3. Mannschaft spielt 0-0

Die 3. Mannschaft des SVB spielt im Testspiel 0-0 gegen die Reserve von Metelen. Da einigen aus der ersten Elf fehlten, halfen Lukas und Rayk aus der 2. Mannschaft aus. Danke nochmal an dieser Stelle. Zum Spiel gibt es nicht viel zu sagen. Beide Mannschaften hätten ein Tor verdient gehabt, aber das Unentschieden geht vollends in Ordnung. Damit steht noch ein letztes Testspiel für die Jungs von Trainer Andreas Wilhelm aus, bevor es in die Rückrunde geht. Aktuell belegt die Mannschaft den 2. Platz, bei noch einem ausstehenden Nachholspiel. Die Truppe schaut also nach oben.

Spiel der 1. Mannschaft fällt aus

Das Spiel der 1. Mannschaft fällt leider krankheitsbedingt aus. Die Grippewelle hat auch die Jungs von Trainer Dirk Bültbrun nicht verschont und sorgt für einen spielfreien Sonntag. Das Spiel gegen Nottuln wird demnach verlegt.

Testspiel gegen Metelen

Die 3. Mannschaft kommt auch langsam wieder in Fahrt und startet mit einem weiteren Freundschaftsspiel in die heiße Phase der Vorbereitung. Am kommenden (Derby-)Samstag geht es gegen die Reserve von Metelen. Anstoß ist nicht wie angekündigt bei der Matellia, sondern im heimischen VR-Bank Stadion um 18 Uhr.

Knappe Niederlage gegen SuS Neuenkirchen

Die 1. Mannschaft des SVB verlor das Halbfinale im Kreispokal gegen den Oberligisten SuS Neuenkirchen denkbar knapp im Elfmeterschiessen. Obwohl einige Leistungsträger und Stammkräfte fehlten, der Kader mit Spielern der A-Jugend und 2. Mannschaft aufgefüllt wurde und das Team erschreckend früh in Rückstand geraten ist, lieferten die Jungs von Trainer Bültbrun eine gute Leistung. Auch wenn man am Ende mit leeren Händen da steht, kann man auf diese Leistung sicher aufbauen.

Obwohl Neuenkirchen als klarer Favorit in dieses Spiel und auch verdient in Führung ging (6 Min), steckte der SVB nicht auf. Mitte der ersten Halbzeit konnten sie sich sogar eine Feldüberlegenheit und einige Chancen erarbeiten. Durchaus verdient also der Ausgleich zum 1-1 nach einem verwandelten Elfmeter von Thomas Artmann (41 Min.). Der SuS war nun zusehends verunsichert und ließ den Burgsteinfurtern kurz vor der Halbzeit überraschend viel Raum. Dieser wurde auch direkt vom SVB durch Ricardo Faria da Silva genutzt, der mustergültig für Christian Bußmann auflegte (44 Min). Die 2-1 Führung spielte dem SVB in die Karten. In der zweiten Halbzeit gelang beiden Teams nicht mehr viel und bei den Hausherren ließen die Kräfte nach. Der SuS, voll im Saft und gerade erst in die Rückrunde gestartet, witterte noch einmal Morgenluft. Kurz vor Ende der Partie war es dann Jörg Husmann, der mit einem wunderschönen Freistoß (85 Min.) die Verlängerung einläutete. Diese war aber arm an nennenswerten Aktionen und somit musste das Elfmeterschießen diese spannende Partie entscheiden. Da auf Seiten der Hausherren Alex Bügener (Latte) und Sascha Markmann verschossen, war der Weg für den Oberligisten ins Finale geebnet. Trotzdem eine gute Leistung unter diesen Umständen.

Pokalhalbfinale beim SV Burgsteinfurt

Heute Abend geht es im heimischen VR-Bank Stadion gegen den SUS Neuenkirchen. Der Verein freut sich über zahlreiche Zuschauer. Berichte des Spiels sind wie immer kurz nach Abpfiff hier abzurufen.

Einer der wenigen SVB-Spieler, die weder verletzt noch krank sind, ist Armin Omerovic (siehe Foto unten), der sogar mal beim Gegner SuS Neuenkirchen gespielt hat.
Was nützt es, Historie und Statistik zu bemühen, wenn die Hälfte der Spieler angeschlagen, verletzt oder krank ist? Sieben waren es am Wochenende, die dem SV Burgsteinfurt zum Test gegen FC Epe fehlten, sieben sind es auch heute, zuzüglich der vier Krankmeldungen, diewohl die Grippewelle erwischt hat. SVB-Trainer Dirk Bültbrun hat bei Pokalspielleiter Gerhard Rühlow schon nachgefragt, ob eine Verlegung möglich wäre. Doch der winkte ab: zu kurzfristig; zudem sähen es die Statuten vor, dass bei Ausfällen eben aufgefüllt werde – zur Not sogar mit Altherrenspielern. Also muss der SVB sein Pokalhalbfinale gegen Oberligist SuS Neuenkirchen heute Abend (Anstoß 19 Uhr, Stadion) mit mehrfachem Ersatz ausführen. Wir werden uns so teuer wie möglich verkaufen“, sagt
Bültbrun, der am Montag mit neun Feldspielern plus zwei Torleuten trainiert hat und
vorsorglich schon mal die Kollegen der Zweiten und A-Jugend kontaktiert hat, um seinen
Kader entsprechend aufzufüllen. Gegner SuS Neuenkirchen, wie der SVB auch erst zweimal, 2004 und 2009, als Kreispokalsieger in Erscheinung getreten, ist seit zwei Spieltagen wieder im Meisterschaftsmodus, hat aber erst eine Partie (0:1 gegen den Ligavierten Roland Beckum) austragen müssen. Verletzte? Bislang nur Kapitän Nico Haferkamp, der mit Kreuzbandriss noch längere Zeit fehlen wird. Eine Wiederholung des Pokalerfolges von 2008, als der SVB den SuS, damals unter Trainer Stefan Henning, mit 4:0 nach Hause schickte, dürfte es daher nicht geben. Wer letztlich ins Finale gegen Horstmar oder Mesum einzieht – diese Partie findet am 3. März statt –, scheint daher schon jetzt mehr als wahrscheinlich zu sein.„Wir wären ohnehin nur krasser Außenseiter gewesen“ so Bültbrun. (Quelle WN)

4921068_m3w624h416q75v49221_141030sts-omerovic

Auf gehts Jungs. Wir drücken die Daumen.

Sprechtag der Jugendabteilung

Ab diesem Dienstag steht der Jugendvorstand euch, jede Woche, für Fragen und Anregungen und allen anfallenden Problemen zur Verfügung.

Wann: Dienstags, 17:30 – 18:30 Uhr

Wo: SVB Treff

Eurer Jugendvorstand

 

Dritte Mannschaft mit Niederlage im Vorbereitungsspiel

Mit einem stark dezimierten Kader startete die Elf von Trainer Andreas Wilhelm am Karnevalssonntag (!!!) in die neue Spielzeit. Nach den ersten Wochen der Vorbereitung sah man sich auf einem guten Weg, musste aber feststellen, dass es gegen die Mannschaft aus der Kreisliga B mit einer schmalen Bank und fehlenden Stützen (Krankheit, Verletzung, Karneval) nicht reichte. Die erste Halbzeit gestaltete sich ausgeglichen und so ging mit auch mit einem leistungsgerechten Unentschieden in die Pause. Nach Wiederanpfiff und einigen Wechseln verlor man aber zusehends die Konstanz und Ruhe und musste sich am Ende mit 1-4 geschlagen geben. Ein verdienter (wenn auch etwas zu hoher) Sieg für Emsdetten. Das Tor für Burgsteinfurt erzielte Marcel Leschinsky.

Karnevalswochenende

Auch am Karnevalswochenende hatte die Reserve des SV Burgsteinfurt einen weiteren Test zu absolvieren. Zu Gast war der 1. FC Nordwalde, der sich in der laufenden Saison der Kreisliga A auf dem dritten Tabellenrang befindet. Auf dem Papier war der Gast also favorisiert, doch zumindest in der ersten Halbzeit war es ein Spiel auf Augenhöhe. Der SVB war aufgrund von Trainingsverletzungen, Krankheiten und Klausurvorbereitungen auf nur 14 einsatzbereite Spieler dezimiert, konnte aber eine gute Stunde mithalten. Aber von Anfang an:
Burgsteinfurt begann höchst engagiert und nahm den Kampf an. Die Nordwalder schienen Probleme damit zu haben, dass die Stemmerter sehr hoch verteidigten. Doch dadurch ergaben sich in der Viererkette einige Lücken, die ab und an von Nordwalde erkannt und nach einer Viertelstunde schließlich auch genutzt wurden. Ein langer Ball über die rechte Seite ließ sich nicht verteidigen und die anschließende Flanke wurde per Volleyschuss unhaltbar vollendet. Wie auch im ersten Testspiel lief der SVB früh einem Rückstand hinterher. Aber von hängenden Köpfen sah man nichts. Burgsteinfurt steckte nicht auf und erspielte sich noch in der ersten Halbzeit zahlreiche Tormöglichkeiten, die leider allesamt nicht in Tore umgemünzt werden konnten. So ging man mit einem 0:1 in die Halbzeitpause. Nach der Pause und zwei Wechseln auf Burgsteinfurter Seite versuchte der SVB an der wirklich guten ersten Halbzeit anzuknüpfen, verlor allerdings mit der Zeit immer mehr den Faden. Sowohl in der Vorwärtsbewegung als auch in der Rückwärtsbewegung ließ die Konzentration nach. Die logische Konsequenz war das 0:2 nach einer guten Stunde. Spätestens nach dem 0:3 in der 70. Spielminute war der Widerstand der Burgsteinfurter gebrochen und man besann sich lediglich darauf, nicht noch höher zu verlieren. Da aber auf beiden Seiten die Kräfte nachließen, flachte das Spiel zusehends ab. Zehn Minuten vor dem Abpfiff erhöhte der Gast noch einmal auf 0:4 aus Burgsteinfurter Sicht. Das Ergebnis war im Endeffekt aber nur zweitrangig. Man kann auf 60 Minuten guten Fußball zurückschauen. Nun heißt es den Blick wieder nach vorne zu richten und am kommenden Samstag beim nächsten Test gegen Wilmsberg 2 erneut anzugreifen.

(Danke an Marius Koers für die Infos)

Hallenturnierwochenende der SVB-Jugend

Jugend 2Jugend 1

Die Spielstagsübersicht – Wir würden uns über reichlich Besucher sehr freuen!

Hallenkreismeisterschaften der B & C-Ligisten

Die 3te Mannschaft des SV Burgsteinfurt spielte letztes Wochenende die (Hallen)-Kreismeisterschaften der C Ligisten (Samstag) und B-Ligisten (Sonntag) in Rheine. Nach dem guten Auftritt und Abschneiden bei den Stadtmeisterschaften zu Beginn des Jahres, war den Jungs von Trainer Andreas Wilhelm auch hier eine gute Platzierung zuzutrauen. Mit Unterstützung von drei Spielern aus der 2. Mannschaft (Schoppe, Koers, Sicaup), erreichte man am Ende den 4 Platz. Geschlagen geben musste man sich im Halbfinale dem späteren Turniersieger TIG Rheine und im Spiel um Platz 3 der II. Mannschaft von/aus Bilk. Man wollte sich aus dem Turnier mit einem Platz unter den Top 3 verabschieden, musste jedoch die Heimreise letztlich mit zwei Niederlagen antreten.
Glückwunsch an die Gewinner.
(Aufstellung: Duesmann, Hänel, Sicaup, Koers, Schwering, Schoppe, Daratha, Overesch, Heeke, Farwick)

Mesum, Bilk, Burgsteinfurt & Rheine

Alle Halbfinalsten vor der Siegerehrung

..

1 Halbfinale – SVB gegen Rheine

Halbfinale

Kreismeisterschaften Rheine 2015