Wichtiger Sieg im Sechs-Punkte-Spiel

Sonntag, 21. April. Abstiegs-Endspiel im VR-Bank-Stadion für die Erste. Ein Sieg gegen den Werner SC konnte wieder alles möglich machen, eine Niederlage hätte vieles deutlich schwerer gemacht. 3:1 gewann der SVB.

Schönes Wetter, viele Zuschauer. Ab auf den Rasen. Christoph Klein-Reesink hatte gegenüber der Partie in Emsdetten umgestellt: Für den gesperrten Lars Bode half Nico Schmerling auf der linken Verteidiger-Position aus.

Die erste Chance gehörte dem SVB, als Ricardo da Silva bereits in der 2. Minute einen Freistoß über das Werner Tor setzte. Nach 23 Minuten verpasste Alexander Hollermann den Ball knapp, nach 30 Minuten setzte Yannick Lachowicz für Werne einen Freistoß über den Kasten der Gastgeber. Ansonsten war die erste halbe Stunde von einem zähen Ringen geprägt: wenige gelungene Aktionen, mehrere Ballverluste und Stockfehler auf beiden Seiten.

Das sollte sich jedoch ändern: In der 38. Minute steckt Alexander Hollermann durch auf Ricardo da Silva. Der läuft auf Sebastian Treppe zu und versenkt flach zum 1:0. Nur zwei Minuten später bediente Lars Kormann auf der linken Seite Nico Schmerling. Der geht in den Strafraum, zieht kurz nach unten und schließt in die lange Ecke ab – von wegen Linksverteidiger! 2:0 damit für Burgsteinfurt zur Pause.

Nur zwei Minuten nach dem Seitenwechsel der nächste Schlag der Burgsteinfurter. Foul von Joel Simon an Alexander Hollermann. Thomas Artmann tritt an und erhöht auf 3:0.

Damit war die Partie vorentschieden, der Vorsprung geriet nicht mehr in ernsthafte Gefahr, auch wenn 12 Minuten vor Schluss Dominik Hennes nach einem Freistoß von Dennis Klossek für Werne 1:3-Anschluss aus Sicht der Gäste abstaubte. Dieses Ergebnis sollte der Endstand werden.

Der SVB ist damit auf einmal nur noch einen Punkt von den Nichtabstiegsplätzen entfernt. In den letzten fünf Spielen sind noch 15 Punkte zu vergeben, damit wird der SVB auf 40 Zähler kommen, was locker zum Klassenerhalt reichen wird. Man darf doch träumen…

Die erste Möglichkeit, den oben beschriebenen Traum in die Realität umzusetzen, bietet sich am kommenden Sonntag, den 29. April. Der SVB reist ins Tecklenburger Land zu Preußen Lengerich. Anstoß ist wie üblich 15 Uhr.

Spielbericht fussball.de

Please like & share:
Dieser Beitrag wurde unter Mannschaft 1 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.