SVB I hält einen Punkt.

Der SV Mesum zu Gast in Burgsteinfurt. Da hält sich die Fahrtzeit in Grenzen, aber keineswegs der Unterhaltungswert der Partie.

Los geht’s: Spielzug über Lars Kormann, Alexander Bügener, nochmal Lars Kormann, Innenpfosten, drin! 1:0 für Burgsteinfurt. Alexander Bügener auf Ricardo da Silva, Innenpfosten, drin! 2:0 für Burgsteinfurt.

So schnell kann das gehen. Von Mesum kam in der Anfangsphase nichts, dann in der 16. Minute ein langer Ball von Tobias Göttlich auf Montasar Hammami. Nicholas Beermann kommt nicht ran, Pass auf David Rieke. Nur noch 2:1 für Burgsteinfurt.

Mesum wurde nun stärker und operierte immer wieder mit langen Bällen in die Spitze und kam zu Schuss-Chancen. Erst verfehlte Michael Egbers deutlich, dann zielte Luca Schweder knapp links vorbei. Aber der SVB brachte das 2:1 in die Halbzeitpause.

Zweite Hälfte: Ein Rückpass auf den Mesumer Torwart Marius Kattenbeck sollte gefährlich werden: Kattenbeck wird von Ricardo da Silva bedrängt, will den Ball wegschlagen – trifft da Silva, von ihm springt der Ball über die Linie zum 3:1. Da war er selbst wohl am meisten überrascht.

Kurz darauf hätte der eingewechselte Kai Hintelmann sogar das vierte Tor nachlegen können. Ein flacher Pass von Lars Kormann von links in die Mitte findet Hintelmann, aber sein Schuss geht knapp rechts vorbei.

Mesum versuchte sich weiter mit langen Bällen durch die Schnittstellen, häufig wurden sie dabei jedoch wegen Abseits zurückgepfiffen. Die Hintermannschaft um Marius Heckmann, Florian Azevedo Kamp, Nico Schmerling und Lars Bode hielt die Rheinenser vom Tor weg.

In der 66. Minute erhält Burgsteinfurt dann einen Freistoß am gegnerischen Sechzehner. Der wird leider schlecht ausgespielt: Mesum bekommt den Ball, leitet den Konter ein und am Ende räumte Marius Heckmann dann Dominic Schmidt im eigenen Strafraum ab. Elfmeter für Mesum, Egbers trifft in die linke, untere Ecke.

Nur noch 3:2 und Mesum lebte wieder. Eine Viertelstunde vor Schluss wühlte sich Hammami dann durch die Burgsteinfurter Hintermannschaft, zog aus 20 Metern ab und traf sauber in den Winkel.

Die Führung war weg, aber noch nicht alle Punkte. Der SVB hielt weiter mit und spielte mit auf das 4:3. Aber am Ende reichte es für keine der beiden Teams zum Sieg. Um 17:48 Uhr war Schluss. Der SVB behält nach vier Niederlagen endlich wieder einen Punkt im VR-Bank-Stadion.

Spielbericht fussball.de

Please like & share:
Dieser Beitrag wurde unter Mannschaft 1 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.