SVB I: Dritter Sieg im dritten Spiel

Volle Ausbeute für die Erste. Auch im dritten ihrer 30 Saisonspiele blieben alle Punkte bei der Ersten. Ein intensives Spiel gegen Concordia Albachten endete mit 2:1.

Der Einstieg in die Partie misslang gründlich. Bereits stand Darwin Ribeiro zu frei im SVB-Strafraum und konnte eine Hereingabe zum 1:0 für Albachten verwerten. Ein früher Schuss vor den Bug, der zunächst Wirkung zeigte. In der 22. Minute konnte Sam Anyanwu per Kopf dann aber den beruhigenden Ausgleich erzielen. Burgsteinfurt hatte in der Szene vorübergehend Überzahl, denn Fynn Durynek wurde am Spielfeldrand behandelt.

In der zweiten Hälfte übernahm der SVB die Kontrolle über das Spiel und schaffte es, Albachten vom eigenen Tor fernzuhalten. Ein Unentschieden reichte Stemmert aber natürlich nicht, daher drängte man auf das 2:1. Das Spiel wurde nun härter, beide Mannschaften gingen mit taktischen Fouls häufig über die Grenze des Erlaubten.

In der 70. Minute kam es dann zu einer strittigen Situation: Lars Bode grätschte Yanik Leinkenjost in der eigenen Hälfte regulär den Ball ab, Schiedsrichter Marc Plümer ließ weiterlaufen, Leinkenjost blieb verletzt liegen. Der SVB leitete so den Gegenstoß ein, der von Alexander Hollermann mit dem Treffer zum 2:1 abgeschlossen wurde. Das sorgte für Ärger auf der Concordia-Bank, weil der SVB den Ball nicht ins Aus gespielt hatte.

In der Folge blieb die Stimmung auf dem Rasen angespannt und so mancher Zweikampf wurde noch lautstark kommentiert. Nach 90 Minuten und drei Minuten Nachspielzeit war dann aber Schluss. Die Erste kassiert damit zwar den ersten Gegentreffer, eroberte aber auch den ersten Tabellenplatz, weil die Ibbenbürener SV gegen Greven mit 3:6 verlor.

Das nächste Spiel findet wieder, wie gewohnt, an einem Sonntag statt. Am 1. September wird die Erste des SVB bei Cheruskia Laggenbeck antreten. Vor einigen Monaten verpasste man dort am letzten Spieltag knapp die Bezirksliga-Meisterschaft, es ist also noch eine kleine Rechnung offen.

Spielbericht fussball.de

Please like & share:
Dieser Beitrag wurde unter Mannschaft 1 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.