SVB I: Kein Sieg im November

Es läuft aktuell nicht mehr rund bei der Ersten. Nach dem 1:3 gegen Teuto Riesenbeck blieb man auch im dritten Spiel in Folge sieglos. Anders als in den Vorwochen war die Niederlage diesmal auch verdient.

Der SVB hatte keinen guten Tag und musste bereits in der Anfangsphase mehrere Angriffe auf sein Tor abwehren. In der 28. Minute lag der Ball dann aber etwas überraschend im Riesenbecker Tor: Nils Schmerling hielt aus spitzem Winkel drauf und Torhüter Philipp Stockmann lenkte den Ball in sein eigenes Tor hinein. 1:0 für Burgsteinfurt.

Doch besser wurde es nicht. Zehn Minuten später spielte Riesenbeck gefühlte fünf Minuten um den SVB-Strafraum herum, weil Burgsteinfurt den Ball weder unter Kontrolle noch raus bekam. Niklas Heilemann traf schließlich zum 1:1.

In der zweiten Hälfte wurde zunächst der SVB stärker, Ricardo da Silva hatte eine gute Chance. Auf der anderen Seite musste Marcel Brameier einen weiteren Schussversuch von Niklas Heilemann vereiteln. Doch drei Minuten später lief Christopher Beer aufs SVB-Tor zu und versenkte zum 2:1 für Riesenbeck.

Der SVB drängte noch einmal auf den Ausgleich, kam aber nicht mehr zu gefährlichen Möglichkeiten. Als Benedikt Helmig dann in der Nachspielzeit einen Konter zum 3:1 abschloss, war das Thema durch.

Am kommenden Sonntag kann die Erste keine Bezirksliga-Punkte sammeln, dafür aber am Samstag, den 24.11. das Kreispokal-Halbfinale erreichen. Bei Germania Hauenhorst tritt der SVB an, bereits um 13:45 Uhr rollt der Ball im Hauenhorster Waldparkstadion.

Spielbericht fussball.de

Please like & share:
Dieser Beitrag wurde unter Mannschaft 1 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.