SVB I geht mit 3:3 in die Winterpause

Wechselhaftes, nasskaltes Wetter lockte relative wenige Zuschauer ins VR-Bank-Stadion. Die Erste behielt mit einem 3:3-Unentschieden gegen die SG Telgte gerade so einen Punkt bei sich.

Als es um 14:45 Uhr leicht verspätet los ging, legte der SVB direkt vor: Eine Hereingabe versenkte Alexander Hollermann zum 1:0 für Burgsteinfurt.

In der 19. Minute kam es dann zu einer kuriosen Szene: Angriff Telgte, Foul von Max Feldhues im SVB-Strafraum an Fahri Malaj. Schiedsrichter Rolf Rötzheim pfeift – und wenige Sekundenbruchteile später ist der Ball im SVB-Tor! Rolf Rötzmann blieb genau: kein Tor, sondern Elfmeter für Telgte. Proteste bei den Gästen, die erst mit dem Elfmeter-Tor zum 1:1 durch Josef Maffenbeier leiser wurden.

Malaj traf dann in der 36. Minute noch einmal und diesmal zählte sein Tor. 2:1 zur Pause für Telgte. Nicht unverdient, der SVB investierte zu wenig in die Partie.

In der zweiten Hälfte wurde der SVB etwas besser, es musste ein aber Fehler der Gegner herhalten: Misslungener Abstoß von Telgte-Torwart Max Wulfert, Bo Weishaupt fängt den Ball ab und trifft zum 2:2 in der 73. Minute.

So begann noch eine ereignisreiche Schlussphase. Der SVB wollte jetzt den Siegtreffer, leistete sich aber einen Fehler im Aufbau und Junior Carvalho konnte in der 83. Minute die erneute Führung für die SG Telgte erzielen. Die Zeit lief Burgsteinfurt nun davon, Schiedsrichter Rötzmann zeigte drei Minuten Nachspielzeit an.

Noch einmal Ecke für den SVB, alle 22 Spieler, inkl. Torwart Jan Stegemann waren am Telgter Tor. Telgte bekommt den Ball nicht weg und Alexander Hollermann kann aus kurzer Distanz den Ball per Kopf zum 3:3 verlängern. Doch noch ein Punkt für den SVB, der damit in die Winterpause geht.

Die Zweite hatte zuvor mit 0:1 gegen Preußen Borghorst II verloren, lediglich die Dritte konnte mit einem 7:3-Sieg beim SC Reckenfeld die SVB-Ehre retten.

Am 27. Dezember tritt der SVB beim Hallenturnier des SV Wilmsberg in Borghorst an. Bis Weihnachten ist erst mal Ruhe.

Veröffentlicht unter Mannschaft 1 | Hinterlasse einen Kommentar

Festung von Borussia Münster zu stark

Die Serie der Ersten ist leider schon wieder gerissen. Mit 2:4 unterlag man im Auswärtsspiel gegen Borussia Münster. Die Münsteraner beenden damit das Kalenderjahr 2019 ohne Heimniederlage.

Die Borussen wurden in der vorletzten Woche durch den Rückzug von Gievenbecks U23 auf dem Sofa zum Tabellenführer und Herbstmeister, weil alle gegen Gievenbeck erzielten Punkte aus der Wertung gefallen sind. Ein Sieg über Münster wäre somit eine Chance gewesen, noch einmal in den Meisterschaftskampf einzusteigen.

Dementsprechend legte Burgsteinfurt los: In der 19. Minute hielt Bo Weishaupt von der Strafraumgrenze drauf und traf zum 1:0 für den SVB. Zunächst hielt der SVB die Münsteraner auch weiter vom Tor weg, dann aber kamen die Gastgeber mit langen Bällen nach vorne.

In der Schlussviertelstunde der ersten Hälfte schlug Münster dann zu: erst glich Manoel Schug zum 1:1 aus, dann schob er einen langen Ball nach vorne zum 2:1 an Jan Stegemann vorbei. Als Schug dann noch kurz vor der Pause aus der Ferne sogar auf 3:1 erhöhte und ein Versuch von Lucas Ta nur knapp am Tor vorschrammte, war die Laune in der Halbzeitpause auf Burgsteinfurter Seite deutlich getrübt.

Aber noch war alles drin, der SVB spielte weiter gut mit, kam aber zunächst nicht zu gefährlichen Chancen. Erst in der Schlussphase schienen beim Gegner die Kräfte nachzulassen. Als Alexander Hollermann in der 78. Minute zum 2:3-Anschlusstreffer einköpfte, lebte der SVB wieder und drängte auf den Ausgleich. Zunächst forderte der SVB nach einer Strafraumszene vergeblich einen Handelfmeter, dann starb die Hoffnung jedoch: Wieder ein langer Ball Richtung SVB-Tor, Hannes John ist schneller als Jan Stegemann am Ball – 4:2 für Borussia Münster.

Die Erste verbleibt damit auf Platz 6 der auf 15 Mannschaften geschrumpften Bezirksliga. Am kommenden Sonntag, den 8. Dezember 2019, bittet der SVB zum letzten Mal im Jahr 2019 ins VR-Bank-Stadion: Zuerst spielt die Zweite ab 12:15 Uhr ein kleines Stadtderby gegen die Zweite von Preußen Borghorst, danach tritt die Erste um 14:30 Uhr gegen die SG Telgte an.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

SVB-Hallenturnier 2020

Am 4. Januar 2020 und 5. Januar 2020 rollt der Ball in der Kreissporthalle Steinfurt.

Am Samstag gibt es Kreisligafußball: Neben den Teams von Preußen Borghorst, den SF Gellendorf, Westfalia Leer, Germania Horstmar, dem TuS Laer, dem FSV Ochtrup und Galaxy Steinfurt sind auch die Zweite, die Dritte und die Vierte des SVB dabei.

Am Sonntag geben sich dann die überkreislich spielenden Teams die Ehre: Der SV Bad Bentheim, die U23 vom 1. FC Gievenbeck, Westfalia Kinderhaus, der SV Mesum, Eintracht Rheine und der SV Wilmsberg schicken jeweils eine Mannschaft ins Rennen. Komplettiert wird das Feld von der Ersten des SVB und dem SVB-Traditions-Team. Letzteres wird aus mehreren bekannten Gesichtern ehemaliger SVB-Spieler bestehen – lasst Euch überraschen.

Veröffentlicht unter Mannschaft 1, Mannschaft 2, Mannschaft 3 | Hinterlasse einen Kommentar

Drittes 4:1 für die Erste

Wieder gewonnen, wieder 4:1. Beim SC Hörstel nahm die Erste den dritten Dreier in acht Tagen mit. Allerdings täuscht das Endergebnis wieder ein wenig über den Spielverlauf, denn ganz so souverän lief es dann doch nicht ab.

Das Waldstadion in Hörstel war vom nasskalten, grauen Herbstwetter geprägt. Wer dennoch zu Besuch war, sah ein durchaus unterhaltsames Bezirksliga-Spiel, weil beide Mannschaften viele Torchancen zuließen.

Zunächst drängte der SVB: Nach einer Ecke zog Ricardo da Silva aus der zweiten Reihe ab und traf zur Führung. In der Folge hätte der SVB diese Führung mehrfach ausbauen müssen, aber Hollermann und Weishaupt scheiterten gleich mehrfach frei vor Daniel Wieschebrock im Tor der Gastgeber. Insbesondere die SVB-Eckstöße blieben an diesem Tag gefährlich, Hörstel rettete gleich mehrfach knapp auf der Linie.

In der zweiten Hälfte wurde Hörstel auf einmal deutlich stärker und drängte auf den Ausgleich. Mehrmals starb der Torschrei auf den Lippen der Heim-Fans, weil die Schüsse irgendwie immer im letzten Moment geblockt wurden oder knapp am Tor von Jan Stegemann vorbeischrammten.

In der 60. Minute dann der zweite Treffer für den SVB: Bo Weishaupt umkurvte Wiesebrock und traf endlich zum 2:0 – einerseits überfällig, andererseits nach den zahlreichen guten Möglichkeiten für Hörstel fast schon wieder schmeichelhaft.

Das dachte sich auch Christian Biermann, der nur drei Minuten später einen Spielzug der Hörsteler mit dem 2:1-Anschlusstreffer abschloss. Nun war Hörstel wieder wach und hatte mehrere gute Möglichkeiten zum Ausgleich; die Partie wurde intensiver und Schiedsrichter Jonas Drube musste mehrfach den gelben Karton auspacken.

Dann die entscheidende Doppelszene in der 82. Minute: Christian Biermann geht vorbei an Jan Stegemann, Schuss aufs leere Tor – Außennetz! Riesenglück für Burgsteinfurt und schon wieder eine Hundertprozentige, die an diesem Tage liegen gelassen wurde.

Als im direkten Gegenzug Alexander Hollermann zum 3:1 traf, war die Partie entschieden, denn von diesem Wirkungstreffer sollte sich der SC Hörstel nicht mehr erholen. In der letzte Szene des Spiels schloss Max Feldhues noch einen Konter zum 4:1 ab. Am Ende ein klarer Sieg, der dank der starken ersten Hälfte auch unterm Strich in Ordnung geht, auch wenn die eigentliche Entstehung etwas merkwürdig war.

Nun können wir durchschnaufen: Am kommenden Sonntag pausiert der Amateurfußball zugunsten des Totensonntags. Erst am ersten Adventsonntag, dem 1. Dezember geht es weiter, wieder mit einem Auswärtsspiel für die Erste. Bei der Überraschungsmannschaft von Borussia Münster kann die Erste wieder eines der vorderen Teams angreifen. Anstoß in Münster-Geistviertel ist aber erst 15:30 Uhr!

Spielbericht fussball.de

Veröffentlicht unter Mannschaft 1 | Hinterlasse einen Kommentar

SVB I gewinnt auch in Albachten

Der zweite Dreier der Woche. So schnell kann das gehen: Bis letzten Sonntag wurde die Erste in der Bezirksliga-Tabelle nach mehreren Niederlagen durchgereicht, jetzt geht es auf einmal wieder nach oben. Mit 4:1 gewann man am Donnerstagabend bei Concordia Albachten.

Die Erste trat mal wieder stark ersatzgeschwächt an. Nico Schmerling musste eine Gelbsperre absitzen. Die Zweite konnte keine Verstärkungen abstellen, weil diese dann am Sonntag nicht spielberechtigt gewesen wären.

So kam es zu einem ungewöhnlichen Comeback: Trainer Christoph Klein-Reesink setzte sich selbst auf die Ersatzbank, um dort zumindest vier Möglichkeiten (inkl. Ersatztorwart Bastian Heckmann) zu haben.

Dennoch legte die kompakte SVB-Truppe gut los. Bereits nach 7. Minuten traf Alexander Hollermann nach Vorlage von Kai Hintelmann zur 1:0-Führung. Zehn Minuten vor der Pause dann ein kleiner Rückschlag: Nachdem Jan Stegemann in einem Luftkampf robust angegangen wurde, traf Fabian Jülkenbeck zum 1:1. Die Burgsteinfurter reklamierten ein Stürmerfoul, aber der Treffer zählte.

Allgemein wurde im Laufe der ersten Halbzeit die Stimmung etwas unruhiger: Beide Mannschaften gingen emotional zu Werke und sorgten für Lautstärke auf dem Kunstrasenplatz. Als der Albachter Silas Nübel nach einem Zweikampf mit Thomas Artmann verletzt vom Platz musste, forderte die Heim-Seite eine härtere Strafe als einen Freistoß für Albachten.

Ab in die zweite Hälfte: In der 65. Minute gab es einen Freistoß für den SVB von der rechten Seite. Jonas Grütering tritt an, der Ball fliegt über die Deckung und Max Moor traf zum 2:1 für Burgsteinfurt.

Der SVB blieb in der Folge optisch leicht überlegen, aber auch Albachten spielte weiter mit. Mehrmals musste die SVB-Abwehr die Führung aktiv verteidigen. So verlief die Partie kurzweilig und die letzten 10 Minuten brachen an. Alexander Hollermann zog von der Strafraumgrenze ab und in den Winkel: 3:1.

Concordia gab sich aber immer noch nicht geschlagen und drängte auf den 2:3-Anschlusstreffer. Dann aber die endgültige Entscheidung: Alexander Hollermann traf zum 4:1 und schnürte so seinen Dreierpack. Dann war aber Schluss für den erschöpften Goalgetter: Christoph Klein-Reesink nahm ihn vom Platz und wechselte sich selbst ein. Einige Minuten und einen Zweikampf um Klein-Reesink später waren die Punkte eingetütet.

Die Erste kann am kommenden Sonntag, den 17. November das Wochenende vergolden. Beim SC Hörstel tritt mal abermals auswärts an, Anstoß ist 14:30 Uhr.

Spielbericht fussball.de

Veröffentlicht unter Mannschaft 1 | Hinterlasse einen Kommentar

Endlich wieder drei Punkte

Endlich! Alle drei Bezirksliga-Punkte bleiben in Stemmert. Mit 4:1 schlug die Erste am vergangenen Sonntag den VfL Wolbeck.

In den ersten Spielminuten war zunächst nicht viel los, beide Teams tasteten sich ab. Das 1:0 für Wolbeck fiel auch etwas überraschend. Luke Ulrich Vette zog einfach von der Strafraumgrenze ab und der Ball fand langsam aber sicher den Ball in der Torecke. Ging das schon wieder los?

Nein: Der SVB kam zurück. In der 26. Minute setzte sich Thomas Artmann auf der linken Seite durch, Pass in die Mitte auf Alexander Hollermann, der zum 1:1 traf. Nur acht Minuten später hielt Nico Schmerling aus 20 Metern drauf und traf: 2:1, Spiel noch vor der Pause gedreht.

Einen Aufreger gab zunächst in der 60. Minute, als die Wolbecker die SVB-Abwehr allgemein durcheinander brachten, dann aber zum Glück nur den Pfosten trafen.

In der 70. Minute fiel dann die Vorentscheidung: Nico Schmerling geht auf Wolbecks Torhüter Marc Klein zu und bugsiert den Ball vorbei: 3:1. Proteste bei den Wolbeckern, die auf Handspiel reklamierten. Aber der Treffer zählte. Kurz vor Schluss setzte Alexander Hollermann noch sogar Treffer Nummer 4 drauf.

Das war vielleicht ein Tor zu hoch; Wolbeck hatte auch ein paar gute Möglichkeiten, aber unterm Strich ist der SVB-Sieg verdient. Weil auch die Zweite mit 5:2 gegen Westfalia Leer drei Punkte holte, gab es für den SVB im VR-Bank-Stadion die volle Punktzahl an diesem Tag.

Für die Erste geht es bereits am 14. November weiter. Am Donnerstagabend rollt ab 19:30 Uhr der Ball im Südwesten der Stadt Münster bei Concordia Albachten.

Spielbericht fussball.de

Veröffentlicht unter Mannschaft 1 | Hinterlasse einen Kommentar

SVB I verliert bei Emsdetten 05

Auch im zweiten Kreisderby innerhalb von zwei Wochen kam die Erste nicht zu Punkten. Bei der SpVg Emsdetten 05 verlor der SVB mit 0:2.

Bereits in der ersten Hälfte waren die Emsdettener die bessere Mannschaft und hatten mehr Zug zum Tor, auch weil der SVB die Bälle zu oft herschenkte. Dennoch hätte Bo Weishaupt in der 25. Minute fast das 1:0 erzielt, verpasste das Tor aber.

Zu Beginn der zweiten Hälfte kam ein Pass von Lars Kormann auf Jonas Greiwe nicht an, so blieb es weiterhin beim 0:0. In der 57. Minute dann der erste Wirkungstreffer: Nach einer Ecke traf Benjamin Leifeld zum 1:0 für die Gastgeber.

Der SVB kam nicht mehr zu gefährlichen Tormöglichkeiten, die Bemühungen verebbten meistens. In der 66. Minute hatte SVB-Keeper Jan Stegemann etwas Glück, dass sein Einsatz gegen Marvin Leifeld nicht mit einem Elfmeter bestraft wurde.

Als dann in der 79. Minute Benjamin Leifeld einen Schuss aus der zweiten Reihe in der Torecke unterbrachte, war das Thema erledigt. Der SVB verliert damit die Spitzengruppe der Bezirksliga aus den Augen und ist am kommenden Sonntag, den 10. November, ab 14:30 Uhr zu Hause gegen den Tabellennachbarn VfL Wolbeck gefragt. Zuvor um 12:15 Uhr spielt die Zweite gegen Westfalia Leer II.

Kurzer Ausblick auf die nächste Kalenderwoche: Schon am Donnerstag, den 14. November, tritt die Erste zum vorgezogenen Auswärtsspiel bei Concordia Albachten an, bevor es am Sonntag, den 17. November gegen den SC Hörstel geht.

Spielbericht fussball.de

Veröffentlicht unter Mannschaft 1 | Hinterlasse einen Kommentar

Derbyniederlage für SVB I, Derbysieg für SVB II

Die Erste beendet den Oktober ohne Sieg. Auch dem SV Wilmsberg musste man sich geschlagen geben. Im Stadtderby stand am Ende ein 2:1 für Wilmsberg auf dem Zettel.

Wie schon in den Wochen zuvor musste Christoph Klein-Reesink auf mehrere Spieler verzichten. Neben den rotgesperrten Max Moor und Lars Bode musste auch Torwart Patrick Kapke verletzungsbedingt passen. Für ihn stand Jan Stegemann erstmalig im Tor, außerdem kamen Lars Kormann und in der zweiten Hälfte auch Thomas Artmann zurück.

In der 11. Minute traf Wilmsberg ins SVB-Tor. Niclas Ochse verwerte eine ausgespielte Einwurf-Variante zum 1:0 für die Gastgeber. Der SVB hatte in der Folge einige Chancen auf den Ausgleich, konnte den Ball aber nicht an Frederik Teupen im Tor der Wilmsberger vorbei bringen.

Auf der anderen Seite der SVB wenig zu und hielt so die Partie knapp. Bis zur 80. Minute, als Alexander Wehrmann zum vorentscheidenden 2:0 für den SV Wilmsberg traf.  Der Anschlusstreffer von Jonas Grütering in der Nachspielzeit kam zu spät, auch für einen einfachen Punktgewinn sollte es an diesem Tag nicht reichen.

Die Zweite des SVB konnte die Derby-Ehre der Burgsteinfurter retten und bezwang die Zweite von Wilmsberg mit 2:0.

Am kommenden Sonntag steht für die Erste wieder ein Auswärtsspiel und das nächste Nachbarschaftsduell auf dem Programm: Zur SpVg Emsdetten 05 geht es. Bei den Emsdettenern fällt die ausgeglichene Bilanz auf: 25:25 Tore und sechs Unentschieden bei je drei Siegen und Niederlagen sorgen dafür, dass die Schwarz-Weißen aktuell im Mittelfeld der Tabelle stehen. Obacht: Anstoß ist bereits um 14:30 Uhr! Die Zweite spielt ab 12:30 beim FSV Ochtrup II.

Spielbericht fussball.de

Veröffentlicht unter Mannschaft 1 | Hinterlasse einen Kommentar

SVB I kriselt weiter

Wieder verloren – war es das schon mit dem Aufstieg? Zumindest rutscht die Erste durch der 0:3-Heimpleite gegen Germania Hauenhorst auf Platz 5 der Tabelle und kassiert außerdem neben drei Gegentoren auch zwei Platzverweise.

In der Anfangsphase hatte Burgsteinfurt Schwierigkeiten, das Spiel unter Kontrolle zu bekommen. Hauenhorst wirkte etwas gefährlicher. In der 21. Minute holten die Rheinenser dann einen Freistoß in Strafraumnähe raus. Jan-Hendrik Koers traf direkt ins rechte Eck zum 1:0 für Hauenhorst. Die Germanen nutzten den Schwung auch direkt, um sogar auf 2:0 für Hauenhorst durch Yannik Willers zu erhöhen.

Der SVB versuchte dennoch weiterhin Druck zu machen. Dann aber ein Gegenstoß der Hauenhorster, der SVB war zu weit aufgerückt und Yannik Willers hatte an der Mittellinie eine fast verwaiste SVB-Spielfeldhälfte vor sich. Max Moor riss Willers um – und Schiedsrichter Marc-Philipp Berg wertete dies hart als Verhinderung einer klaren Torchance. Rote Karte für Max Moor, der SVB somit über 60 Minuten in Unterzahl.

Die restlichen 15 Minuten der ersten Hälfte verstrichen dann aber weniger ereignisvoll, es ging die Kabinen. War noch etwas für den SVB möglich? Ein Tor und es wäre wieder alles offen. Nach knapp einer Stunde hatte Alexander Hollermann den Anschluss auf dem Fuß, aber Dominik Wierling rettete für die Gäste.

Hauenhorst spielte währenddessen auf das entscheidende dritte Tor. Zunächst rettete Jens Hauptmeier noch auf der Linie für den geschlagenen Patrick Kapke. Dann gab Schiedsrichter Berg nach einer unklaren Szene im SVB-Strafraum Elfmeter für Hauenhorst. Michael Heckmann traf zum 3:0, das Spiel war damit entschieden.

Das sorgte für Frust, auch beim inzwischen eingewechselten Lars Bode. Der hackte in Höhe der Mittellinie in der Nähe der Trainerbänke den früheren SVB-Spieler Sven Mersch um. Schiedsrichter Berg gab Rot. Diese Szene sorgte noch einmal für hochkochende Emotionen, Spieler und Offizielle beider Teams stürzten sich in die lebhafte Diskussion. Aber dann beruhigten sich doch wieder alle und der SVB musste mit neun Leuten zu Ende spielen. Nachdem beide Teams die restlichen Minuten runtergeschrubbt hatten, war pünktlich Schluss.

Die anderen SVB-Mannschaften haben sich gestern dafür besser angestellt. Die Zweite schlug den SuS Neuenkirchen IV mit 6:2, die vierte Mannschaft konnte im kleinen Ortsderby die Zweite von Galaxy Steinfurt mit 1:0 besiegen.

Apropos Derby: Vielleicht kommt am nächsten Wochenende das Spiel beim SV Wilmberg zur rechten Zeit, um den Spieß wieder umzudrehen. Am kommenden Sonntag, den 27. Oktober tritt der SVB zum Doppel-Derby im Waldstadion an. Die Zweite spielt ab 12:30 Uhr, die Erste ab 15 Uhr.

Spielbericht fussball.de

Veröffentlicht unter Mannschaft 1 | Hinterlasse einen Kommentar

Künstliches Licht, künstlicher Rasen, keine Punkte

Die Erste setzt ihre kleine Negativserie fort. Am Freitag, den 11. Oktober verlor der SVB unter Flutlicht bei der Ibbenbürener SpVg mit 2:3.

Die Erste hat nachwievor das Problem, dass mehrere Spieler verletzt oder angeschlagen sind. Dennoch stand am vergangenen Freitagabend eine schlagkräftige SVB-Truppe auf dem Ibbenbürener Kunstrasen. In der 12. Minute brachte Lars Bode den SVB in Führung.  Von der Strafraumgrenze hielt er drauf und traf ins lange Eck. Im Laufe der ersten Hälfte wurde der ISV jedoch stärker, Patrick Kapke musste bis zum Halbzeitpfiff einige Chancen vereiteln.

In der zweiten Hälfte machten die Gastgeber weiter und kamen zum Torerfolg. Nach einer Hereingabe in den Sechzehner hatte Maurice Bischoff zu viel Platz und traf zum 1:1. Einige Minuten später eroberte Marvin Hagemann in der SVB-Hälfte den Ball, lief frei auf Patrick Kapke zu und nutzte die Chance zum 2:1 für Ibbenbüren.

Der SVB war damit plötzlich hinten, ließ sich aber zunächst nicht abbringen. Sechs Minuten später gelang der 2:2-Ausgleich durch Alexander Hollermann, der an ISV-Keeper Timo Knüppe vorbeiging und dann fast von der Grundlinie einschieben konnte.

Alles wieder offen, ab in die Schlussviertelstunde. Hoher Ball in den SVB-Strafraum, diesmal hat Chris-Cedric Jaeschke zu viel Platz, Kopfball, 3:2 für Ibbenbüren. So verlor der SVB mit 2:3 und kassierte erstmals in dieser Saison drei Gegentore – die leider allesamt nicht gerade unvermeidbar waren.

Die Mitbewerber um die vorderen Plätze vom SC Greven und Borussia Münster patzten am Sonntag jedoch ebenfalls, weswegen sich punktemäßig dort nichts ändert. Am kommenden Sonntag, den 20. Oktober kommt dann ein Club nach Burgsteinfurt, der bei der Ersten des SVB nicht ganz unbekannt ist: Aufsteiger Germania Hauenhorst spielt ab 15 Uhr gegen den SVB. Die Zweite spielt vorher gegen SuS Neuenkirchen IV.

Spielbericht fussball.de/027MBN2J5K000000VS5489B4VTN1DS1I

Veröffentlicht unter Mannschaft 1 | Hinterlasse einen Kommentar