Keine Punkte in Nottuln

Mit einer verdienten Niederlage kehrte der SVB vom sonntäglichen Gastspiel bei Grün-Weiß Nottuln zurück. 1:3 verlor man im Kreis Coesfeld.

Zunächst war der SVB sogar etwas aktiver gewesen. Sven Mersch traf einmal per abgefälschtem Schuss die Latte. In der 35. Minute lag der Ball dann jedoch erstmalig im SVB-Tor. Langer Ball nach vorne, die Burgsteinfurter Abseitsfalle schnappte nicht zu, Pass von Oliver Leifken auf Fabian Schöne. 1:0 für Nottuln. Kurz vor der Halbzeit dann der nächste Wirkungstreffer gegen den SVB, nachdem Ali Shinawi den nächsten Nottulner Angriff mit dem 2:0 abschloss.

In der zweiten Hälfte stand Nottuln dann hinten sicher und ließ nur wenige Burgsteinfurter Bemühen zu. Erst in der 72. Minute kam der SVB dann doch zum Anschlusstreffer. Nach Foul von Sascha Markmann an Lars Kormann in der Nähe der Strafraumgrenze gab Schiedsrichter Patrick Holz einen Elfmeter für die Gäste. Die Nottulner reklamierten, dass das Foul außerhalb des Sechzehners gewesen sei, dennoch verwandelte Thomas Artmann den Strafstoß zum 1:2.

Die aufkeimende Hoffnung starb jedoch nur eine Minute später wieder: Ballverlust im Angriff, Tobias Kiwit kann den Angriff im eigenen Strafraum nur mit einem Foul stoppen. Auch diesen Elfer hätte nicht jeder im Baumberge-Stadion gegeben. Felix Hesker trat an und versenkte zum entscheidenden 3:1.

Allmählich muss sich der SVB wieder mit dem ungeliebten Thema Abstiegskampf auseinandersetzen. Am kommenden Sonntag, den 8. August, kommt die SG Borken ins VR-Bank-Stadion. Ein eher seltener Gast, der letzte Besuch war in der Saison 2011/12. Damals gewann Burgsteinfurt mit 3:1 und damals trafen noch Julius Vehoff, Tim Niehues und Isuf Asllani für den SVB.

Spielbericht fussball.de

Please like & share:
Dieser Beitrag wurde unter Mannschaft 1 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.