Dreckiger Sieg der Ersten

Die erste Mannschaft hat das erste Pflichtspiel im Jahr 2019 gewonnen. Mit 1:0 behielt man am vergangenen Sonntag bei Germania Horstmar die Oberhand.

Bei starkem Wind und leichtem Regen ging es wenige Minuten nach 15 Uhr auf dem Horstmarer Kunstrasen los. Die erste Hälfte ist sehr kurz beschrieben: Ein sehr mäßiges Fußballspiel, praktisch keine Torraumszenen, sehr viele Pässe hintenrum und vergebliches Warten auf eine Lücke.

Daher direkt in die zweite Hälfte, in der der SVB mit Windunterstützung spielte. Burgsteinfurt wurde tatsächlich stärker. In der 60. Minute hielt Alexander Hollermann erstmals Richtung Horstmarer Tor drauf, scheiterte aber an Sven Meckelholt im Tor der Gastgeber.

Und damit an einem alten Bekannten: Meckelholt spielte von 2015 bis 2017 zwei Jahre beim SVB und saß in der Hinrunde der aktuellen Saison noch gegen Greven 09 auf der gegnerischen Ersatzbank. Damit war er nicht der einzige Ex-Burgsteinfurter im gegnerischen Aufgebot: Auch Dennis und Kevin Behn sowie Jan Carvaho spielten für den SVB.

Das kann ich in dieser Ausführlichkeit erwähnen, weil auf dem Platz weiterhin wenig passierte: Horstmar stand hinten sicher, vorne schnappte aber mehrere Male die Abseitsfalle zu und unterband Vorstöße auf das Tor des SVB.

So deutete sich die entscheidende Szene des Spiels nicht an: Nach einer unübersichtlichen Szene im Strafraum konnte Sven Meckelholt einen abgefälschten Ball nur an die Latte lenken. Lucas Bahlmann setzte nach und köpfte zur 1:0-Führung ein!

In der letzten Viertelstunde passierte wieder weniger: Horstmar hatte keine großen Chancen zum Ausgleich, Burgsteinfurt keine auf die Entscheidung. So endete diese Partie, die durch ein glückliches Tor mit 1:0 entschieden wurde.

Dann war Feierabend. Auch wenn die gut 100 Zuschauer v. a. bei strittigen Entscheidungen durchaus Derbystimmung aufkommen ließen, war es insgesamt doch ein zäher Kick. Durch die Vereinsbrille sieht man aber am besten die drei Punkte, die geholt wurden.

Am kommenden Sonntag kommt es zum Duell Stadt Steinfurt gegen Stadt Ibbenbüren. Während der SV Burgsteinfurt die Arminia Ibbenbüren empfängt, spielt der SV Wilmsberg parallel gegen Cheruskia Laggenbeck. Anstoß im VR-Bank-Stadion ist 15 Uhr.

Please like & share:
Dieser Beitrag wurde unter Mannschaft 1 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.