Endlich wieder drei Punkte

Endlich! Alle drei Bezirksliga-Punkte bleiben in Stemmert. Mit 4:1 schlug die Erste am vergangenen Sonntag den VfL Wolbeck.

In den ersten Spielminuten war zunächst nicht viel los, beide Teams tasteten sich ab. Das 1:0 für Wolbeck fiel auch etwas überraschend. Luke Ulrich Vette zog einfach von der Strafraumgrenze ab und der Ball fand langsam aber sicher den Ball in der Torecke. Ging das schon wieder los?

Nein: Der SVB kam zurück. In der 26. Minute setzte sich Thomas Artmann auf der linken Seite durch, Pass in die Mitte auf Alexander Hollermann, der zum 1:1 traf. Nur acht Minuten später hielt Nico Schmerling aus 20 Metern drauf und traf: 2:1, Spiel noch vor der Pause gedreht.

Einen Aufreger gab zunächst in der 60. Minute, als die Wolbecker die SVB-Abwehr allgemein durcheinander brachten, dann aber zum Glück nur den Pfosten trafen.

In der 70. Minute fiel dann die Vorentscheidung: Nico Schmerling geht auf Wolbecks Torhüter Marc Klein zu und bugsiert den Ball vorbei: 3:1. Proteste bei den Wolbeckern, die auf Handspiel reklamierten. Aber der Treffer zählte. Kurz vor Schluss setzte Alexander Hollermann noch sogar Treffer Nummer 4 drauf.

Das war vielleicht ein Tor zu hoch; Wolbeck hatte auch ein paar gute Möglichkeiten, aber unterm Strich ist der SVB-Sieg verdient. Weil auch die Zweite mit 5:2 gegen Westfalia Leer drei Punkte holte, gab es für den SVB im VR-Bank-Stadion die volle Punktzahl an diesem Tag.

Für die Erste geht es bereits am 14. November weiter. Am Donnerstagabend rollt ab 19:30 Uhr der Ball im Südwesten der Stadt Münster bei Concordia Albachten.

Spielbericht fussball.de

Please like & share:
Dieser Beitrag wurde unter Mannschaft 1 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.