Negativ-Serie der Ersten endet.

83 Tage war die Erste in der Landesliga ohne Sieg geblieben. Aber länger nicht: Am gestrigen Sonntag besiegte man den SV Herbern mit 2:1 und landete so den ersten Heimsieg der aktuellen Spielzeit.

Der SVB legte ab 14:30 Uhr stark los und ließen in der ersten Hälfte keine gefährliche Szene der Gäste aus dem Ascheberger Ortsteil zu. 20 Minuten waren gespielt. Sturmspitze Lars Kormann marschierte in den Herberner Strafraum, versuchte Torwart Sven Freitag zu umgehen. Der holte Kormann von den Beiden, Schiedsrichter Matthias Erning zögerte nicht und gab Strafstoß für den SVB und Gelb für den Schlussmann. Leicht umstritten, denn Freitag hatte auch den Ball berührt. Sven Mersch schnappte sich den Ball und platzierte in die linke, untere Ecke. 1:0 für Burgsteinfurt.

Erst nach 40 Minuten kamen die Herberner zur ersten Torchance, Julian Trapp zielte jedoch vorbei. Auf der anderen Seite traf Lucas Bahlmann an der Strafraumgrenze den Ball perfekt und schmiss in in den Winkel zum 2:0. Schönes Tor, schöner Halbzeitstand, auch weil Thomas Eroglu kurz vor der Pause den SVB-Kasten nochmal knapp links verfehlte.

Zweite Hälfte, Herbern wurde stärker. Als in der 57. Minute Julian Trapp eine Vorlage von Eroglu zum 2:1-Anschlusstreffer versenkte, kam leichte Unsicherheit auf. Sollte der SVB wieder eine Führung verspielen? Herbern verstärke die Offensive und kam so zu Feldüberlegenheit. Allerdings verhinderten SVB-Keeper Nicholas Beermann und die Abschlussschwäche der Herberner den Ausgleich.

In der 66. Minute hätten Ricardo da Silva und Alexander Bügener sogar auf 3:1 erhöhen können. Ein Freistoß von da Silva konnte Freitag nur abwehren, Gonzalo Redondo Conde rettete knapp vor Bügener. So musste bis in die Nachspielzeit gezittert werden: Es gab noch einmal Freistoß für Herbern von der Strafraumgrenze. Whitson tritt an – und schießt den Ball nur in die Mauer.

Am kommenden Sonntag, den 19.11., geht es für den SVB wieder in die Fremde: Bei Eintracht Coesfeld kommt es zum Duell der beiden Tabellen-Schlusslichter. Mit einem Sieg könnte der SVB möglicherweise sogar die Hinrunde auf einem Nichtabstiegsplatz beenden.

Spielbericht fussball.de

Erst im nächsten Jahr stattfinden wird das 32. SVB-Hallenturnier. Am 13. und 14. Januar werden in der Kreissporthalle insgesamt 15 Teams um den Pokal spielen. Wie in den Vorjahren wird es zunächst am Samstag das Turnier der Kreisligisten geben, deren Sieger sich für das Sonntags-Turnier mit den überkreislichen Mannschaften qualifiziert.

Teilnehmer am Samstag sind die SF Gellendorf, der TuS Laer, Westfalia Leer, Arminia Ochtrup, Galaxy Steinfurt, Schwarz-Weiß Weiner, sowie die zweite und die dritte Mannschaft des SVB. Am Sonntag steigen dann der SV Mesum, der SC Münster 08, die U23 des 1. FC Gievenbeck, Westfalia Kinderhaus, der FC Schüttorf 09, der SV Wilmsberg und die Erste des SV Burgsteinfurt ein. Weitere Infos folgen.

Veröffentlicht unter Mannschaft 1 | Hinterlasse einen Kommentar

Das tut weh

Während die letzte Niederlage in Altenberge noch knapp war, gab es beim VfL Senden mit einem 1:4 kräftig Haue für die Erste.

Der VfL Senden war von Anfang an das spielbestimmende Team, von Burgsteinfurt war wenig zu sehen. In der 12. Minute landete dann ein langer Ball aus dem Halbfeld am Pfosten des SVB-Tores, Rabah Abed kam zuerst am Ball und schob ihn aus wenigen Zentimetern Entfernung über die Linie.

Im Laufe der ersten Hälfte hätte dieser dann auch erhöhen können: Nicholas Beermann schoss ihn zunächst in der 13. Minute an, der Abpraller ging jedoch knapp vorbei. In der 20. Minute hielt Beermann dann einen Schuss von Abed. Vier Minuten später verfehlte auch Florian Kaling den SVB-Kasten.

Was machte eigentlich der SVB? Leider sehr wenig. Lars Kormann versuchte sich einmal in der 26. Minute, sein Schuss ging aber weit vorbei. In den letzten Minuten der ersten Hälfte schlug Rabah Abed dann doch nochmal zu: Erst schloss er einen Konter zum 2:0 ab, dann legte er mit dem Halbzeitpfiff sogar sein drittes Tor nach.

Zweite Halbzeit mit 0:3-Rückstand – ist da noch etwas möglich? Die zarte Hoffnung, sofern vorhanden, wurde schnell gedämpft, als Lucas Morzonek in der 55. Minute auf 4:0 für Senden erhöhte. Burgsteinfurt kam weiterhin überhaupt nicht ins Spiel. Senden generierte weiterhin Chancen, war aber im Abschluss teilweise zu verspielt und versuchte nun teilweise mit Hackentricks, Tore aufzulegen.

Dennoch sollte der SVB zu einem Ehrentreffer kommen: Eine Flanke von Sven Mersch köpfte Felix Kintrup ins eigene Tor (78.). Es sollte die gefährlichste SVB-Szene in der zweiten Hälfte bleiben.

Das nächste Spiel gegen den SV Herbern findet im VR-Bank-Stadion statt. Die restlichen Heimspiele der Ersten in diesem Jahr beginnen bereits um 14:30 Uhr, die Zweite spielt vorher schon ab 12:15 Uhr.

Spielbericht fussball.de

Veröffentlicht unter Mannschaft 1 | Hinterlasse einen Kommentar

Zweite starke Hälfte reicht nicht in Altenberge

Gastspiel der Ersten beim TuS Altenberge. Bereits am vergangenen Samstag trat die Erste im Hügeldorf zum 11. Spieltag an. Am Ende stand eine 2:3-Niederlage zu Buche.

Die Hoffnungen auf einen erfolgreichen Nachmittag wurden früh gedämpft: Nach nur zwei Minuten überwand Christoph Thomassen die SVB-Hintermannschaft. Der SVB konnte aber schnell zurückschlagen, in der 9. Minute erzielte Alexander Bügener nach Vorlage von Lars Kormann den Ausgleich. Dann wieder traf jedoch Malte Greshake zum 2:1 für Altenberge. Nach 15 Minuten waren somit bereits drei Tore gefallen.

Der SVB setzte erneut zum Gegenschlag an: In der 17. Minute legt Henrik Wilpsbäumer Alexander Bügener im eigenen Strafraum. Max Feldhues tritt den resultierenden Elfmeter, zielt auf die rechte, untere Ecke, aber Marc-Wenning Künne im Tor der Altenberger stoppt den Strafstoß.

Als stattdessen dann in der 36. Minute Thomassen und Greshake gemeinsam auf 3:1 erhöhten, sah es überhaupt nicht mehr gut aus für den SVB. Zumal Greshake nach einem Altenberger Konter noch fast ein viertes Tor nachgelegt hätte, diesen Schuss konnte Nicholas Beermann aber halten. Auf der anderen Seite verpasste Lars Kormann per Direktabbahme das Tor.

Seitenwechsel, weiter gehts: Der SVB stand in der zweiten Hälfte hinten sicherer. Altenberge versuchte, das Ergebnis zu verwalten, dennoch konnte sich der SVB einige Chancen erspielen. In der 78. Minute klappte es schließlich, als Kai Hintelmann aus spitzem Winkel zum 2:3 aus Burgsteinfurter Sicht traf. Kevin Behn hatte dann noch tatsächlich noch die Chance zum 3:3 auf dem Fuß, hob den Ball aber über das Tor.

Am nächsten Wochenende wird wieder sonntags gespielt und noch einmal auswärts: beim VfL Senden wird die Erste antreten.

Spielbericht fussball.de

Veröffentlicht unter Mannschaft 1 | Hinterlasse einen Kommentar

SVB I nach 1:0-Führung nicht im Spiel geblieben

Wieder keine Punkte. Ich würde ja gerne mal wieder von einem Sieg berichten, aber um der Wahrheit willen, muss es festgehalten werden: Der SVB verlor am letzten Sonntag gegen Preußen Lengerich mit 1:2.

Es begann vielversprechend. Bereits nach vier Minuten hatte Kai Hintelmann die erste Chance, vergab aber aus spitzem Winkel. Kurz darauf konnte Preußen-Torwart Philipp Parlow einen Kopfball von Kevin Behn gerade noch von der Linie kratzen.

Dann doch das 1:0 durch Thomas Artmann per Kopf nach Vorarbeit von Ricardo da Silva und Kevin Behn. Der SVB blieb zunächst im Spiel, trotzdem wäre die Führung in der 24. Minute fast weg gewesen: Nach einem Konter der Lengericher schoss Nils Wiethölter Nicholas Beermann an.

Dann kurz vor der Pause, 43. Minute: Zweikampf im Mittelfeld, zwei Spieler bleiben liegen. Einige rufen „Spiel den Ball ins Aus!“ Kevin Wolff macht das aber nicht, sondern geht aufs Tor zu und schließt aus 20 Metern ab. Der Ball springt leicht auf uns landet in der unteren Torecke. 1:1.

In der zweiten Halbzeit erlangten die Lengericher die Initative: Erst vergaben Dennis Greiff und Timo Zimmermann je eine Chance, dann köpfte Konstantin Worch eine Ecke von Wiethölter zum 1:2 aus Burgsteinfurter Sicht ein.

Wieder war der SVB im Rückstand. In der 64. Minute hatte Ricardo da Silva die Chance zum Ausgleich, in der 70. Max Moor aus der Drehung. Beide Versuche scheiterten aber. In der 84. Minute ließ sich Thomas Artmann dann noch in aussichtsreicher Position den Ball von Parlow vom Fuß nehmen. Kurz darauf springt ein abgefälschter Freistoß von Artmann knapp vorbei. Dann war Schluss.

Damit hat der SVB 7 Punkte aus 11 Spielen. Noch ist aber alles drin, die Mitbewerber da unten sind auch keine Übermannschaften. Zu diesem Mitbewerbern gehört der nächste Gegner, der TuS Altenberge, derzeit nicht. Das ist schön für sie – aber wir wollen trotzdem die Punkte.

Das Spiel ist bereits am kommenden Samstag, dem 28. Oktober. Anstoß ist um 14:30 Uhr in Altenberge, der SVB wird hoffetnlich mit einem Sieg ins Wochenende und über den Brückentag gehen.

Spielbericht fussball.de

Veröffentlicht unter Mannschaft 1 | Hinterlasse einen Kommentar

Wieder kein Tor – SVB I belohnt sich nicht

Werne an der Lippe, nördlicher Kreis Unna. Hier trafen am vergangenen Sonntag der Werner SC 2000 und unsere Erste aufeinander. Beide Teams brauchten Punkte, ob die unteren Ränge zu verlassen.

So begann das zähe Ringen auf dem Kunstrasenplatz. In der 7. Minute ballerte Daniel Durkalic über den SVB-Kasten, zwei Minuten später hatte Torwart Nicholas Beermann Glück, als er einen Gegenspieler anschoss, dieser aber kein Kapital daraus schlagen konnte.

In der 19. Minute traf Kevin Behn dann – leider nur nach einem Abseitspfiff. Kurz vor der Pause hatte Kevin Behn dann das reguläre 1:0 auf dem Fuß. Er lief frei auf Torwart Sebastian Trappe, doch den ersten Schuss konnte der Werner Keeper halten, der Nachschuss wurde dann von Dominik Giffey von der Linie gegrätscht. Lukas Manka hatte eine weitere Chance für die Gastgeber.

Die zweite Halbzeit begann mit einem doppelten Ausrufezeichen. Erst holte sich Dennis Klossek Gelb-Rot wegen wiederholten Foulspiels ab, nur wenige Minuten später musste auch Dominik Giffey vom Platz. Er hatte sich zu einer Beleidigung hinreißen lassen. Welche genau ist überliefert und lässt sich am bestem mit einem Zitat des früheren Bundesliga-Kickers Erik Meijer beschreiben: „Ich habe ihn einen Mixer mit W genannt.“

Dann wurde aber wieder Fußball gespielt. Nun hatte der SVB optisch die Feldüberlegenheit und kam zu mehreren Chancen. In der 58. Minute ließ sich Kevin Behn in aussichtsreicher Position von Sebastian Trappe den Ball vom Fuß nehmen. Zehn Minuten später versenkte Kevin Behn einen Abpraller, aber wieder war die Fahne des Assistenten oben.

Die Uhr lief weiter, Werne versuchte das Unentschieden über die Zeit zu bringen. Allmählich wurden die Burgsteinfurter ungeduldiger: Entlastungsangriffe der Werner wurden häufig mit taktischen Fouls gestoppt, was einige gelbe Karten aufs Konto brachte. In der 82. Minute zielte Sven Mersch links vorbei. Alles in allem erspielte sich der SVB allerdings mit 11 gegen 9 zu wenige klare Tormöglichkeiten. So blieb es nach fünf Minuten Nachspielzeit beim 0:0. Der erhoffte Sprung auf einen Nichtabstiegsplatz blieb aus.

Am nächsten Sonntag kommt Preußen Lengerich nach Burgsteinfurt. Vielleicht klappt es ja dann.

Spielbericht fussball.de

Veröffentlicht unter Mannschaft 1 | Hinterlasse einen Kommentar

Kurzschulung des DFB

Die SVB Jugend ist dem Angebot des DFB gerne nachgekommen, eine themenspezifische Trainerfortbildung im Rahmen einer sogenannten DFB Kurzschulung auszurichten.

In dem Themen Modul 4 gegen 4 wurde den Jugendtrainer des SVB Trainer in einem „Demonstrationstraining“ mit den E Jugend Kickern aus dem eigenen Nachwuchs besondere Spiel- und Trainingsformen von dem DFB Trainer Maik Weßels vorgestellt.

Im anschließenden Theorieteil wurde im Trainerkreis erläutert und besprochen, worauf bei der Umsetzung im Trainingsalltag zu achten ist, wie der Umgang mit den Kindern sinnvoll erfolgen kann, wie bestimmte Motivationsanreize gesetzt werden können und vieles mehr rund um die Nachwuchsförderung.

Nach intensiven 5 Std. Fußball und einer gelungenen Veranstaltung ging der Dank der SVB Jugendtrainer an Maik Wessels für wertvolle und interessante Hinweise und Aspekte.

Einen großen Dank der Jugendabteilung an Martin Teigeler, der diese Aktion organisiert hat.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Keine Tore gegen Borken

Immer positiv denken: Die Erste hat in der Liga erstmals in der Saison ohne Gegentor gespielt. Durch ein 0:0 blieb ein einzelner Zähler im VR-Bank-Stadion.

Die größten Chancen hatte der SVB in den ersten Minuten: In der 10. Minute kombinierten sich die Rot-Gelben nach vorne, am Ende stand Ricardo da Silva frei vor Jason Rudolph, schoss diesen jedoch an. Eine Minute später verfehlte Lars Kormann per Linksschuss das Borkener Gehäuse. Wieder eine Minute später kam Ricardo da Silva wieder gefährlich vor das Tor, wurde dann aber nach außen abgebrändt und konnte nur noch aus zu spitzem Winkel abschließen.

Borkens beste Torchance in der ersten Hälfte war ein Versuch von Marcel Kröger in der 20. Minute, diese wurde von Nicholas Beermanns weggefaustet. In der 43. Minute scheiterte da Silva nach einer Hereingabe von Kevin Behn knapp.

Die zweite Hälfte sollte etwas weniger reich an Torchancen werden: Borken stand besser, wurde aber nicht wesentlich gefährlicher. In der 64. Minute kam Patrick Bellen überraschend zu einer Großchance, als der Ball nach einem Einwurf auftippte und kein Burgsteinfurter zum Ball ging. Bellen schoss aus der Drehung jedoch über das Tor. In der 75. Minute entschärfte Nicholas Beermann einen Schuss von Aljoscha Kamp von der Strafraumgrenze. Eine Minute später scheiterte Nico Schmerling per Flachschuss an Rudolph.

In der Schlussphase setzte zuerst noch Thomas Artmann einen Freistoß aus gut 20 Metern rechts vorbei, dann hätte um ein Haar noch Daniel Meyer in der letzten Minute zum 1:0 für Borken getroffen. Aber dann sollte die Partie ohne Torerfolg enden.

Am kommenden Sonntag, den 15.10., wird der SV Burgsteinfurt ein Gastspiel beim Tabellennachbarn Werner SC geben. Der Werner SC ist aktuell noch ein weißer Fleck auf der SVB-Landkarte, bisherige Ergebnisse sind nicht bekannt. Anstoß auf dem Kunstrasen ist wie üblich 15 Uhr.

Spielbericht fussball.de

Veröffentlicht unter Mannschaft 1 | Hinterlasse einen Kommentar

Keine Punkte in Nottuln

Mit einer verdienten Niederlage kehrte der SVB vom sonntäglichen Gastspiel bei Grün-Weiß Nottuln zurück. 1:3 verlor man im Kreis Coesfeld.

Zunächst war der SVB sogar etwas aktiver gewesen. Sven Mersch traf einmal per abgefälschtem Schuss die Latte. In der 35. Minute lag der Ball dann jedoch erstmalig im SVB-Tor. Langer Ball nach vorne, die Burgsteinfurter Abseitsfalle schnappte nicht zu, Pass von Oliver Leifken auf Fabian Schöne. 1:0 für Nottuln. Kurz vor der Halbzeit dann der nächste Wirkungstreffer gegen den SVB, nachdem Ali Shinawi den nächsten Nottulner Angriff mit dem 2:0 abschloss.

In der zweiten Hälfte stand Nottuln dann hinten sicher und ließ nur wenige Burgsteinfurter Bemühen zu. Erst in der 72. Minute kam der SVB dann doch zum Anschlusstreffer. Nach Foul von Sascha Markmann an Lars Kormann in der Nähe der Strafraumgrenze gab Schiedsrichter Patrick Holz einen Elfmeter für die Gäste. Die Nottulner reklamierten, dass das Foul außerhalb des Sechzehners gewesen sei, dennoch verwandelte Thomas Artmann den Strafstoß zum 1:2.

Die aufkeimende Hoffnung starb jedoch nur eine Minute später wieder: Ballverlust im Angriff, Tobias Kiwit kann den Angriff im eigenen Strafraum nur mit einem Foul stoppen. Auch diesen Elfer hätte nicht jeder im Baumberge-Stadion gegeben. Felix Hesker trat an und versenkte zum entscheidenden 3:1.

Allmählich muss sich der SVB wieder mit dem ungeliebten Thema Abstiegskampf auseinandersetzen. Am kommenden Sonntag, den 8. August, kommt die SG Borken ins VR-Bank-Stadion. Ein eher seltener Gast, der letzte Besuch war in der Saison 2011/12. Damals gewann Burgsteinfurt mit 3:1 und damals trafen noch Julius Vehoff, Tim Niehues und Isuf Asllani für den SVB.

Spielbericht fussball.de

Veröffentlicht unter Mannschaft 1 | Hinterlasse einen Kommentar

SVB I hält einen Punkt.

Der SV Mesum zu Gast in Burgsteinfurt. Da hält sich die Fahrtzeit in Grenzen, aber keineswegs der Unterhaltungswert der Partie.

Los geht’s: Spielzug über Lars Kormann, Alexander Bügener, nochmal Lars Kormann, Innenpfosten, drin! 1:0 für Burgsteinfurt. Alexander Bügener auf Ricardo da Silva, Innenpfosten, drin! 2:0 für Burgsteinfurt.

So schnell kann das gehen. Von Mesum kam in der Anfangsphase nichts, dann in der 16. Minute ein langer Ball von Tobias Göttlich auf Montasar Hammami. Nicholas Beermann kommt nicht ran, Pass auf David Rieke. Nur noch 2:1 für Burgsteinfurt.

Mesum wurde nun stärker und operierte immer wieder mit langen Bällen in die Spitze und kam zu Schuss-Chancen. Erst verfehlte Michael Egbers deutlich, dann zielte Luca Schweder knapp links vorbei. Aber der SVB brachte das 2:1 in die Halbzeitpause.

Zweite Hälfte: Ein Rückpass auf den Mesumer Torwart Marius Kattenbeck sollte gefährlich werden: Kattenbeck wird von Ricardo da Silva bedrängt, will den Ball wegschlagen – trifft da Silva, von ihm springt der Ball über die Linie zum 3:1. Da war er selbst wohl am meisten überrascht.

Kurz darauf hätte der eingewechselte Kai Hintelmann sogar das vierte Tor nachlegen können. Ein flacher Pass von Lars Kormann von links in die Mitte findet Hintelmann, aber sein Schuss geht knapp rechts vorbei.

Mesum versuchte sich weiter mit langen Bällen durch die Schnittstellen, häufig wurden sie dabei jedoch wegen Abseits zurückgepfiffen. Die Hintermannschaft um Marius Heckmann, Florian Azevedo Kamp, Nico Schmerling und Lars Bode hielt die Rheinenser vom Tor weg.

In der 66. Minute erhält Burgsteinfurt dann einen Freistoß am gegnerischen Sechzehner. Der wird leider schlecht ausgespielt: Mesum bekommt den Ball, leitet den Konter ein und am Ende räumte Marius Heckmann dann Dominic Schmidt im eigenen Strafraum ab. Elfmeter für Mesum, Egbers trifft in die linke, untere Ecke.

Nur noch 3:2 und Mesum lebte wieder. Eine Viertelstunde vor Schluss wühlte sich Hammami dann durch die Burgsteinfurter Hintermannschaft, zog aus 20 Metern ab und traf sauber in den Winkel.

Die Führung war weg, aber noch nicht alle Punkte. Der SVB hielt weiter mit und spielte mit auf das 4:3. Aber am Ende reichte es für keine der beiden Teams zum Sieg. Um 17:48 Uhr war Schluss. Der SVB behält nach vier Niederlagen endlich wieder einen Punkt im VR-Bank-Stadion.

Spielbericht fussball.de

Veröffentlicht unter Mannschaft 1 | Hinterlasse einen Kommentar

Burgsteinfurt verliert Scheiben-Schießen von Dorsten

Wie kann das passieren? Die Frage stellten sich vor allem aber nicht nur die Burgsteinfurter nach Abpfiff. Gerade hatte man auswärts 1:2 beim SV Dorsten-Hardt verloren.

Die ersten Hälfte gehörte den Gastgebern. Mehrere erfolgversprechende Angriffe rollten auf das Tor von Nicholas Beermann, unter anderem hatte Athanasios Mitrentsis mehrfach das 1:0 für Hardt auf dem Fuß. Aber irgendwie rettete immer wieder der Torwart für den SVB.

In der 30. Minute war dann ausnahmsweise der SVB dran, Schuss von Lars Kormann, Pfosten und Sven Mersch versenkte den Rebound zum 1:0 aus Sicht des SVB. Kurz darauf klatschte der Ball sogar an die Latte des SVB-Gehäuses, Alexander Brefort vergab in der 40. Minute eine weitere Möglichkeit.

In der 42. Minute stiegen die SVB-Aktien auf einmal: Der bereits verwarnte Ahmed Bakare beschwerte sich zu lautstark bei Schiedsrichterin Jasmina von Gratowski und musste mit Gelb-Rot vom Platz.

So brachte der SVB die schmeichelhafte Halbzeitführung in die Kabine.  In der zweiten Halbzeit schaffte es dann Burgsteinfurt auf einmal, die Großchancen zu erspielen. Leider wurden diese ähnlich großzügig verballert wie zuvor von den Gastgebern: In der 58. Minute scheiterte Thomas Artmann nach einer Ecke, danach rutschte Florian Azevedo Kamp zweimal knapp an je einer Flanke von Lucas Bahlmann und Thomas Artmann vorbei.

Das Spiel wurde ruppiger, es gab einige umstrittene Szenen, so in der 65. Minute eine unübersichtliche Szene im SVB-Strafraum mit einem Stürmerfoul zugunsten des SVB abgepfiffen wurde. Zehn Minuten später wurde auf der Gegenseite ein Schuss von Max Feldhues auf der Linie geblockt.

Nochmal zwei Minuten später hätte der SVB spätestens das 0:2 nachlegen müssen, leider übersah Lucas Bahlmann etwa fünf Meter vor dem Hardter Tor seine freistehenden Mitspieler und schloss aus spitzem Winkel selbst ab. Stefan Schröder konnte halten.

Die letzten fünf Minuten begannen – und absolut jeder am Platz fragte sich, wie diese Partie trotz der zahllosen Großchancen noch 0:1 stehen kann. Ein 4:4 oder 5:5 wäre absolut möglich gewesen. Leider sorgte noch jemand für Abhilfe. Nachdem ein SVB-Konter abgefangen wurde, traf Jens Lensing zum 1:1. In der Nachspielzeit legte Alexander Brefort sogar das 2:1 nach. Verdient? Unverdient? Egal. Das Ding hätte längst im Sack gewesen sein müssen.

So stand man wieder mit leeren Händen da und rutschte leider auf den so ungeliebten 14. Platz der Landesliga-Tabelle. Bereits am kommenden Samstag, den 23. September, findet vorgezogen das Kreisderby gegen den SV Mesum statt. Anstoß im VR-Bank-Stadion ist 15 Uhr.

Spielbericht fussball.de

Veröffentlicht unter Mannschaft 1 | Hinterlasse einen Kommentar