieden als Steinfurt mit 0-3 hinten lag. Das die Mädels mithalten können, bewiesen dann die nächsten 20 Minuten, in der die Partie offen war. Das 4-0 vor der Pause brach jedoch den Willen und ließ keinen Zweifel am Ausgang der Partie aufkommen. Im nächsten Heimspiel geht die Jagd nach 3 Punkten erneut los. Auf gehts...

 

12.05.2014
Verlegung des Pokalspiels

Das Pokalspiel des SVB gegen Portu Rheine wurde verschoben. Neuer Termin für den Anstoss ist Dienstag, 13.05.2014, 18:00 Uhr

 

05.05.2014
Regen und Sonne wechseln sich ab

Die 1. Mannschaft des SVB ist wieder auf dem richtigen Weg. Nach Niederlagen gegen Wettringen und Altenrheine verbuchte die Mannschaft von Trainer Bültbrun einen verdienten 2-4 Auswärtserfolg gegen Rinkerode. Beim abstiegsbedrohten Team von Trainer Carsten Winkler gingen die Jungs aus Stemmert mit 1-0 in Führung und spielten die Gastgeber phasenweise an die Wand. Lediglich die Chancenverwertung ist hier als Manko zu kritisieren. So ging es mit 1-0 (Tor durch T. Artmann) in die Halbzeit. Nach der Pause sah es kurze Zeit so aus als würde Burgsteinfurts magere Torausbeute bestraft, denn der SV Rinkerode gleich in der 51. Min. aus. Doch die Steinfurter ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und münzten ihre Feldvorteile endlich in Tore um. Binnen 13 Minuten machte der SVB drei Treffer und entschied die Partie früh in der zweiten Hälfte für sich. Omerovic, Kormann und Radecke trafen für Burgsteinfurt. Die Stemmerter nutzen ihre konditionelle und spielerische Überlegenheit aus und schossen Rinkerode immer tiefer in den Keller der Bezirksliga 12. Der Anschlustreffer in der 88. Min war lediglich Ergebniskorrektur. Damit liegt Burgsteinfurt weiterhin an der Tabellenspitze und hat immer noch 5 Zähler Vorsprung auf Emsdetten.

Die 2. Mannschaft des SVB hatte ein schweres Auswärtsspiel in Ochtrup und wollte mit einer defensiven Taktik immer wieder Nadelstiche in Form von Kontern setzen. Dieser Plan ging allerdings gänzlich schief, als Ochtrup bereits in der 4. Min in Führung ging. Die anschließenden 25 Minuten waren Steinfurts beste Phase und durch 2 Fernschüsse hätte auch ein Treffer für die Gäste fallen können. Als es nach 30 Minuten allerdings erneut klingelte und Ochtrup mit 2-0 in Führung ging, fiel das System der Steinfurter auseinander. Dem 3-0 in der 37. Min folgte die totale Demoralisierung und mit dem 4-0 zum Pausenpfiff war das Spiel bereits verloren. Nach dem Wiederanpfiff ließen die Gastgeber nicht locker und trafen noch 3 weitere Male für Ochtrup. Für Burgsteinfurt wird es nun (nach dem zeitgleichen Sieg von Leer) immer schwerer, den Abstieg zu verhindern. Doch Fußball wäre nicht Fußball, wenn man jetzt schon vor dem Abstiegsgespenst kapitulieren würde. Solange rechnerisch noch etwas möglich ist, sind wir gewillt an die Jungs zu glauben. Bei noch 4 ausstehenden Partien und 5 Punkten Rückstand auf das rettende Ufer, wird es nächstes Wochenende zum Schlüsselspiel gegen den Vorletzten aus Bilk kommen. Ein Sieg ist hier Pflicht. Auf gehts Jungs!!!

Auch unsere Damen waren am Wochenende wieder aktiv. Beim Auswärtsspiel in St. Arnold boten die Frauen eine gute Partie, die allerdings am Ende mit Pech verloren ging. Nach gutem Start und optischer Überlegenheit gingen die Steinfurterinnen nach schönem Angriff mit 1-0 in Führung. Den Treffer erzielte Lara Gremplinski (33 Min.). Postwendend kam die Antwort vom Tus St. Arnold und die Partie war wieder offen (35 Min). In einer spannenden Schlussphase der ersten Halbzeit belohnte sich der SVB und ging erneut durch Lara Gremplinski mit 2-1 in Führung (44 Min.). Nach der Pause sah es lange nach einem Sieg für die Damen aus, die allerdings in der 74 Min. den Ausgleich nach einem Elfmeter hinnehmen musste. Diesen (eigentlich auch verdienten) Punkt wollten sich die Mädels dann ermauern, mussten allerdings in der Schlussphase der Partie noch zweimal den Ball aus dem eigenen Tor holen. Nach 90 Minuten war Schluss und der SVB fuhr ohne Punkte zurück in die Heimat.

Die 3. Mannschaft spielte bereits am Samstag und gewann ihr Heimspiel gegen Ochtrup mit 4-2. Damit festigt das Team den 3. Tabellenplatz und bleibt auf Schlagdistanz zum FC Galaxy (siehe letzten Bericht).

 

04.05.2014
3te Punktet erneut

Die 3. Mannschaft des SVB gewann ihr Heimspiel am Samstag gegen den Tabellennachbarn aus Ochtrup. Damit festigt das Team von Trainer Andreas Wilhelm den 3ten Platz in der Kreisliga C und bestätigt erneut die seit geraumer Zeit gute Form. Trotz einiger Ausfälle gewann Stemmert das Spiel mit 4-2. Nach 0-1 Rückstand trafen Florian Schnieder mit einem super Tor aus 19 Metern halblinker Position und Marcel Leschinsky per Elfmeter (nach Foul an Overesch) zum 2-1 Pausenstand. Nach dem Wiederanpfiff traf Overesch dann zum 3-1 bevor Leschinsky sein 2tes Tor an diesem Tag markierte. Ochtrups Anschlusstreffer war nur noch Ergebniskosmetik. Steinfurt hofft weiterhin auf einen Ausrutscher Galaxys, um im Aufstiegskampf nochmal ein Wörtchen mitzureden.

28.04.2014
Ein Wochenende mit wenig Erkenntnissen

Die erste des SVB verliert auch ihr Heimspiel mit 1-3. Nach der Niederlage gegen Wettringen kommen die Stemmerter nochmal ins straucheln. Diesmal hieß der Stolperstein Altenrheine. Die Truppe ist zwar immer noch Tabellenführer der Bezirksliga, der Abstand auf Emsdetten aber auf 5 Zähler geschmolzen. Dabei fing es in einer eher schwachen Partie garnicht so schlecht an. Nach Vorarbeit von Timo Meyer stand Chris Radecke genau richtig und erzielte die Führung für den SVB. Dank Nicholas Beermann, der für den verletzten Kapke im Tor der Steinfurter stand, hielt der knappe Vorsprung auch bis kurz vor Pausenpfiff. Dustin Wolters erzielte den 1-1 Pausenstand. Auch in Halbzeit 2 verlief das Spiel schleppend. Das sollte sich erst ab der 70. Min ändern. Nach Foul an Kormann schritt Kevin Botella für den SVB zum Punkt, vergab aber kläglich. Altenrheine hatte Blut geleckt und witterte hier die Chance auf drei Zähler. Ihr Konterspiel ging auf und Dustin Wolters markierte binnen 3 Minuten zwei Treffer. Das Spiel war in der 82. Min entschieden und Steinfurt erneut geschlagen. Die nächsten Spiele verlaufen hoffentlich wieder besser. Auf gehts Jungs...

Die 2. Mannschaft des SVB hatte ein "6-Punkte" Spiel auf dem Papier. Es ging auf heimischen Grün gegen Westfalia Leer. Beide Mannschaften stehen ganz unten in der Tabelle und witterten die Chance, mit einem "3er" aus dem Keller zu kommen. Der SVB startete auch ordentlich und erspielte sich eine leichte Feldüberlegenheit. Diese konnte vorne allerdings nicht in Tore umgemünzt werden. Da die Mannen um Keeper Hanno Schoppe aber selbst hinten sicher standen, ging es mit 0-0 in die Kabine. Die zweite Halbzeit sollte dennoch Tore bieten. In der 63. Minute erzielte der SVB die wichtige Führung durch Tom Guddorp (Vorarbeit Nordhoff). Eine riesen Erleichterung zu diesem Zeitpunkt. Doch Leer wurde stärker. Zwingende Torchancen konnten sich die Jungs um Spielertrainer Thomas Bunnefeld aber nicht erspielen. Ab der 75. Min kamen die Gäste aber regelmäßig zu Ecken und eben eine dieser, sollte kurz vor Ende Julian Wewers finden. Der defensive Mittelfeldspieler verwertete die Vorlage zum 1-1 (88. Min). Ganz bitter für den SVB aber nicht unverdient. Bei diesem Ergebnis blieb es und keine der Mannschaften konnte einen Big Point holen.

Die 3. Mannschaft des SVB hatte ein Auswärtsspiel in Leer. Dieses verlief erneut erfolgreich und die Mannschaft von Trainer Andreas Wilhelm gewann mit 3-0. Aufgrund der Punkteteilung von Galaxy (gegen Spitzenreiter Preußen Borghorst) konnte sich der SVB aber nur auf 4 Punkte an den 2. Tabellenplatz und damit die Relegation rankämpfen. Das Spiel war vor allem in der ersten Hälfte schwach, aber kampfbetont. So ging es mit 0-0 in die Pause. Nach Wiederanpfiff und einer taktischen Umstellung entwickelte Steinfurt jedoch mehr Druck. Nach schöner Flanke von Max Schoppe erzielte Nils Trappmann das 1-0 per Kopf. Marcel Leschinsky legte kurze Zeit später mit einem satten Schuss das 2-0 nach (Vorlage Kühnel). Auch das 3-0 ging auf die Kappe des Steinfurter Stürmers (Vorarbeit Tönis). Steinfurts Torwart Ramtin spielte damit in den letzten 6 Spielen 5 mal zu Null.

Die Damen des SV Burgsteinfurts verloren auswärts gegen Eintracht Rodde mit 1-2. Ein Punkt wäre für die Damen allerdings nicht unverdient gewesen. Alina Schild sorgte nach Rückstand für den 1-1 Ausgleich und brachte den SVB damit nochmal ran. Fortuna sollte ihnen aber nicht hold sein und so kassierten sie in der 70. Minute das 2-1. Am nächsten Wochenende wird aber erneut angegriffen. Wir drücken natürlich die Daumen.

22.04.2014
Schwache Punkteausbeute für Steinfurts Senioren/in

Die 1. Mannschaft des SVB hatte ein Auswärtsspiel in Wettringen und war nach dem Pokalaus gegen selbige, zudem um Wiedergutmachung bemüht. In der ersten Halbzeit konnten sich die Mannen von Trainer Dirk Bültbrun auch eine spielerische Dominanz erarbeiten und gingen nach 21 Min. durch Thomas Artmann in Führung. Vorangegangen war eine zu kurze Faustabwehr vom Wettringer Torwart. Kurz vor der Halbzeit dann die Ernüchterung. Alexander Witthake setzte sich auf der linken Seite durch und passte flach in die Mitte, wo David Ratering das 1:1 markierte (44.). Nach dem Seitenwechsel wurde Wettringen stärker und übernahm mehr und mehr die Spielanteile. Zwingende Torchancen waren aber auf beiden Seiten Mangelware. Die Schlüsselszene war dann das 2-1 für Wettringen in der 81. Min. (Torschütze Wiggenhorn), wobei hier wohl ein Foul an Steinfurts Hendrik Artmann vorangegangen war. Steinfurt machte nun hinten auf und bekam in der Nachspielzeit noch das 3-1 (ebenfalls Wiggenhorn). In der Bezirksliga 12 belegt der SVB weiterhin den 1. Platz, musste aber einen Teil des Vorsprungs einbüßen und liegt "nur noch" 6 Punkte vor Borussia Emsdetten.

Die 2. Mannschaft des SVB hatte ein schweres Auswärtsspiel bei der Reserve von SuS Neuenkirchen. Man unterlag nach gutem Beginn und engagierter zweiter Halbzeit mit 4-0. Die ersten Minuten gehörten allerdings ganz klar der Mannschaft aus Burgsteinfurt. Alexander Stall und Max Thien hatten in der Anfangsphase die Gelegenheit zur Führung, konnten diese aber leider nicht nutzen. In der 22 Minute ging es dann Schlag auf Schlag. Rene Benölken bekommt die Kugel im eigenen Strafraum an die Hand, verursachte so einen Elfmeter und wurde zudem des Feldes verwiesen. Mit dem 1-0 und in Unterzahl, nutzten die Hausherren die Unordnung in Steinfurts Hintermannschaft und legten bis zur Pause zwei weitere Tore nach. Der SVB war im zweiten Durchgang nicht nur um Schadensbegrenzung bemüht, sondern spielte mit eng beieinander liegenden Viererketten auch mutig nach vorne. Neuenkirchen kontrollierte allerdings mit der 3-0 Führung die Partie und setzte kurz vor dem Ende noch den Schlusspunkt zum 4-0.

Burgsteinfurts 3. Mannschaft gewann am Ostermontag das Spitzenspiel der Kreisliga C gegen den Tabellenführer aus Borghorst ein wenig glücklich mit 2-1. In einer rassigen Partie mit vielen Nickligkeiten, kämpften beide Mannschaften um jeden Zentimeter Rasen. Man merkte dem SVB an, dass sie sich für die Hinspielniederlage revanchieren wollten und stemmten sich (trotz einiger Ausfälle) mit aller Kraft gegen den Spitzenreiter. Zahlreiche gelbe (auf beiden) und eine rote Karte (für den SVB) unterstrichen die Intensität der Begegnung. In der ersten Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel, bei dem der SVB mit 2 Toren von Patrick Klinge in Führung ging. Das 1-0 war ein direkt verwandelter Freistoß ins rechte Eck, und dem 1-1 durch Kevin Kindler folgte ein Fallrückzieher zur 2-1 Pausenführung (Vorarbeit Badalona). Nach der Pause begann dann ein Spiel, welches durch ständige Unterbrechungen in keinen Rhythmus fand. Borghorst gewann mehr und mehr die Oberhand und in den letzten 15 Minuten war es ein Spiel auf ein Tor. Burgsteinfurt hielt allerdings dicht und fügte Borghorst die erste Niederlage seit Dezember 2012 zu.

Die Damen vom SV Burgsteinfurt unterlagen bei schönstem Fußballwetter gegen Metelen mit 2-6. Lara Gremplinski und Lisa Schoppe erzielten die Treffer für den SVB. Die Niederlage fiel allerdings angesichts der guten kämpferischen Leistung der Steinfurter Damen, ein wenig zu hoch aus.

14.04.2014
Torfestival in Burgsteinfurt

Nach dem etwas enttäuschenden Pokalaus gegen Vorwärts Wettringen, hat Burgsteinfurts 1. Mannschaft zu alter Stärke zurückgefunden. Der Gast aus Rheine wurde mit 7-0 überrollt. Die Truppe von Trainer Dirk Bültbrun demonstrierte eine geschlossene Mannschaftsleistung und baute ihren Vorsprung in der Bezirksliga 12 (nach Punkteteilung Emsdetten) weiter aus.

Es war eine Demontage für die Männer vom Schotthock, die bei noch besserer Chancenverwertung hätte zweistellig ausfallen können. Die ersten 15. Minuten hielten die Gäste allerdings gut dagegen. Doch ab der 20 Minute spielte nur noch eine Mannschaft. Das 1-0 durch Steinfurts Torjäger Lars Kormann (Vorarbeit Timo Meyer), läutete den Torreigen ein. Kapitän Hendrik Telgmann und Nico Schmerling (Vorlage jeweils von Thomas Artmann) schossen den SVB mit 3-0 zur verdienten Pausenführung. Im zweiten Durchgang war es dann ein Spiel auf ein Tor. Die Gegenwehr war gebrochen und Angriff um Angriff rollte auf das Tor der Rheinenser. Nach präziser Flanke von Alex Bügener und feiner Ablage von Timo Meyer erzielte Telgmann sein zweites Tor an diesem Nachmittag (50. Min). Nach Lupfer von Lars Kormann in den Lauf von Sascha Markmann stand es 5-0 (56. Min). Armin Omerovic ließ nach seiner Einweschlung Taten sprechen und trug sich ebenfalls (nach Vorarbeit Kormann) mit zwei schönen Treffern in die Torschützenliste ein (77. Min und 79. Min).

Erwähnenswert ist auch das Spiel der Steinfurter Reserve. Das die Mannschaft von Maik Reichstein Fußball spielen kann ist unbestritten, ein (auch in der Höhe verdienter) 8-0 Heimsieg allerdings doch eher eine Rarität. Gegen die Gäste aus Portu Rheine spielte sich das Team (bei schönstem Fußballwetter) in einen Rausch und bewies eindrucksvoll, dass sie sich beim Kampf um den Klassenerhalt noch nicht aufgegeben haben. Nach ausgeglichener Anfangsphase erzielte Maurice Hörstker den wichtigen Führungstreffer zum 1-0. Dies war auch der Pausenstand. Was der SVB dann in der zweiten Halbzeit auf den Rasen zauberte, war ein Ausrufezeichen an die Konkurrenz. Ein Doppelschlag von Rafael Northoff direkt nach Pause (Vorlagen von Thien und Railean) brach die Gegenwehr von Portu Rheine. Artjom Railean und erneut Northoff erhöhten auf 5-0 ( 62. Min und 64. Min). In einer hitzigen Schlussphase klingelte es dann noch drei mal im Kasten von Rheine. Zuerst unterstrich Max Thien seine gute Leistung mit einem Tor (83. Min) ehe Guddorp und Yilbasi den Endstand zum 8-0 herstellten (86. Min und 88. Min). In der Nachspielzeit sahen dann noch Vas Gomez und Artjom Railean die Rote Karte. Steinfurts Reserve glaubt weiter an das "Wunder Klassenerhalt". Wir drücken die Daumen!

Die 3. Mannschaft gewann ihr Auswärtsspiel bereits am Samstag gegen Nordwalde mit 2-3. Tore von Hänel, Duesmann und Leschinksy sicherten die 3 Punkte (Wir berichteten).

Die Damen hatten spielfrei.

 

13.04.2014
3. Mannschaft weiter im Aufwind

Die 3. Mannschaft gewinnt auch ihr Auswärtsspiel in Nordwalde mit 2-3. In einer spannenden Partie schaffte es der SVB nicht, das Heft in die Hand zu nehmen. Die Nordwalder hätten durchaus einen Punkt verdient, aber die 3. Mannschaft hatte nicht nur das Glück, sondern auch die Effizienz auf ihrer Seite. Nach schläfrigen Beginn nutze das Team von Trainer Andreas Wilhelm die erste Chance zur Führung. Nach toller Vorarbeit und Flanke von Hendrik Overesch, köpfte Michael Hänel das 1-0, gegen die Laufrichtung vom Nordwalder Torwart. Das war auch der Pausenstand. Steinfurt kam besser aus der Kabine und erzielte durch Marc Duesmann das wichtige 2-0. Nordwalde kam durch 2 Tore in der 55. und 65 Min. aber nochmal ran. Das Spiel stand auf Messers Schneide doch Steinfurt nutze die letzte sich bietende Chance zum 3-2 durch Marcel Leschinsky in der 82. Min (Vorarbeit Duesmann). In einer intensiven Partie fuhr der SVB (ein wenig glücklich) die 3 Punkte ein und schob sich damit wieder auf den 3ten Tabellenplatz.

10.04.2014
Halbfinale Kreispokal

Steinfurt unterliegt nach durchwachsener Leistung beider Mannschaften mit 1-2 gegen Wettringen. Die Chance zum Sieg war da, aber eine schwache Chancenauswertung und ein nicht gegebener Elfmeter zum Ende der Verlängerung brachte Wettringen auf die nicht unverdiente Siegerstrasse. Das Tor von Chris Radecke zum zwischenzeitlichen Ausgleich reichte nur für die Verlängerung. In eben dieser, machte Wettringen aber den entscheidenen Treffer zum 1-2 Endstand.

07.04.2014
Steinfurts Herren mit Licht und Schatten

Während die 1. und 3. Mannschaft des SVB souverän ihre Punkte einfahren konnten, verlor die 2. Mannschaft ihr Auswärtsspiel gegen Hauenhorst.

"Stemmerts Erste" gewinnt ihr Gastspiel in Horstmar mit 4-0. Eine überragende erste Hälfte und eine klasse Einstellung der Mannen von Dirk Bültbrun stellten die Weichen früh auf Sieg. Der Erfolg für den Ligaprimus war vielleicht abzusehen, dass das Team um Kapitän Hendrik Telgmann jedoch so furios begann, überraschte nach den letzten Auftritten aber doch den ein oder anderen. Ein gut aufgelegter Timo Meyer erzielte bereits in der 11. Min die Führung für Steinfurt. Das Spiel lief nur in eine Richtung und Hendrik Telgmann brachte den SVB (auch in der Höhe verdient) mit 2-0 in Führung (27. Min). Lars Kormann, (nach überragender Vorarbeit von Timo Meyer) erzielte noch vor der Pause mit einem satten Schuss ins linke Eck das 3-0. Zu diesem Zeitpunkt stand Horstmar nur noch mit zehn Mann auf dem Platz. In der 2. Hälfte fehlte Steinfurt die letzte Konsequenz, um das Ergebnis noch höher ausfallen zu lassen. Nach dem 4-0 (51 Min. erneut durch Timo Meyer), ließen es die Gäste zudem auch ruhiger angehen. Der Germania blieb der Ehrentreffer kurz vor Schluss verwehrt (82. Min) und da die Abwehr um Alexander Bügener und Co. den Kasten ansonsten gut verteidigten, stand ein ungefährdeter 4-0 Sieg am Ende des Tages.

Die 2. Mannschaft des SVB verlor ihr Auswärtsspiel gegen Hauenhorst. Nach zuletzt guten Leistungen musste das Team von Trainer Maik Reichstein einen Rückschlag hinnehmen. "Wir hatten einen rabenschwarzen Tag und waren dem Gegner in allen Belangen unterlegen" resümierte der Steinfurter Coach. Die Gastgeber dominierten von Beginn an und setzten Steinfurt früh unter Druck. Der verdiente Treffer durch Stefan Fleege fiel dann in 21. Min. Dem 2-0 war allerdings eine umstrittene Szene vorausgegangen. Stemmerts Torwart Hanno Schoppe war beim Abwehrversuch schneller am Ball als der Gegner (der über Schoppe fiel) und klärte somit zunächst erfolgreich. Kurios, dass der Schiedsrichter trotzdem auf den Punkt zeigte. Mit dem 0-2 Rückstand zur Pause war die Messe dann früh gelesen und die Steinfurter schafften es nicht mehr, die Niederlage abzuwehren. Hauenhorst stellte sich am Ende hinten rein und verwaltete das Ergebnis. Steinfurt "machte auf" und kassierte kurz vor Ende noch das 3 Tor.  Mit dieser Niederlage wird die Luft im Abstiegskampf immer dünner. 3 Punkte im nächsten Heimspiel sind wohl Pflicht. Auf geht´s Jungs!

Die 3. Mannschaft hatte ein Heimspiel gegen Wettringen. Die Tabellensituation ließ ein enges Spiel vermuten und nach schwacher erster Halbzeit ging es auch mit 0-0 in die Pause. Der SVB war zwar überlegen, jedoch ohne Konsequenz im Abschluss. Steinfurt hatte sogar (nach Lattentreffer von Wettringen) Glück, nicht in Rückstand geraten zu sein. Nach der Pause drehte das Team von Trainer Andreas Wilhelm allerdings auf. Kurz nach Wiederanpfiff brachte Michael Hänel die Mannschaft mit 1-0 in Führung, der Dosenöffner für das Spiel. Steinfurt erspielte sich Chancen im Minutentakt und überrannte Wettringen ein ums andere Mal. Pierre Badalona erzielte in der 55. Min das 2-0 (Vorarbeit Johannes Günther), ehe Marcel Leschinsky mit einem Seitfallzieher das Leder zum 3-0 in die Maschen drosch. Marc Duesmann, der bereits das 3-0 aufgelegt hatte, erzielte die Tore zum 4-0 (Vorlage Leschinsky) und 5-0. Mit diesem Doppelpack unterstrich er seine gute Form. Damit hält die Mannschaft den Anschluss an die obersten Plätze.

Die Damen hatten am Wochenende spielfrei und gehen nächste Woche wieder auf Punktejagd.

31.03.2014
Ein Auf und Ab am Wochenende

 

 

Die 1. Mannschaft des SVB holt gegen abstiegsbedrohte Ibbenbürener einen etwas glücklichen Punkt. "Nach unterirdischer Leistung" (Bültbrun) hatte der SVB allerdings in den ersten Minuten die Chance gehabt, selbst in Führung zu gehen. Die Schüsse von Lars Kormann und Jule Vehoff fanden allerdings nicht den Weg ins Tor. Abgesehen von diesen Möglichkeiten, war es eine Halbzeit zum Vergessen. Die Mannschaft wirkte unkonzentriert und es kam wie es kommen musste. Die Gäste gingen durch Walkenhorst in Führung. Die Abwehr sah in dieser Situation nicht glücklich aus. Es passte ins Bild, dass auch das 0-2 für Ibbenbüren nach einen Rückpass von Telgmann erzielt wurde. Keeper Patrick Kapke legte sich die Kugel selbst ins Netz (hielt aber ansonsten gut). In der 2. Halbzeit zogen die Stemmerter das Tempo ein wenig an und kamen durch Timo Meyer zum Anschluss (79. Min). Ein Lattenschuss kurz vor Ende der Partie läutete dann den Endspurt ein. Nach Foul an Lars Kormann verwandelte Jule Vehoff den fälligen Strafstoß im Nachschuss. 2 Minuten später war die Partie beendet und Steinfurt rettete einen Punkt.

 

Die Partie der 2. Mannschaft stand unter besonderen Vorzeichen. Das Spiel gegen die SpVg Emsdetten 05 II war Abstiegskampf pur. 7 Punkte trennten den SVB vom rettenden Ufer, dass eben die Mannschaft aus Emsdetten bis dato innehatte. Bei schönstem Fußballwetter begann der SVB engagiert. Man merkte der Mannschaft an, dass sie hier nichts verschenken wollte. Das Team von Maik Reichstein spielte besser und die Gäste konnten sich bei ihrem Torwart bedanken, das es zur Halbzeit noch 0-0 stand. Quasi mit dem Pausenpfiff musste der SVB dann einen herben Rückschlag einstecken. Kevin Abbing blieb nach einem Foul liegen und deutete direkt seine Auswechslung an. Minutenlang wurde er behandelt, bis schließlich der Krankenwagen und ein Notarzt im Stadion eintrafen (Mittlerweile wurde ein Bruch des Sprunggelenks diagnostiziert - Gute Besserung an dieser Stelle vom gesamten Verein, werd schnell wieder fit). In der Halbzeit fand Maik Reichstein dann die richtigen Worte und das Team drehte im zweiten Durchgang mächtig auf. Tore von Artiom Railean und Hendrik Artmann führten den SVB auf die Siegerstraße, bevor Maurice Hörstker in der 80. Min den Deckel drauf machte. Der Anschlusstreffer kurz vor Schluss, war nur noch Ergebniskosmetik. Mit einem weinenden Auge (Abbing wird lange ausfallen) und einem lachenden, feierte der SVB den Sieg und schöpft neue Hoffnung im Abstiegskampf.

Die Damen gewannen ihr Heimspiel ebenso verdient wie hoch. Die Gäste aus Horstmar/Leer hatten dem Spiel der Mädels nicht viel entgegenzusetzen und wurden mit 1-5 nach Hause geschickt. Bei Sonnenschein und schönen Temperaturen zeigten sich die Damen von Beginn an spielfreudig und hellwach und ließen keinen Zweifel an dem Verbleib der Punkte aufkommen. Für Burgsteinfurt trafen Ezgi Tuztekin, Lara Gremplinski, Alina Schild, Svenja Beckmann und Lisa Schoppe.

Die 3. Mannschaft hatte spielfrei.

24.03.2014
Wochenende der Senioren

Am Wochenende war die 1. Mannschaft des SVB  zu Gast beim TSV Handorf. Das Team wurde seiner Favoritenrolle gerecht und siegte  mit 2:0. Die Hausherren standen tief, rührten ab der ersten Minute Beton an und machten es dem SVB sehr schwer. Die Stemmerter hatten gefühlte 90% Ballbesitz, konnten aber die engen Räume nicht nutzen. In der 46. Min. traf Jule Vehoff dann doch zum wichtigen 1:0, bevor Sascha Markmann kurz vor Schluss (86. Min.) nach guter Vorarbeit von Nico Schmerling den Deckel drauf machte. Jule Vehoff hatte zuvor einen Strafstoß nach Foul an Armin Omerovic (53. Min.) verschossen. Mit dem Sieg hält der SVB den 5-Punkte-Abstand zu Verfolger Borussia Emsdetten.

Die 2. Mannschaft des SVB unterlag nach gutem Beginn beim SV Wilmsberg mit 0:4. Das Spiel hätte durchaus eine andere Wendung nehmen können, wenn Raphael Northoff und Maurice Hörstker ihre Chancen genutzt hätten. Nachdem der SVB aber in Rückstand geraten war, spielte nur noch Wilmsberg. Nach dem Seitenwechsel änderte sich dieses Bild nicht. Der SVB kam nur selten aus der eigenen Hälfte und konnte kaum noch für Entlastungsangriffe sorgen. Der Sieg für Wilmsberg geht somit in Ordnung, und Burgsteinfurt muss versuchen, im nächsten Heimspiel wieder zu punkten.

Die 3. Mannschaft des SVB hatte ein Heimspiel gegen St. Arnold und konnte erwartungsgemäß punkten. Obwohl früh in Rückstand geraten, ließen sich die Hausherren nicht aus der Ruhe bringen. Nach einer eher schwachen Leistung gewannen sie mit 7:2 gegen das Schlusslicht der Kreisliga C, das allerdings auch in Unterzahl agierte. 4 Tore von Leschinsky (2 x Strafstoß nach Foul an Hänel & Overesch) sowie Trappmann, Schulte, der auf der 10 und im Tor eingesetzt wurde, und Duesmann mit einer direkt verwandelten Ecke sorgten für den verdienten Sieg.

24.03.2014
Derby der 3. Mannschaft

Die 3. Mannschaft des SVB unterlag am Donnerstag Abend im lange erwarteten Derby mit 0:2 gegen den FC Galaxy. Das "Spiel um Platz 2" setzte fussballerisch keine großen Glanzlichter, aber Kampf und Einsatz kann man keinem der beiden Teams absprechen. Trotz der ungewöhnlichen Anstoßzeit von 20:45 Uhr fanden zahlreiche Zuschauer den Weg ins Stadion. Knapp 200 Leute sahen eine nicht unverdiente, aber glücklich erziehlte Halbzeitführung. Mit dem Pausenpfiff musste Florian Schnieder dann nach erneutem harten Einsteigen des FC Galaxy verletzt in der Kabine bleiben. Kurz nach Wiederanpfiff der nächste Rückschlag für den SVB. Stemmerts Karsten von der Ohe musste nach Ballwegschlagen mit Gelb-Rot vom Platz. Trotz Unterzahl ließ die 3. Mannschaft wenig Torchancen zu, kam selbst aber kaum zum Abschluss. Das 0:2 (76. Min.) aus abseitsverdächtiger Position besiegelte dann die erste Niederlage nach 10 Siegen in Folge.

24.03.2014
Tribünenbau

Dem Baubeginn der Tribüne steht nicht mehr viel im Weg. Dem Vorsitzenden Rolf Tschorn ist es gelungen, mit dem Bauunternehmen Arning einen regionalen und vereinstreuen Generalunternehmer und Bauherrn mit ins Boot zu holen. Durch diese Kooperation und mit den zahlreichen Sponsoren und Gönnern sind die wichtigsten Eckpfeiler für den Tribünenbau gesetzt. Letzte Details werden bereits mit dem Architekten und SVB-Mitglied Paul Varwick geklärt. Rolf Tschorn: „Wir rücken von unserem ehrgeizigen Ziel nicht ab, unseren Zuschauern beim ersten Heimspiel der neuen Saison die Tribüne zu präsentieren.“

31.01.2014
Probebohrungen im VR-Bank Stadion

Viele haben auf diesen Tag lange gewartet. Nach umfangreichen Planungen und intensiven Vorbereitungen fanden am Mittwoch die ersten Probebohrungen für den Bau der Tribüne statt. Der Untergrund wird untersucht, damit das Fundament gegossen werden kann und somit die Standfestigkeit der künftigen Tribüne gesichert ist.

26.10.2013
Zweimal 40 Jahre Jugendarbeit

Goldenes Jugendleiterehrenzeichen für Siegfried Demtschück und Wolfgang Kleine Bardenhorst

 

Der Tagesordnungspunkt stand nicht auf dem Programm der SVB-Jugendausschusssitzung vom 16. Oktober. Denn kaum jemand wusste im Vorfeld etwas davon, dass Wolfgang Kleine Bardenhorst und Siegfried Demtschück eine außergewöhnliche Ehrung bevorstand. Der Westdeutsche Fußball- und Leichtathletik-Verband verlieh beiden das Goldene Jugendleiter-Ehrenzeichen. Sie haben diese Auszeichnung zweifellos verdient. Davon kann sich jeder überzeugen, wenn er sich ihre durch vorbildliches, jahrzehntelanges Engagement geprägten Laufbahnen ansieht. Eingeweihte SVB-Mitglieder allerdings brauchen das gar nicht; denn sie kennen beide seit vielen Jahren und wissen um ihr Engagement und ihre Verdienste. – Auf dem Foto (v. l.): Heinz Homölle, der im Auftrag des Kreisjugendvorstands die Ehrung vornahm, Siegfried Demtschück, Wolfgang Kleine Bardenhorst und SVB-Vorsitzender Rolf Tschorn.

07.09.2013
Vildan Kardesler in der Nationalmannschaft

Die 15-jährige Vildan Kardesler aus der B1-Junioren Mannschaft des SV Burgsteinfurt bestritt in dieser Woche ihre ersten beiden offiziellen Länderspiele in der neu formierten U16-Juniorinnen Nationalmannschaft des DFB. Im norwegischen Jessheim gewannen die U16-Juniorinnen am Dienstag und Donnerstag mit 3:1 und 3:0 gegen Norwegen. Vildan wurde in beiden Spielen auf der linken Sturmseite eingesetzt.

Der SVB gratuliert seiner so erfolgreichen Spielerin zu dieser herausragenden Leistung!

Hier geht es zur offiziellen DFB-Seite der U16-Juniorinnen (Foto-Quelle: Deutscher Fussball Bund):
 
http://www.dfb.de/index.php?id=503837